trauern nach totgeburt !?

muckistar
muckistar
25.03.2014 | 6 Antworten
Ich muss mir mal was von der Seele schreiben , ich hatte Anfang des Jahres einen notkaiserschnitt in der 36. Wochenlang, doch es war zu spät , mein kleiner kam still zur Welt . Ich kann es eigentlich immer noch nicht realisieren und kann deswegen nicht trauern . Es ist nur das man sich so auf ihn gefreut hat , und auf einmal ist da nichts mehr. Hat jemand Erfahrungen damit , ich habe manchmal das Gefühl zu explodieren , weil ich nicht weiss wohin mit meiner Liebe , hinzu kommt das ich Angst habe meine Tochter jetzt mit dieser Liebe zu erdrücken und ich bin sehr schnell gereizt , diese ganzen seelsorgen die einem angeboten werden sind ja gut , aber ich kann mich nicht öffnen , meistens sind es Leute die keine eigenen Kinder habe und dann kann ich ihnen dieses Mitgefühl nicht abnehmen . Hat jemand Erfahrung damit und kann mir helfen ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Danke schonmal für die Antworten
muckistar
muckistar | 25.03.2014
5 Antwort
@stina1991 dich hab ich unter anderem auch gemeint :-)
Nayka
Nayka | 25.03.2014
4 Antwort
Ja, eine davon bin ich. Mein herzliches Beileid erstmal. Ich kann ziemlich gut nachfühlen, wie es dir geht. Habe letztes Jahr im Januar auch eine stille Geburt gehabt i der 37 SSW. Wenn du magst, schreib mir eine PN. Dort lässt es sich besser reden. Ich kann dir ebenso eine Seite empfehlen. sternenkinder.de Dort sind Sterneneltern mit denen du dich austauschen kannst. Mir hat es sehr geholfen, weil sie dich dort verstehen und auffangen können. Wenn du magst, schau vorbei. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Zuversicht für die kommende Zeit. LG.
stina1991
stina1991 | 25.03.2014
3 Antwort
hier gibt's ein paar muttis welche deine Erfahrungen teilen...wart ab die melden sich sicher noch :-) alles gute wünsch ich dir!!
Nayka
Nayka | 25.03.2014
2 Antwort
ich habe damit auch keine Erfahrungen...gibt es bei dir in der nähe ggf Beratungsstellen die dir evtl. namen und Adressen von Selbsthilfegruppen o. ä. geben könnten? sodenn sowas für dich in frage käme...
gina87
gina87 | 25.03.2014
1 Antwort
Ich teile diese Erfahrung nicht, aber bei meiner Mutter war es so im neunten Monat. Noch schlimmer war dass Zeitgleich meine Patentante nebenan war und auch ein Baby bekommen hat. Da kannst du dir sicher vorstellen wie ist es wenn der Besuch zu beiden kommt. Jedenfalls kam ich dann irgendwann und darum kann ich dir sagen: mach dir keine Sorgen darüber ob du dein kind erdrücken könntest mit Liebe, denn das tust du sicher nicht! Du wirst halt nur mehr Acht geben. Und glaub mir, deine Kinder werden das verstehen und dir die Liebe und Kraft geben die du brauchst!... Ich wünsche dir dabei alles Gute. Fühl dich gedrückt. LG
JessYLe
JessYLe | 25.03.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Totgeburt 24.SSW
30.12.2012 | 20 Antworten
frage wegen totgeburt?
06.05.2011 | 22 Antworten
Totgeburt und Folgeschwangerschaft!
07.11.2010 | 12 Antworten
Totgeburt in 40 SSW und wieder schwanger
13.01.2010 | 13 Antworten
Wann wieder schwanger nach Totgeburt?
17.04.2009 | 10 Antworten
Totgeburt warum auf natürlichem Weg?
26.03.2009 | 16 Antworten
wir trauern um die opfer von winnenden
12.03.2009 | 13 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading