Wieder ein toter Säugling - Er starb an den Folgen eines Schütteltraumas

SteffiSG
SteffiSG
18.01.2008 | 12 Antworten
In Datteln (NRW) hat die Mutter eines 15 Tage alten Säuglings einen Notarzt gerufen, da ihr Kind krampfen würde. Der Arzt brachte das Kind in die Kinderklinik, wo das Kind am Donnerstag verstarb. Die 25-jährige Mutter hat noch zwei Kinder im Alter von drei und fünf.
Wie sich herausstellte, wurde das Kind wahrscheinlich misshandelt. Dies gab ein Sprecher der Polizei am Freitag bekannt. Die Leiche des Säuglings wurde einer Obduktion unterzogen, bei der sich herausstellte, dass die Ursache für den Tod des Kindes ein Schütteltrauma war.
Die beiden anderen Kinder der Mutter, die mit ihrem Freund zusammen in Dorsten lebt, wurden den Behörden übergeben.
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
wat in meiner stadt?
oh mein gott.....ausgerechnet in dorsten wo ich wohne =(
mami07
mami07 | 18.01.2008
11 Antwort
ich verstehe es nicht!!!
ich verstehe es einfach nicht !!! ich bin selber seit dem 02.01.08 mama! ich verstehe nicht wie man sein eigenes kind umbringen kann. ich meine ich verstehe nicht wie man überhaupt einen menschen umbringen kann, aber dann auch noch sein eigen fleisch und blut. diese menschen sind einfach nur krank!!! oder absolut hilflos!!! ich könnte meinem kind nie was antun. ich könnte ihn noch nicht mal schlagen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.01.2008
10 Antwort
Habe heute auch zu hören bekommen:....
Wenn nichts Schlimmes mit ihrer Tochter passiert ist, können wir auch Nichts machen! Dabei wollte ich mich mit ihr nur auf ihrem Jugendamt treffen, um die Fehlinformationen, welche mein Ex ihr, von wegen: "Sie könne mich mal, und ich würde lieber mein Leben ohne sie leben" eintrichtert, richtig zu stellen! Sch....Ämter! :-(
Susanne-S
Susanne-S | 18.01.2008
9 Antwort
kinderwunsch
es gibt so so viele paar die stolz und glücklich wären einem engel ein gutes und neues zu hause schencken zu dürfen...
colli25
colli25 | 18.01.2008
8 Antwort
da wären wir wieder beim Thema
das hatten wir vorhin auch schon, da sagte ich das immer erst etwas schlimmes passieren muss bis etwas getan wird, und schuld sind die Nachbarn die angeblich nie was sagen, dabei sind es meist die Behörden die dich abwimmeln und sagen das wurde/wird überprüft alles ok und kurze zeit später? Oder die sagen wie können sie sowas sagen, melden sich bei solchen leuten 2 Wochen vorher an, klar das die dann vorsichtig sind. Aber einer anderen Fam. wollte man das Sorgerecht entziehen weil die Eltern zu Hause unterrichten wollten und sie sind ausgewandert. Das ist deutschland Kinderunfreundliches land. Sorry wurde jetzt viel aber ist halt so ein Punkt bei mir wo ich mich immer wieder aufrege.
Steffi28
Steffi28 | 18.01.2008
7 Antwort
ohne worte
habe selber ein baby von 4wochen und es gibt nichts schöneres. wenn ich die zeitungen aufschlage und wieder mal lese dasdas nächste baby tot ist könnte ich vor wut heulen. die kleinen können nichts dazu das ihr eltren überfordert sind!
wolke2004
wolke2004 | 18.01.2008
6 Antwort
kinderwunsch
ach ja in irgend so nem gläubigenland haben sie jetzt die todestraffe für ein eltern paar verhängt was ihr kind zu tode gefoltert hat mit eisen stangen und steinen. der vater wurde der kopf abgeschlagen und die stiefmutter gehängt
colli25
colli25 | 18.01.2008
5 Antwort
einfach nur schlimm
keine worte mehr finde und ein kerzchen aufstelle für das baby :-(
nella
nella | 18.01.2008
4 Antwort
kinderwunsch
und wir kämpfen seid 5 jahren....
colli25
colli25 | 18.01.2008
3 Antwort
Totes Baby
Ich kann da wirklich nur noch eins sagen TODESSTRAFE!!!!!!!!!!!
judchen75
judchen75 | 18.01.2008
2 Antwort
grausam
ohne worte
mrs_caradic
mrs_caradic | 18.01.2008
1 Antwort
schrecklich
krieg immer gänsehaut wenn ich so was lese....und unsereins hat ständig panische angst vor plötzlichem kindstot .
tatifix
tatifix | 18.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

jungs folgen wem?
03.07.2012 | 9 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: