hilfe

lipi12
lipi12
02.12.2013 | 6 Antworten
Hey Mamas, ich muss mal was los werden. Ich ha e eine kleine tochter, sie ist fast 2 Jahre alt und ihr fehlt es an nichts. Bei mir allerdings sieht es anders aus. Ich habe um die 7000 Euro schulden und keine Ahnung wie ich wieder raus kommen soll. Ich mache und tue gehe arbeiten und zahle jeden übrigen Euro ab. Ich ksufe mir nichts, ziehe lieber 2 jacken über um mir keine winterjacke zu kaufen. Ich kann nachts kaum noch schlafen! Habe täglich Magenschmerzen. Ovh bin verzweifelt und habe das Gefühl durch mein schuldenproblem eine schlechte Mutter zu sein. Kann mir jemand helfen oder ist dort jemand mit der selben Erfahrung? Was kann ich tun um von den schulden schneller runter zu kommen. Woher bekomme ich Hilfe und das wichtigste, kann man mir dadurch mein baby wegnehmen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Ich meine natürlich 7000 Euro. 7 Euro wären ja nix.
deeley
deeley | 02.12.2013
5 Antwort
@deeley Puh da erinnerst du mich an was. Zum Glück kommt das Thema erst in ein paar Jahren. So gesehen haben wir auch noch richtig viele Schulden :( @Lipi: Ich denke auch dass eine Schuldnerberatung der beste Weg für dich ist. Wünsche dir dass du da schnell raus kommst!
Zenit
Zenit | 02.12.2013
4 Antwort
Ich würde zur Schuldnerberatung gehen, die helfen dir. Eine schlechte Mutter bist du deswegen noch lange nicht und dein Baby kann man dir wegen solcher Schulden auch nicht wegnehmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2013
3 Antwort
Deswegen nimmt man Dir dein Kind nicht weg. Mehr als abarbeiten, kannst DU nicht. Schuldenberatung wäre noch hilfreich, oder Privatinsolvenz, wobei das gut überlegt sein sollte. 7 Euro kann nan abtragen, das ist doch überschaubar.eine BAföG Rückzahlung war nicht ganz so hoch, aber es war auch viel. Ich konnte es, trotz nicht so ueppigem Gehalt schnell Rückzahlen. Hab eben auch verzichtet.
deeley
deeley | 02.12.2013
2 Antwort
Einige Menschen in meinem Bekanntenkreis waren bei der Schuldnerberatung und haben mit deren Hilfe Rückzahlungspläne aufstellen lassen. Nicht alle über eine Privatinsolvenz, einige auch über einfrieren der Schulden, um keine weiteren Verwaltungskosten mehr drauf zu bekommen und so eine Chance zu haben, die Schulden zurückzuzahlen. Alle, die ich sprach, waren durchweg zufrieden, diesen Weg gegangen zu sein, denn so am endlich auch mal Licht ans Ende des Tunels. Lasse Dir einen Termin geben und bitte um Hilfe, möglichst ohne Privatinsolvenz. Vielleicht kommen Dir einige Gläubiger entgege und räumen Dir kleine Ratenzahlungen ein, die Du leichter tragen kannst und trotzdem von den Schulden herunter kommst. Alles Gute! Und glaube mir, es gibt sehr viele Menschen, die haben Schulden. Viele weit mehr als Du. Den Gläubigern sind Schuldner wie Du, die von den Schulden runter kommen wollen, sicher lieber als die, die sich nicht darum scheren.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 02.12.2013
1 Antwort
Also erst mal ganz ruhig. Keiner nimmt dir ein Kind weg, nur weil du Schulden hast. Du setzt dich jetzt mal an den Rechner und suchst dir eine kostenlose schuldenberatung raus. Gibt es manchmal von gewissen vereinen. Dort rufst du morgen an und lässt dir einen Termin geben. Dann suchst du alle Unterlagen von dem Gläubiger/Gläubigern raus, bei denen du schulden hast. Bei der schuldenberatung wird mit dir dann besprochen, wie es weiter gehen wird. In manchen Fällen kann die schuldenberatung auch die schulden etwas verringern, da sie mit den Gläubigern in Kontakt treten. Alles alles Gute und viel Kraft!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

2. namen oder nicht?HILFE
23.11.2012 | 20 Antworten
Hallo liebe Mamas
26.09.2011 | 14 Antworten
Mädchen-Mamas
26.02.2011 | 13 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading