was hat das zu bedeuten und bekommt man bescheid nach dem Gutachten?

Ferdi1970
Ferdi1970
19.03.2017 | 4 Antworten
Hallo
Betreffend dem Gerichtsbeschluss hab ich nochmal eine direkte Frage:
Es lief nicht so gut mit der SPFH und mit dem Jugendamt.
Wir haben Kinder in Obhut direkt nach der Geburt. "Erziehungsunfähig" hieß es vor zehn Jahren.
Sind dann umgezogen. Dort wurde uns Familien-Hilfe angeboten und wir haben mittlerweile drei Kinder im Haushalt.
Jetzt soll ein Familien- Rechtsgutachten eingeholt werden.
Der Zweck des Gutachtens:
Sind wir in der Erziehung eingeschränkt?
Und wenn; stellt das eine Gefährdung dar und welche Maßnahmen sind zur Abwendung einer Kindeswohlgefährdung erforderlich sowie
ob eine Wiederherstellung der Erziehungsfähigkeit durch öffentliche Hilfen möglich ist.
Die Hebamme meint da alles nicht gut lief, daher das Gutachten und jetzt zählt auch wie es jetzt läuft mit der Familien-Hilfe.
Stimmt das?
Wenn eine Herstellung der Erziehungsfähigkeit durch öffentliche Hilfen möglich ist, blieben die Kinder bei uns, meinte die Hebamme.
Stimmt das?
Sollte die Gutachterin während der Begutachtung feststellen das eine Kindeswohlgefährdung herrscht, dann soll sie Mitteilung zur Akte machen.
Dein Kommentar (bzw. sAntwort)

Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
@teeenyMamadanke für die Info.die Kinder sind ja noch bei uns.in anderer Stadt welche in Obhut. Die wir Zuhause haben da bekomme wir Sfh.das Family Gericht wurde eingeschaltet da wir nicht gut zusammen gearbeitet hätten.familien Helfer sind jetzt Zufrieden solange wir jetzt gut mit arbeiten besteht kein Grund für eine herausnehmen der Kinder von uns bis zur gerichtlichen Entscheidung
Ferdi1970
Ferdi1970 | 27.03.2017
3 Antwort
Das ist ausschlaggebend dafür, wie und in welchem Unfang sich bei euch etwas gebessert hat und ob eure Kinder Schritt für Schritt zu euch zurück geführt werden können, sodass wenn das Gutachten es befürwortet, ihr eure Kinder eventuell wieder zurück bekommt.
teeenyMama
teeenyMama | 26.03.2017
2 Antwort
@teeenyMama danke dir und was soll das Gutachten bedeuten?
Ferdi1970
Ferdi1970 | 20.03.2017
1 Antwort
Die SPFH muss Berichte schreiben, ähnlich wie wenn man Logopädie bekommt. Sie wird sich einen überblick verschaffen und schauen, worin eure Probleme liegen, danach erstellt sie einen Plan, bei dem ihr kooperieren solltet. Der Plan wird schritt für schritt erweitert. Es wird auch gefragt, ob die Maßnahmen, die sie mit euch besprochen haben, gut für euch umsetzbar sind und wenn nicht woran es liegt, dann wird die Maßnahme zB 13 Uhr putzen, anders geplant. Das kann dann zB eine andere Uhrzeit sein, damit ihr den Tagesablauf einhalten könnt oder eine andere Reihenfolge der täglichen haushaltsaufgaben. Es wird auch geschaut, dass Ihr zeit mit euren Kindern verbringt und bei den jenigen erziehungsmethoden von euch, die nicht gut verlaufen oder bei denen ihr überfordert seid, werdet ihr Stück für Stück geführt. Und wie gesagt, wenn ihr kooperativ mit arbeitet und es zu keiner Kindeswohlgefährdung kommt, dann wird sie evtl nach einem halben Jahr oder Jahr gehen, wobei es dabei auch darauf ankommt, wie ihre Einschätzung ist .
teeenyMama
teeenyMama | 20.03.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

gott letzte nacht
22.07.2012 | 17 Antworten
blutige ausfluss was kann das bedeuten?
21.07.2012 | 8 Antworten
Was könnten Schmierblutungen bedeuten?
30.06.2012 | 4 Antworten
Wie lange dauert ca ein Gutachten?
05.12.2011 | 24 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: