Wie ist das eigentlich mit dem Elterngeld, wenn man

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.05.2008 | 25 Antworten
einen festen Arbeitsvertrag hat, 2 Jahre zu Hause bleiben möchte und einen festen Partner hat, der verdient?

Bekomm ich dann auch irgendwie ne Unterstützung vom Sozialamt oder so wie zb Wohngeld oder so?

Eigentlich will ich ja nach einem Jahr wieder arbeiten, aber wenn ich mir überleg, wieso ich mir den Stress antun soll, brennt mir die Frage doch auf den Lippen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten (neue Antworten zuerst)

25 Antwort
Da stimme ich
Dir voll zu! Habe auch immer sehr viel gearbeitet. Bekannte von mir haben in ihrem leben knapp 10 Jahre gearbeitet, sind über 45 Jahre alt. Ich kenne diese Familie nur als Arbeitslos. Die haben doch echt mehr Geld als wir. Wohnen in einem Haus auf einem riesengroßen Grundstück mit See usw. Ist echt nicht fair, wir sitzen hier und versuchen über die runden zu kommen und die bekommen alles zugesteckt.
Denise85
Denise85 | 16.05.2008
24 Antwort
ja, ich weiß....
es hätte nichts gebracht. Aber, es ist echt traurig, wenn man bedenkt, wieviel man so in gewisse Sozialleistungen in 11 Jahren Arbeit eingezahlt hat und am Ende mit nix dasteht, während sich andere, die noch nie im Leben einen Finger krum gemacht haben alles finanziert bekommen. Armes Deutschland.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008
23 Antwort
kündigen lassen....
hätte auch nichts gebracht. Wie gesagt mein Vertrag ist geendet und ich wurde dann nur blöd vom Amt angemacht. Ich hatte noch 3 Monate bis zum Mutterschutz. Das Amt sagte zu mir immer, das ich mir arbeit suchen soll. Ich wäre ja noch 3 Monate arbeitsfähig. Nur wer nimmt jemanden der Schwanger ist und dann noch nicht mal in dem Beruf arbeiten darf den er gelernt hat. Wie gesagt müsste ich nach einem Jahr auch wieder arbeiten, nur meine Mutter rät es mir ab. Sie war damals in dieser Situation und hat es getan. Meine Mama war nicht meine Mama sondern meine Oma. Meine Mutter hatte damals starke Problemem mit mir diese Bindung aufzubauen. Für meine Mutter ist es immer noch nicht schön drüber zu reden wie die Zeit damals war. Aber leider bleibt einem ja wirklich keine andere Wahl.
Denise85
Denise85 | 16.05.2008
22 Antwort
Hast du eine bessere Lösung??
ich nicht...ich will keine Allmosen dieses Staates...also, ich würd ja eh keine bekommen. Ich werde ja dazu gezwungen, nur weil wir beide arbeiten...ich sag´s doch, ich hätte mich einfach kündigen lassen sollen, dann wär alles garkein Problem.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008
21 Antwort
@black
ja das tut verdammt weh.... aber politiker interessiert das nicht, die denken nciht daran dass es für kinder wichtig ist mindestens 2 jahre bei der mutter zu sein. ich sag ja einen haufen politiker nehmen und in unsere haut für 1 monat stecken, mal schauen wie sie sich dann zum thema Kinder äußern. die wissen alle nicht wovon die reden, die kennen wirkliche probleme nicht!!!!!
angels-mami
angels-mami | 16.05.2008
20 Antwort
grummel.........
ich kan doch nicht ein 1 jähriges kind 10 stunden in die krippe stecken:-(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008
19 Antwort
Ja, das Gefühl habe ich leider auch....
vorallem, wenn man arbeitet. Gott...ich hätte mich echt kündigen lassen sollen...manchmal denk ich mir, das ist einfacher.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008
18 Antwort
@asley
ich ahbe genau die gleiche situation gehabt wie du. mein mann hat gut verdient udn wir hatten weder anspruch auf sozi, noch anspruch auf wohngeld und und und. das ist leider so. der VaterStaat bietet einem nichts mehr. udn es regt mcih auch auf, den die wollen dass wir kinderkriegen tun aber ncihts dafür um uns dabei zu unterstützen. ich aknn dir nur empfehlen, mach dein Elterngeld auf 1-2 JAhre udn kümmerre die ab dem 1 lebesnjahr deines Babys um einen Kindergarten platz. damit dein Kind in die Kita gehen kann und du wieder arbeiten kannst. Aber Vorsicht!!!!!: wenn du arbeiten gehst kann es passieren dass das Jugendamt dir die Kita nicht bezahlt, weil ihr beide zu viel verdient. ich habe Angelique ab 2 jahren in die Kita abgegeben und jetzt ist sie 5. und ich musste die ganze zeit den Kindergarten selbst zahlen. das waren am anfang 280 euro im momat und jetzt 160 Euro im monat. wenn du eine tagesmutter hast kostet das unter umständen 500-700 euro im monat. wenn mich nciht alles täuscht liegt der satz 1800 euro netto, also wenn ihr beide 1800 netto nach hause bringt dann kriegt ihr vom jugendamt nichts bezahlt :( die interessiert es auch nciht ob ihr ein Autokredit habt oder ähnliches, und die tatsächlichen laufenden kosten wie miete und strom werden nicht in voller höhe angerechnet :( es tut mir leid, aber das ist das wahre leben, kinder kriegen ist sehr schön, aber dann wirst du damit alleine gelassen :( Lg Lena
angels-mami
angels-mami | 16.05.2008
17 Antwort
Du lieber Himmel...
...da hab ich ja garnichts mehr. Mich nervts schon, das ich mein Auto und meinen kompletten Lebensstandard in die Tonne haun darf. Ich denke, ich geh einfach nach einem Jahr wieder arbeiten und bring mein Kind in die Kinderkrippe...Das geht denk ich einfacher als sich von diesem Staat abhängig zu machen. Aber, danke für eure Antworten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008
16 Antwort
Kinderzuschlag
unter welchen Vorraussetzungen man Kinderzuschlag erhält kann ich leider nicht sagen ich weiß nur das es längstens 3 Jahre gezahlt wird. Sorry mehr weiß ich auch nicht genau. Macht alles mein Hase. LG Nicole
nikolenrw
nikolenrw | 16.05.2008
15 Antwort
Ihr seid dann eine "Bedarfsgemeinschaft"
... und wenn das Einkommen von deinem Partner zusammen mit Elterngeld, Kindergeld und was ihr eventuell noch habt, nicht für euch ausreicht, könnt ihr anteilig Arbeitslosengeld II beantragen, obwohl ihr ja eigentlich nicht arbeitslos seid. Sozialhilfe gibt es für solche Fälle nicht mehr. Von deinem Elterngeld bleiben 300, 00 Euro monatlich für ein Jahr unberücksichtigt, der Rest wird voll angerechnet. Gruß ella
ella-blue
ella-blue | 16.05.2008
14 Antwort
Kinderzuschlag
Ja Kinderzuschlag gibt es zusätzlich zum Kindergeld. Allerdings soweit ich weiß nur für Eltern die keine Sozialen Leistungen beziehen. Habe den Antrag gerade vor mir liegen . Werde den auch ausfüllen wenn die Zwillinge da sind. Den Antrag gibt es bei der Familienkasse. LG Nicole
nikolenrw
nikolenrw | 16.05.2008
13 Antwort
Kindergeldzuchlag??
Wie geht das?? Und, was ist das? Oder stellen wir die Frage lieber so unter welchem Satz muss ich liegen um es zu bekommen???*lol*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008
12 Antwort
Leider....
kenne ich das Problem auch, wollte gerne 2 Jahre zu Hause bleiben. Wir werden kurz bevor das Elterngeld wegfällt heiraten und dann wird ja da sein Gehalt auch anders mitgerechnet. Mein Arbeitsvertrag ist in der SS ausgelaufen und vorher musste ich von meiner Chefin aus ins BV. Arbeitsamt konnte mir damals noch nichtmal beantworten wie es denn dann mal weiter geht. Uns fehlt jetzt soviel Geld das wir jetzt auf alles verzichten müssen oder ich halt wieder Ganztags arbeiten gehen müsste. Nur wie soll das denn funktionieren mit einem Baby?
Denise85
Denise85 | 16.05.2008
11 Antwort
hallo
ich lasse mir das elterngeld für 2 jahre auszahlen....dann immer die hälfte. ich will meinen kleinen nicht schon mit einem jahr abgeben... ist total blöd gemacht...wir sind eigentlich gezwungen nach einem jahr arbeiten zu fehen, wenn dein mann gut verdient bekommst du nichts. da fand ich erziungs geld besser 3 jahre, obwohl es nicht so viel war.
majka
majka | 16.05.2008
10 Antwort
bisher
haben wir so noch gar nix beantragt, weil unser baby noch net da is... aber was genau is kinderzuschlag udn wo muss man des beantragen?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008
9 Antwort
.....................
kinderzuschlag???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008
8 Antwort
bottermelkfresh
hast du schon mal versucht Kinderzuschlag zu beantragen. LG Nicole
nikolenrw
nikolenrw | 16.05.2008
7 Antwort
Naja, ich fürchte
er verdient zu viel...er ist Altenpfleger, als Dauernachtwache... Ist doch verflixt sowas. Da wirbt Deutschland mit dem Satz die Frau soll sich um´s Kind kümmern, aber wenn man das durchrechnet, geht man vor die Hunde. Ich muss eh schon Einschränkungen vornehmen und dann bekommt man nicht mal einen Cent dafür zugesteuert....echt zum k***.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008
6 Antwort
geht mir
auch so... bin leider arbeitslos seit oktober 2007 und ich denke mein schatz verdient eigentlich net genug für ne 5köpfige familie... wo kann man sich da erkundigen obs noch irgendwo her geld gibt außer dem eltern- und kindergeld...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ALG II und Elterngeld
22.07.2010 | 28 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading