Traurig wenn ich mich von alten Sachen von meinem Sohn trennen muss... :-(

Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen
10.09.2017 | 16 Antworten
Kennt ihr das auch oder bin ich nur so bekloppt? Morgen bekommt mein Sohnemann sein neues größeres Bett und derzufolge muss das alte, sein Babybett, weichen. Bin deshalb ganz schön wehleidig. Ich weiß noch Wie ich es damals gekauft habe und wie gerne ich es noch immer mag. Ist zwar mittlerweile etwas umgebaut, aber eben doch noch sein Babybett... :'-(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Wie wäre es mit aufheben und noch mal "Nachlegen" :-) ;-) *lol*
EmmaKJ
EmmaKJ | 11.09.2017
15 Antwort
jetzt hab ich 3 mal "schnuffig" gesagt..da siehste mal wie bekloppt ich auch schon bin *lach*
Brilline
Brilline | 11.09.2017
14 Antwort
huhu du das ist doch normal :) ich hab vorgestern einer engen freundin a haufen babysachen gegeben. und am schwersten konnte ich mich von der babybadewanne trennen. bekloppt oder??? aber er passt jetzt nimmer rein. klar noch ist er baby aber dennoch, das hergeben dieser sachen spiegelt ja das älter werden wieder und wir grossen haben meist ein problem damit klarzukommen dass die babys gross werden weil sie einfach so klein so süss sind und man einfach mit so kleinen kindern immer so ne schnuffige zeit verbindet. auch selber wird man ja älter. ich glaub das versteckt sich hinter alledem. klar wenn unsere kids grösser werden ist das auch toll. jeder abschnitt ist besonders. aber von dem schnuffigen zeug als sie halt megaklein waren trennt man sich sehr schwer. morgen werde ich rotz und wasser heulen wenn mein "baby" mit schultüte dasteht. ich weiss gar net wie ich das managen soll. also glaube mir..du bist nicht bekloppt. du bist einfach MAMA!!!!!!!!!!
Brilline
Brilline | 11.09.2017
13 Antwort
Ich sag es mal so: Das Leben kann echt unfair sein. Der Kleine war letztes Jahr a paar Monate im KH. Und in dieser Box sind genau diese Erinnerung. Erklären wird man es ihm müssen, weil es auf seinen späteren Lebebsstil Einfluss nimmt und er auch 2 nicht gerade kleine Narben hat... Es sind natürlich auch gute und blöde Erinnerungen aus dem KH drin. Man will es ja kindgerecht erklären können.
xxWillowXx
xxWillowXx | 11.09.2017
12 Antwort
Hihi, ich freu mich total drauf den doofen Kinderwagen zu verkaufen....hässliches Teil. Da hab ich meinen Freubd einmal was selbst aussuchen lassen.....böser Fehler! Egal ob wir noch ein Kind bekommen die Mistkutsche geht weg!!!! Gott, hab so oft überlegt ihn einfach die Treppe runterzuschupsen oder mit dem Auto drüber zu fahren. Das ist das einzige Teil von dem ich mich frohen Herzens trennen werde!!!
SuseSa
SuseSa | 10.09.2017
11 Antwort
Was in der schlechten Box ist will ich auch mal wissen... :-) Ach, da bin ich ja froh dass da alle so leiden wie ich. Ich verkaufe jetzt nächste Woche schon seinen Kinderwagen. Das wird auch nochmal hart. Aber das erste mal Babysachen aussortieren war echt der größte Horror. Das macht einen so bewusst wie die Zeit rennt und verdammt sie rennt schnell. :'-( Meine liebsten Stücke bewahre ich auf: ob nun für ein theoretisches weiteres Kind, meine Enkel oder schlicht zur Erinnerung. Seine ersten Stoffschühchen stehen neben meinem Bett und seinen Schnulli lege ich wohl auch bald dazu. Gott, war er mal klein...
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 10.09.2017
10 Antwort
@xxWillowXx Was ist in der schlechten Box?
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 10.09.2017
9 Antwort
Dann bin ich ja doch kein Messie, juchhei! Ehrlich gesagt, hatte ich eine Krabbeldecke meiner Tochter aufgehoben, die meine Oma für sie genäht hatte Aber traurig war ich nie. Ich habe immer eher nach vorne geschaut: Jetzt kann sie laufen, jetzt bekommt sie endlich ein großes Bett, Hui, die ersten Schuhe passen nicht mehr. Vielleicht bin ich nicht feinfühlig genug dafür... Das mit der Box finde ich total gut, ich schaue mal, ob ich für Clara noch eine anlegen kann! In den ersten Monaten war sie ja bei der Mama - was meine Tochter da noch hat, weiß ich nicht. Bis auf das Namensbändchen und den ersten Fußabdruck. Den hat meine Tochter bei sich an der Wand, damit sie ihn immer ansehen kann, wenn es ihr mal schlecht geht. Als Trost. Als Zeichen der Liebe zu ihrem Kind.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 10.09.2017
8 Antwort
Hm also leider haben wir absolut keinen Platz. Also Bett und co werden irgendwann weichen. Aber Sachen wie erster Nunni, erste Kleidung, erstes Schmusetier und und und haben ihren Erinnerungskarton. Da gibt es eine gute Box und eine versiegelte "schlechte" Box, die man hoffentlich die nächsten Jahre nicht mehr aufmachen muss. Erst, wenn diverse Fragen des Buben auftauchen. Und natürlich auch elendig viele Fotos in Alben ;-D Auch von Basteleien, die man so nicht wirklich aufheben kann ;) Also bekloppt bist du keinesfalls oder wir sind es alle :-p
xxWillowXx
xxWillowXx | 10.09.2017
7 Antwort
Du bist gar nicht bekloppt, sonst bin ich es auch..... Ich habe mich immer recht schnell von einigen Sachen getrennt, aber die Lieblingssachen, Spielzeug und Kleidung, hab ich aufgehoben. Babywiege und Babybett hab ich auch aufgehoben. Nun ist mein Junge 12 und seine kleine Schwester hat seine Wiege und sein Babybett " geerbt", sie spielt nun mit seinen Spielsachen und trägt so manches seiner Kleidungsstücke...... Und was ich total verrückt finde: Oft werde ich ganz melancholisch wenn die Kleine seinen Teddy rumschleppt, seine Kuscheldecke im Arm hält, in der kleinen Latzhose rumläuft, die ich meinem Sohn so gern angezogen hab. Dann hab ich so ein Gefühl, dass ich meinen kleinen Junge vermisse, dabei ist er ja da, eben nur ein Grosser, schon ein paar cm grösser als ich, ein schlacksiger Teenie........schrecklich wie schnell die Zeit verfliegt! Und bei der Kleinen trenne ich mich von fast gar nichts. Alles wird eingelagert......ich weiss nur nicht, ob ich es nochmal auspaclen werde :-)
SuseSa
SuseSa | 10.09.2017
6 Antwort
@babyemily1 Och...wir haben hier 2 Garagen voll mit Pröll...teilweise Kartons, die seit 8 Umzügen unangetastet sind. Der Nachbar ist mein Verbündeter...jede Woche kommen 5 Kartons zur Deponie. der Gatte wird regelmäßig zur Garage geschickt ...die Tage:" Schatz...es ist unglaublich, wie toll Du aufräumst!!!"
dajana01neu
dajana01neu | 10.09.2017
5 Antwort
Ja, kenne ich auch. Oder wenn einem die alten Teile mal wieder in die Hand fallen. Dann wird man richtig nostalgisch und schwelgt in den Erinnerungen, wie es damals war, als sie noch klein waren. Wir verkaufen auch zwischendurch immer mal wieder ein paar Teile und dann wird´s oft schwer um´s Herz.....! Bei meinem Schatz sind es zwar nicht die Sachen der Kids, eher Computerteile sogar noch aus Amigazeiten usw.! Da ist er auch ein kleiner Messi und kann sich nur schwer trennen... ;-))
babyemily1
babyemily1 | 10.09.2017
4 Antwort
@dajana01neu Tja, leider gibt es hier keinen Gegenpart, also bleiben sowohl der messi- als auch der Wegwerfpart an mir hängen... :-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 10.09.2017
3 Antwort
@teeenyMama Ist leider nicht drin. Werde es wohl verkaufen. :-(
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 10.09.2017
2 Antwort
Geht mir ähnlich...aus Prinzip bewahre ich aber nicht auf . Was noch ok ist, wird entweder verkauft oder verschenkt, was nix mehr ist, kommt in die Tonne...nur ein paar Sachen bewahre ich auf.
dajana01neu
dajana01neu | 10.09.2017
1 Antwort
Das kenn ich, aber wenn es platztechnisch geht, dann brauchst du dich doch noch nicht zu trennen ;)
teeenyMama
teeenyMama | 10.09.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading