baby schreit

Frage von: tattiidennis
30.04.2014 | 85 Antworten
Ich brauche dringend eure Hilfe! Mein baby ( 5 ) Tage alt, schreit seit gestern jeden abend. Wir waren gestern Nacht im kh mit ihr aber sie ist kerngesund. Es tut mir in der Seele weh mein Mädchen so weinen zu sehen und hören. Habe sie jetzt ins Bett gelegt weil sie hundemüde ist. Aber sie schreit und schreit und schreit. Habe alles versucht aber nichts klappt. Hat es wer von euch auch gehabt? Und was habt ihr dagegen getan? Ich kenne es nur, ins Bett legen und schreien lassen, irgendwann schläft sie von allein ein. Es ist echt hart. Aber was anderes fällt mir nicht ein

» Alle Antworten anzeigen «

88 Antworten
Gelöschter Benutzer | 02.08.2014
1 Antwort
Das Problem ist ja auch einfach, dass diese Menschen gar nicht auf den Zusammenhang kommen, weil sie überhaupt kein Wissen über so etwas haben und natürlich auch kein Interesse haben sich zu informieren.... Dazu kommt, dass diese Menschen auch nicht einsehen wollen, dass da ein Zusammenhang besteht... für sie heißt es "Ich hab doch gestern geraucht-wieso sollte es deswegen heute schreien".... Da kannst du reden was du willst... Die Zigarette steht einfach vor dem Kind... Traurig...
isi_maus | 02.08.2014
2 Antwort
@mamalicous Ich habe mir noch die anderen Beiträge zum Thema " mein Kind schreit" durchgelesen.. ja? Was soll man dazu sagen? Sich mal eingestehen , dass man mit dem rauchen während der SS wohl doch erheblicheren schaden angerichtet hat, als man dachte und sich vllt mal Hilfe suchen, um die Situation für das Kind zu erleichtern. Tipps von anderen annehmen, ruhig bleiben, im Interesse des Kindes zu entscheiden und nicht an sich denken. Da ist nämlich wieder der Egoismus!
Gelöschter Benutzer | 02.08.2014
3 Antwort
Es tut dir in der Seele weh wenn sie so schreit?! Und es war okay, wenn du fleißig Zigaretten durchgezogen hast und sie sich in deinem Bauch gekrümmt hat, weil sie keine Luft bekam? Was wunderst du dich dass sie schreit!? Aber dein Kind ist ja trotz rauchen kerngesund
isi_maus | 02.08.2014
4 Antwort
Hatte bestimmt Entzugserscheinungen. Das arme kleine!
deeley | 07.05.2014
5 Antwort
@ostkind Sehe ich auch so - es ist nicht einfach mit einem BABY was pausenlos schreit, wenn man auch noch so fertig von der Geburt ist und sich eben etwas ganz anderes erhofft hat. Man hat einfach Angst, dass sich dieser nervenraubende Zustand nicht ändert. Mir ging es nach der Geburt von meiner Tochter ebenso. Ich wollte einfach mal schlafen. Ich war so fertig und dann ist da das Baby, was man lieben soll, was nur brüllt - wirklich NUR brüllt und von allen Seiten kommt der Hinweis: "Ich habe doch gesagt, ein Baby ist nicht immer nur süß und mit Arbeit verbunden." Das hilft nicht und es vermittelt einem als Mutter leider auch noch das Gefühl nicht in der Lage zu sein, ein Kind zu versorgen. Man selbst zweifelt an sich und die Umwelt haut noch drauf. Leute, wenn Ihr nicht in dieser Situation gewesen seid, dann könnt Ihr das nicht nachvollziehen. Meine zweite Tochter war zum Glück ganz anders, da habe ich mal gesehen, wie harmonisch die Kennenlernzeit sein kann, wenn man auch mal Phasen der Ruhe hat.
tattiidennis | 07.05.2014
6 Antwort
@frauwentzke Meine mama hilft mir mit. Abends gibt sie ihr die Flasche und beruhigt sie, und ich nimm sie danach, Kuschel noch mit ihr und lege sie dann hin. Meist kommt denn noch ein kleines jammern, aber dann schläft sie ein
tattiidennis | 07.05.2014
7 Antwort
@romi90 Sie schläft mittlerweile nachts länger als ich
frauwentzke | 07.05.2014
8 Antwort
Ich finde es unmöglich, wie manche Leute hier reagieren. Sie ist doch keien schlechte Mutter weil sie überfordert ist. Immerhin ist sie von jetzt auf gleich in einer komplett neuen Situation. Natürlich zehrt das an den Nerven- Babygeschrei gabs vorher doch nicht. @tattiidennis: wichtig ist jetzt, das du dir hilfe holst. Vielleicht hat ja eine Verwandte oder eien Freundin Zeit, ein bisschen auf deine Maus aufzupassen damit du dich ausruhst. Dein Kind spürt wenn es dir nicht gut geht. Meiner Freundin half ein Kurs, in der ihr Nahe gebracht wurde, wie genau sie mit dem Baby und allen anderen Sachen umgehen sollte. Vielleicht wär das ja was für dich. P.S. Du bist keine schlechte Mutter wenn du dir Hilfe holst, das heißt das du Fehler einsehen kannst und versuchst sie zu verändern. Meiner Meinung nach ein sehr wichtiger Charakterzug. Alles Gute!
Tara1000 | 07.05.2014
9 Antwort
Es scheint ja besser zu werden, drücke dir die Daumen. Dennoch möchte ich dir diese Seite mal ans Herz legen: http://www.rabeneltern.org/index.php/ammenmaerchen/schlafen-ammenmaerchen Alles Gute.
Gelöschter Benutzer | 06.05.2014
10 Antwort
@tattiidennis Dann ist gut :) Und das sie so lange durchgehalten die Nacht, ist ja fast schon frech haha
tattiidennis | 06.05.2014
11 Antwort
@romi90 Bin ich auch nicht. Ich meine, sie ist klein und ich kann es auch nicht abstellen. Aber ich bin sehr stolz auf sie. Habe sie gestern das letzte mal um 23:30 Uhr gefüttert und sie kam erst wieder um 07:00 uhr
Gelöschter Benutzer | 06.05.2014
12 Antwort
@tattiidennis Das hört sich doch gut an. Uns bestätigt mir nur das, was ich dir geschrieben hatte. Nur bitte versteif dich nicht darauf, dass es gestern geklappt hat und dass es heute auch klappen MUSS. Sei nicht enttäuscht, wütend oder sauer wenn sie heute wieder schreit.
tattiidennis | 06.05.2014
13 Antwort
@romi90 Es fängt um 20 Uhr ca an und hört meist um halb 1 auf. Dann schläft sie. Gestern ging es ohne weinen. Habe sie um halb 11 ins Bett gelegt und sie ist sofort eingeschlafen.
Trine85 | 05.05.2014
14 Antwort
es heisst ein kind wird als weisses blad papier geboren und die eltern beschriefeten es! ich hoffe man versteht es sprich denken kennt und kann es noch nicht! so wie du sagst, das es nichts hat, die milch verträgt, die ostheopathen und heilpraktiker auch sagen ist nichts, dann hätte ich grosse sorge mein kind schreien zu lassen, aus angst es könnte sich beim schreien verschucken, oder sich in ohnmacht schreien ich schätze dein kind hat einen nikotin entzug! das schon mal beim arzt angesprochen? kann auch sein das ich da anders denke und mir auf eine andere schiene sorgen mache, aber für mich ist es schwer vorstellbar das deine hebamme, ärzte und alle anderen sagen, lass dein 10 tage altes neugebore schreien...
andrea251079 | 05.05.2014
15 Antwort
Ich schrieb ja schon, dass auch ich ein Schreikind hatte. Nur mit dem Unterschied, dass es tagsüber schon unruhig war und wirklich nirgends schlafen konnte. Ab 15/16 Uhr ging das Schreien los - bis nachts 0/1 Uhr. Du siehst, es geht - LEIDER - auch noch schlimmer, als in Deinem Fall. Die Sache ist - und das möchte ich Dir wirklich ans Herz legen - Dein Baby kann noch nicht denken. Es hat im Moment nur Grundbedürfnisse, die gestillt werden müssen. Es kann sich nur durch Schreien artikulieren, weil es ja noch nicht sprechen kann. Du gefährdest ernsthaft die Mutter-Kind-Bindung, wenn Du die Kleine einfach so schreien lässt. Ich sehe es so: Du bist die Mutter. Es ist Deine Verantwortung wirklich alle Möglichkeiten auszuschöpfen um sicherzustellen, dass Dein Baby nicht aus körperlichen Ursachen schreit. Dazu gehört nunmal auch der Gang zum Osteopathen. Einfach mal beim Kinderarzt vorgestellt, reicht nicht aus. Ich will Dir hier keine Vorwürfe machen, weil ich selbst in der Situation steckte, verzweifelt und einer Depression nahe war. Trotzdem habe ich mein Baby in jeder Sekunde geliebt. Das würde ich Dir auch keinesfalls absprechen. Aber wichtig ist, dass Du verstehst, dass die Kleine das nicht mit Absicht macht. Fakt ist: Irgendetwas hat sie definitiv. Ob es eine körperliche Ursache ist oder auf eine traumatische Geburt zurückzuführen ist, oder oder oder: Deine Kleine braucht Dich jetzt und Du solltest niemals denken, dass Berechnung oder Absicht dahinter stecken. Wäre das der Fall, könnte sich Dein Baby selbst versorgen und bräuchte Dich nicht!
Mami2o12 | 05.05.2014
16 Antwort
Wieso hast du denn überhaupt ein Kind bekommen?
Gelöschter Benutzer | 05.05.2014
17 Antwort
@tattiidennis Wieviele Stunden sind es denn, die sie durchschreit, ohne Pause und sich nicht einmal beruhigt? Bis 23 Uhr? Bis 4uhr morgens? Wie lange? Ich bin mir sicher, jede mum hier hat am Anfang Abende durchgemacht, wo das kleine geschrieen hat. Aber bitte überleg mal, sie einfach wegzulegen ist doch nicht der richtige Ansatz. Glaub mir, es wird besser. Und es wird noch viel besser, wenn du für dein Kind immer da warst.
keisimaileen | 05.05.2014
18 Antwort
@tattidennis blöde kommentare nennst du das? deeley hatte kinder die gründe hatte, warum die schreien. du aber sagst, das dein baby kerngesund ist? und du läßt sie trotzdem schreien. ich habe auch einen kleinen schreihals gehabt. und ich habs auch überlegt. Geh mal zum Osteopathen kann ich dir nur noch raten.
taunusmaedel | 05.05.2014
19 Antwort
Ich hatte damals ein SChreikind. Wir haben versucht uns abzuwechseln. Mal auf dem Arm, mal im Fliegergriff, mal über der Schulter. Mal auf der couch, im Bett, auf nem Gymnastikball gewippt, im SChaukelstuhl. Mal draußen, mal drin... Das wichtigste ist dass DU Ruhe bewahrst. Und ich würde so ein kleines Baby nicht ins Bett legen bis sie vor lauter Schreien eingeschlafen ist - egal wie fertig man selbst ist...
Gelöschter Benutzer | 05.05.2014
20 Antwort
@tattiidennis Ohman, was glaubst Du was wir gemacht haben, wir haben unsere Babys stundenlang rum getragen !! bei meinem Jüngsten hatte ich zudem 2 Schulkinder und ein kitakind, ich hatte schon die sogenannte stilldimenz und trotzdem hab ich mein Baby nicht weggelegt!!

Es gibt noch weitere 65 Antworten zu sehen!

» weitere Antworten anzeigen «

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

5 wochen altes baby schreit und schreit
29 Antworten
Baby 4 Monate schreit wenn es müde ist
9 Antworten
Baby schreit ständig - Was kann man machen?
12 Antworten
Baby schreit die ganze Nacht
15 Antworten
Baby schreit und weint plötzlich viel tagsüber
2 Antworten
Mein Baby schreit seit neuestem
11 Antworten
Baby schreit /wieder aus dem Bett holen, in der zeit wo man noch wach ist?
7 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):