Muss mich mal auskotzen

Frage von: Mutti0211
28.10.2014 | 13 Antworten
Hallo erstmal,

also heute hat der Tag doch echt schon scheiße angefangen. Wir waren unseren Sohn (3, 8 Jahre) am fertig machen für den Kindergarten als es um ca. 7:30 Uhr bei uns klopfte. Ist ja um die Uhrzeit eh ein wenig komisch. Naja auf jeden Fall stand dort unsere Nachbarin von unter uns und meinte es wäre ja grade so laut gewesen ob das bei uns gewesen wäre oder über uns. Nachdem ich ihr dann gesagt hatte das es über uns ganz schön am rumpsen gewesen ist kam sie dann an: Ja ich wollte auch mal nachfragen wie es ihrem Sohn geht weil der soviel weint und man sie ja auch mal rumschreien hört. Also am liebsten hätte ich ihr da die Tür vor der Nase zu geschlagen. Also ehrlich. Sie hat nur ein kleines Baby, sie hat keine Ahnung davon wie trotzig kinder sein können vorallem wenn sie ihren willen nicht bekommen. Also ich bin echt total sauer. Ich achte schon darauf, dass es nicht zu laut wird und das ist auch ein grund warum es hier schon mal stress gibt. Würde ich darauf nicht achten und ihn einfach alles machen lassen dann würde sie sich ja auch beschweren, dass es zu laut ist. Ausserdem kann ich ihr zu liebe meinem Sohn ja nicht alles durchgehen lassen. Ich bekomme echt einen zuviel mit den Nachbarn. Die nachbarin von nebenan hatte mich letztes mal auch gefragt ob alles in Ordnung sei da mein sohn so laut geweint hätte (dazugesagt sie hat auch nur ein baby). Da habe ich beiden versucht zu erklären, dass kinder nunmal ihren willen durchsetzen wollen und wenn das nicht klappt hat man schon mal kleine furien hier zu hause. Dazu kommt leider dass es hier leider sehr hellhörig ist. Aber ich fasse das nicht. Hört sich fast so an als hätten die angst das ich meinem Sohn was antuen würde. Ja ich werde mal lauter, lässt sich leider nicht immer vermeiden aber ich würde meinem Sohn nie etwas antun. Mich kotzt dass echt alles so an.
So jetzt habe ich micht erst mal genug ausgekotzt.
Vielleicht habt ihr ja tipps wie ich mit solchen Leuten umgehen kann.

P.S. Sorry für die eventuell vorhandenen Rechtschreibfehler.

» Alle Antworten anzeigen «

16 Antworten
andrea251079 | 28.10.2014
1 Antwort
Ich finde es ehrlich gesagt nicht schlimm, dass sie gefragt hat. Denn sie hat offensichtlich gefragt, weil sie geahnt hat, dass Du es erklären kannst. Hätte sie Dich in eine Schublade gesteckt, dann hätte schon das Jugendamt vor der Tür gestanden. Versuche mal, es von dieser Seite zu sehen. Mein Kind ist ein Schreikind. Leider auch mit seinen 3 Jahren noch. Ich z. B. würde mich nicht wundern, wenn bei uns mal das JA vor der Tür steht. Mein Sohn schreit mind. 1 mal am Tag so laut und lange und heftig, dass es mir vor Grauen das Herz zuschnürt. Eine Nachbarin sprach mich mal an und fragte ganz nett, ob alles in Ordnung wäre. Ich fand das total positiv, dass sie das so offen angesprochen hat. Ich antworte dann auch darauf, weil ich es gut finde, wenn Dinge ausgesprochen, statt Gerüchte geschürt werden. PS. Wir werden nicht laut, denn es bringt nichts. Unser Kind wird dann nur noch lauter.
ostkind | 28.10.2014
2 Antwort
also mehreres: zum einen nimm es deiner nachbarin nicht allzu krumm, auch wenn ich natürlcih verstehe, dass es dich ärgert. wie schon von anderen erwähnt rufen andere leute gleich polizei und jugendamt. erklär ihr das, bleib nett, entschuldige dich, dass es etwas lauter war und gut ist. es passiert auch, dass ich mal laut werde, besonders dem zwerg gegenüber. er hat ein unglaubliches talent, sich mit seinen 2 jahren in die gefährlcihsten situationen zu bringen. trotzdem ist schreien eher ein ausdruck von hilflosigkeit, dass ich in der situation nicht weiter weiß und bringt auch nur bedingt was. wenn ich merke, dass ich öffters lauter werde, gehe ich meist in mir und gucke was nicht stimmt. meist bin ich dann generell wegen irgendwas gestresst und der zwerg bekommt nicht soviel aufmerksdamkeit wie sonst. es liegt also nicht nur an dem tunichtgut, sondern viel auch an mir. und ich versuche da immerwieder gegen zu arbeiten, denn eigentlich mag ich meine kinder nicht anschreien. und vllt stört dich deshalb auch so die nachfrage der nachbarin, weil du dein verhalten selber nciht optimal findest...
PaulRIP | 28.10.2014
3 Antwort
@Triskel7912 ja das kenne ich auch
Gelöschter Benutzer | 28.10.2014
4 Antwort
ich erzähl meinen kindern auch immer traurig, dass ich so gerne nichtmehr schreien würde, aber sie lassen mir ja keine wahl. heut im DM musst eich meine drei zwerge mal wieder zur raison bringen, weil sie wie die wilden furien durch die gänge gerannt sind und geschrien haben. da sagt ein mann im vorbeilaufen zu den kinder " seid mal ruhig, sonst platzt eure mama noch" -, - und ich so: "danke, ich kann sie auch den laden zerlegen lassen.... geht in sekunden". ist ja nett, dass die nachbarin sich erkundigt.... aber ich würde nur sagen, danke, es geht uns gut. freundlich lächeln und winken ^^
Gelöschter Benutzer | 28.10.2014
5 Antwort
@Mutti0211 ich muss ehrlich wahr sagen, das ich es gut und aufmerksam finde von deiner nachbarin, besser so als sie schickt dir die polizei oder das jugendamt. passiert etwas wird immer laut geschrien " da hätten die nachbarn doch was hören/sehn müssen" usw. und dann kümmert sich ein nachbar und fragt nach dann heißt "was sich der einbildet das er nachfragt" ihr könnt das doch ganz in ruhe klären und dann is gut
Mutti0211 | 28.10.2014
6 Antwort
@grinsekuchen das mit dem beruhigen versuche ich auch, ich verlasse die situation dann nur mein sohn meint mir immer heulend hinterher zu gehen so dass ich keine ruhe bekommen, das ist manchmal echt schwer dann runter zu kommen.
Gelöschter Benutzer | 28.10.2014
7 Antwort
Von einer freundin die nichte hatte wie immer theaterbeim baden u haarewaschen gemacht, die nachbarn riefen dann die polizei.als die dann da waren u die mutter sie zum kind schickte, was noch in der wann zickte , schrie das kind gleich als sie die politisten sah " und von euch lasse ich mir auch niemals die haare waschen"! Ich kann mir die situation gut vorstellen u kann immer noch gut druber lachen. Bei uns ist es auch ofter mal laut da wir 4 kinder haben wenn es mir zu derbe zicktig wird, gehe ich kurz vor die tur o ich schicke mein kind kurz in seinem zimmer 5 min reichen u man kommt etwas runter
Gelöschter Benutzer | 28.10.2014
8 Antwort
Seh es nicht zu eng. Ich finde es sogar recht aufmerksam von ihr. Wie viele Leute schauen weg, wenn den Kindern wirklich etwas angetan wird! Wenn ich meine Kinder so rumschreien höre, dann würde mich es auch nicht wundern, wenn andere weiß Gott was von mir halten. Zum Glück wohnen hier nur Leute die selbst Kinder haben/hatten in dem Alter. Versuch ihr im ruhigen Moment es zu erklären. Und das sie sich eben keine Sorgen machen bräuchte. Und gut is. Kann deinen Frust verstehen, aber kann er nachvollziehen, dass es für Außenstehende immer etwas befremdlich ist. Wie gesagt, seh es positiv, dass sie eben nicht einfach wegschaut! Gäbe es mehr von ihrer Sorte, würde das ein oder andere Kind noch am Leben sein.
Leyla2202 | 28.10.2014
9 Antwort
Uns hat ne Nachbarin mal die Polizei vorbei geschickt weil meine große damals so geschrieen hat. Die sind mit drei Leuten in unsere Wohnung gestürmt, ich stand kurz vorm Herzinfarkt und die haben festgestellt, das Kind zahnt, Nimm's nicht so ernst.
Mutti0211 | 28.10.2014
10 Antwort
So hier ist nochmal der ganze Text: Hallo erstmal, also heute hat der Tag doch echt schon scheiße angefangen. Wir waren unseren Sohn .Ich sagte ihr, dass dieser von oben gekommen wäre und dann fing sie an: Ich wollte mal nachfragen ob es ihrem sohn gut geht, da ich ihn so oft weinen höre und sie ja auch öfters rumschreien. Ich hätte ihr danach am liebsten die Tür vor der nase zugeschlagen.Ich muss dazusagen das haus ist sehr hellhörig und die nachbarin hat nur ein kleines Baby zu Hause und weiss nunmal nicht wie trotzig Kinder sein können wenn sie ihren willen nicht bekommen. Da habe ich ihr versucht zu erklären, dass kinder nunmal ihren willen durchsetzen wollen und wenn das nicht klappt hat man schon mal kleine furien hier zu hause. Aber ich fasse das nicht. Hört sich fast so an als hätte sie angst das ich meinem Sohn was antuen würde. Ja ich werde mal lauter, lässt sich leider nicht immer vermeiden aber ich würde meinem Sohn nie etwas antun. Mich kotzt dass echt alles so an.Mein Sohn ist seit august im Kindergarten und hat sich da auch ein paar schandtaten abgeguckt und auch wenn man es nicht will wird man mal lauter und das kind bockt da ich ihm seinen willen nicht durchgehen lasse. Ja sorry, aber ich möchte nunmal später kein Kind haben was mir auf der nase rumtanzt.Ich finde es eine frechheit wegen sowas nachzufragen. Vorallem war hier nichts los und wenn ich einmal am tag oder vielleicht auch mal zweimal was lauter werde ist das doch nichts ungewöhnliches. Vielleicht habt ihr ja ein paar tipps wie man damit umgeht. P.S. Sorry für die eventuell vorhandenen Rechtschreibfehler. So jetzt habe ich micht erst mal genug ausgekotzt. Vielleicht habt ihr ja tipps wie ich mit solchen Leuten umgehen kann.
Manuelabrett | 28.10.2014
11 Antwort
Tief durchatmen aber da fällt glaub was
PaulRIP | 28.10.2014
12 Antwort
@Mutti0211 wollte gerade schreiben das ich den text nicht so verstehe
Mutti0211 | 28.10.2014
13 Antwort
sorry irgendwie fehlt voll viel von meinem Text

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Hallo! Muß mich mal auskotzen
18 Antworten
Keine Frage einfach mal auskotzen
13 Antworten
keine frage-muss mich auch mal auskotzen
25 Antworten
*kurz mal auskotzen* sorry
22 Antworten
Darf ich mich mal "auskotzen"?
12 Antworten
Ich muss mich jetzt mal echt auskotzen
66 Antworten
männer! darf ich mich mal auskotzen
14 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):