Kann man eigentlich feststellen, in welchem Gefängnis jemand sitzt?

Mamamalila
Mamamalila
01.05.2008 | 23 Antworten
Im Januar 2003 wurde Larissa (im Alter von drei Jahren) von einem Kinderschänder missbraucht (wie ca. 30-40 weitere Kinder auch). Ich habe es den Behörden gemeldet, weil ich einen Verdacht hatte, und dadurch kam er ins Gefängnis. Erst als Untersuchungshäftling nach weiterstadt bei Darmstadt, dann war 2004 im März die Verhandlung. Er wurde zu 9 Jahren, 9 Monaten mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
Als ich von dem Bewerbungsverfahren
zurückkam , rief ich gleich Didi an und bat ihn, Larissa zu mir zu bringen. Ich hatte damals kein Auto, und er wohnte 45 km von mir entfernt in Heppenheim. Da wurde er so komisch, von wegen Larissa sei müde, es sei jetzt nicht gut, wenn ich mit ihr spreche, sonst bekäme sie wieder Heimweh...
Mamamalila
Mamamalila | 01.05.2008
22 Antwort
Das beruhigte mich, und auch
die Tatsache, dass Silas ja schon seit zwei Jahren zu Opa Didi ging, wenn seine alleinerziehende Mutter arbeiten musste. Also blieb an den Bewerbungstagen Larissa bei ihm und übernachtete auch. Silas war zum selben Zeitpunkt auch dabei, und die beiden verstanden sich super. Sie gingen mit Didi auf eine Burg und machten abends "Apfelsaft-Wetttrinken". Was ich nicht ahnte und erst später, viel später bei der Verhandlung erfuhr, war, dass er den Kindern immer Schlafmittel in den Apfelsaft tat.
Mamamalila
Mamamalila | 01.05.2008
21 Antwort
Also schaute ich mir
seine Wohnung an. Er machte einen super Eindruck auf mich, und Larissa gefiel er auch sehr gut. Er spielte mit ihr Zoo, während ich an seinem für mich gedeckten Kaffetisch saß und sein offen herumstehendes Tagebuch las. Da standen so süße Sachen uber seine Betreuungskinder drin, dass ich ganz gerührt war!
Mamamalila
Mamamalila | 01.05.2008
20 Antwort
Ich habe mich damals
um eine Arbeit bei der Lufthansa beworben, weil ich ja vor meinem Kind auch am Flughafen gearbeitet habe. Es folgte ein zwei Tage dauerndes Bewerbungsverfahren, das sehr schwer. Eine Freundin riet mir, Larissa zu "Opa Didi" zu bringen, da gehe ihr 4jähriger Silas auch seit zwei Jahren hin. Der Didi sei SUPER mit Kindern und Silas liebe ihn. "Dann hast du den Kopf frei für dein Bewerbungsverfahren."
Mamamalila
Mamamalila | 01.05.2008
19 Antwort
Warum hast Du den Mann gemeldet,
wie kamst Du drauf, dass da was nicht stimmt? War das ein Bekannter von Euch oder ein Nachbar? Oder jemand aus dem Kindergarten/Schule?
Krystyna
Krystyna | 01.05.2008
18 Antwort
und warum möchtest du wissen wo er sitzt?
es tut mir so leid für euch! aber was wäre wenn du wüsstest wo er sitzt? würde die geschichte nicht noch mehr in dir arbeiten? vielleicht ist es leichter von der sache abstand zu halten wenn man keine details weiss? ich glaube übrigens nicht, dass man so etwas eifach verarbeiten kann. man kann vielleicht lernen mit dem was geschehen ist zusammenzuleben. und ich wünsche es dir vom ganzen herzen dass du es schaffst. dass du manchmal deswegen heulst wird sicher noch vorkommen, und es ist auch normal. hilft es dir wenn du ein bisschen hier erzählst? wie hast du es damals herausgefunden? sei umarmt mameha
mameha
mameha | 01.05.2008
17 Antwort
auch mir tut es sehr sehr leid...
denn ihr müßt es ein ganzes Leben lang mit euch rumtragen. Es wird nie ganz vorbei sein. Bei jedem neuen Fall wird es dich wieder beschäftigen... und das schlimme daran: das ist völlig normal, dass du dann so fühlst.... es tut mir leid.... ich kann nur hoffen, dass Nachbarn mehr auf die Mitmenschen achten und die Augen mehr öffnen in der heutigen Zeit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.05.2008
16 Antwort
Ich sitze da und heule,
dabei war doch alles verarbeitet, dachte ich!
Mamamalila
Mamamalila | 01.05.2008
15 Antwort
es tut mir so leid für euch
*******************************
tinchris
tinchris | 01.05.2008
14 Antwort
oh gott das macht mich traurig
ich würde den typ die eier ausreßen wenn ich den in die finger bekommen würde...sorry aber sowas macht mich einfach nur traurig und ängstlich
tinchris
tinchris | 01.05.2008
13 Antwort
@ lunashine
Ja, das könnte sein! Eine extra Abteilung, aber nicht ein spezielles Gefängnis für Kinderschänder. Ich weiß jetzt, warum das bei mir heute wieder so hochkam, diese Wut auf ihn: Wegen dieses Fritzel, dieses Inzest-Falles. Die haben die gleiche Persönlichkeit, sind sich so ähnlich!
Mamamalila
Mamamalila | 01.05.2008
12 Antwort
genau richtig....was die anderen Mitinsassen
.. tun. Kinderschänder sind im Gefängnis auch die letzten und werden so behandelt von den anderen. Aber es gibt in den JVAén auch Stationen, auf denen sie "extra" liegen... so ganz unter sich..... eine extra Einrichtung muß nicht unbedingt sein.......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.05.2008
11 Antwort
Der Vater eines Mädchens,
das er 2 Jahre lang wie seine Geliebte behandelt hatte, wollte ihn bei der Verhandlung umbringen. Er hat mir später am Telefon erzählt, dass sie diesen Oettel zu seinem eigenen Schutz in ein Gefängnis nur für Kinderschänder verlegt hätten, denn die Mithäftlinge hätten ihn fast getötet! Klobürste in den Arsch war nur eine der "Behandlunsmethoden".
Mamamalila
Mamamalila | 01.05.2008
10 Antwort
oh gott!!!
das tut mir erstmal verdammt leid... sowas ist schrecklich ... und ich hoffe das deine tochter das etwas verarbeitetn kann.. wünsch euch alles glück der welt... frag mal bei dem damaligen staatsanwalt nach . vielleicht sagt er es dir. viel glück weiterhin
oOLiebeMamiOo
oOLiebeMamiOo | 01.05.2008
9 Antwort
Datenschutz...
... ist angesagt. Dir sagt keiner wo er wirklich liegt. Über den Opferschutz "weißer Ring" würde ich mal nachfragen, ob er nicht eine Entschuldigung schreiben will, dann könntest du auf dem Absender evtl die Adresse sehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.05.2008
8 Antwort
!!!!!!!!!!!!!!
ich glaube das wierst du nicht gesagt bekommen mein bruder saß auchmal und weil er nicht wollte das jemand weiß wo er sitz durfte keiner auskunft kriegen!!! es tut mir ehct leid ich kenne das ist echt sch..sowas
schnubel06
schnubel06 | 01.05.2008
7 Antwort
Du kannst...
....bei der damals zuständigen Staatsanwaltschaft nachfragen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.05.2008
6 Antwort
....ja....
Warum möchtest du das wissen frage ich mich.... Wenn er bei Darmstadt verurteilt wurde kann er in dem gesamten Bundesland verlegt worden sein.Kommt drauf an wieviele es dort gibt, aber man kann es eingrenzen. Im Internet findest du die JVA´s die dort angesiedelt sind.Aber Sicherungsverwahrung bedeutet, dass er nach den ) Jahren erstmal begutachtet werden muß und das alles zwei Jahre. Wenn der Gutachter noch seine Sucht erkennt kommt er nie raus. Jedoch sind ja auch schon viele Fehler vorgekommen und keiner versteht die Welt mehr...... Ich auch nicht..... alle auf eine Insel und dort können sie sich gegenseitig .......das wäre das beste für alle....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.05.2008
5 Antwort
wie schrecklich
oh mein Gott, das tut mir echt leid.Ich weiss aber auch nich, wie man das rauskriegen kann.Vielleicht frägst du einfach bei der polizeistatio nach.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.05.2008
4 Antwort
Weiß auch nicht,
bis jetzt war ich zufrieden damit, dass er hinter Schloss und Riegel ist. Auch die Aggressionen Larissas gegen Männer haben nachgelassen. Sie fällt langst nicht mehr wildfremde Männer im Supermarkt oder Aufzug an und tritt sie in die Genitalien, sagt nur noch, dass sie blöd sind. Ich weiß nicht, kam heute wieder bei mir hoch...
Mamamalila
Mamamalila | 01.05.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Frauengefängnis Schwäbisch Gmünd
13.07.2012 | 3 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
uploading