Kuhmilch im Babybrei für 6 Monate altes Baby

tinchris
tinchris
13.05.2013 | 24 Antworten
Ich habe eine Tochter von 5 Jahren damals hiess es Kuhmilch erst ab 1 Jahr .. jetzt habe ich einen sohn von 5 Monaten da heisst es laut empfehlungen von Kinderärzten und Probepackungen (milupa und Alete ) Kuhmilch ab 6 Monate im abendbrei , allerdings nur im Abendbrei nicht zum so trinken !! So jetzt bin ich echt am überlegen da ich in 1-2 wochen mit Abendbrei beginnen wollte den Abendbrei wirklich mit Kuhmilch zu machen ( aber vollmilch oder H-Milch ??) da ja neue studien scheinbar das gegenteil von damals bewisen haben !! Was sagt ihr zur Kuhmilch ??? Ich weiss es kann stress geben jetzt ist wohl das gleiche wie das impfthema aber ich muss jetzt mal ein paar meinungen hören !!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
@tate Nee leider nicht. Kenn mich da nicht aus. Habe meinen 2 Kindern so was noch nicht gegeben in diesem alter. Deswegen habe ich s ja erwähnt. Dann kann ich es beim 3 Kind ausprobieren
Phanthera
Phanthera | 17.05.2013
23 Antwort
@Phanthera vielleicht hast du ja eine antwort drauf
tate
tate | 17.05.2013
22 Antwort
Vor lauter Diskussion habt ihr eine frage von i-s-m übersehen
Phanthera
Phanthera | 17.05.2013
21 Antwort
noch als "kleiner" anhang... gestern habe wir milch bei unserm bauern geholt! ein ECHTER bio-bauer! wir waren eineinhalb stunden in den stallungen und auf den wiesen unterwegs...die beiden mittleren mädels durften die pferde fütten und die ziegen und die kälber streicheln...! danach liessen wir unser milchkännchen füllen und gingen nachhause um da dann ein frisches glas richtige milch zu geniessen...was es nicht jeden tag gibt und ja, sie war roh...! ich möchte mit diesem beispiel nur aufzeigen, wie man seine kinder an ein thema auf natürliche weise heranführen kann! mit welchem bewusstsein man dinge konsumiert die einem "geschenkt" werden! und ich denke es wird höchste zeit, dass man eben anfängt für die zukunft zu denken...es ist unsern kindern nur fair gegenüber! viele empfinden diese einstellung als überheblich...aber das ist mir egal! ICH empfinde es als überheblich meinen zu müssen tiere seien nichts wert und nur als nutztier oder als stück fleisch gut genug...! ich werde bestimmt auch niemandem was aufreden und jeder soll es machen wie er es für richtig hält...leider haben gewisse lebensweisen auswirkungen auf die ganze menschheit wie auch die erde und solange das so ist werde ich weiterhin meine meinung presigeben...denn wir alle tragen verantwortung!
tate
tate | 17.05.2013
20 Antwort
@tate
Lia23
Lia23 | 17.05.2013
19 Antwort
es ist doch mit allem so!!! seit der mensch das gefühl hat alles in MASSEN verzehren zu müssen und nicht genug zu bekommen werden alle lebensmittel immer ungesünder, weil man einfach auf eine unnatürliche weise produzieren muss...diese produktion bringt eigentlich nur nachteile für alle beteiligten mit sich! für den mensch am wenigsten...und genau der mensch ist es der dafür verwantwortlich und gleichzeitig zu ignorant ist daran etwas zu ändern! DAS ist die traurige wahrheit! logischerweise reagieren die meisten ziemlich gereizt auf das thema, denn wer möchte schon irgendwas an seinem übermässigen konsum und lebensstil ändern? die heutige westliche gesellschaft weiss nicht mehr wann das essentielle mass weit überschritten wird, sondern sieht es als lebensnotwendig! wir konsumieren alles in einem gesunden mass...fleisch, fisch, käse und milch! das heisst etwa so häufig wie man diese produkte zur verfügung hätte, wenn man sie selbst herstellen müsste! ausserdem gibt es nur saisonales gemüse und obst, etwas anderes wäre mir völlig befremdlich! erdbeeren im januar?? NEIN danke... menschen bei denen ein umdenken stattfindet...die ein gewisses bewusstsein für umwelt und zukunft entwickeln...sich stetig in diesem bereich weiterbilden und immerzu dazulernen werden nun oftmals von der seite angemacht...denn WER, der nicht bereit ist über solche singe nachzudenken, möchte schon an sein gewissen erinnert werden?
tate
tate | 17.05.2013
18 Antwort
@Aurora39 Also da muss ich mich jetzt auch mal einmischen.Kuhmilch ist wirklich in großen Mengen nicht für den Menschen gedacht.Sowiso ist der Mensch dass einzigste! Säugetier, dass nach dem es feste Nahrung zu sich nehmen kann, Milch.Dass wir Milch vertragen liegt sowiso an einer Genmutation beim Menschen, die vor vielen tausend Jahren plötzlich auftrat.Und nicht in allen Teilen der Erde ist Milch ein gängiges Lebensmittel, in vielen Teilen Afrika und Asiens wird keine Milch verzehrt, bzw in sehr geringen Mengen.Dass unsere Milch hier so gesund ist, wie die Industrie vorgibt bezweifel ich.was ist an etwas gesund, was ultrahocherhitzt, homogenisiert, Bestandteile gespalten, Fettreduziert, verdünnt usw wird.Milch ist ein totes Lebensmittel, zuminderst das, was du als billige H Milch nicht im Kühlregal, sondern im Tetrapack für wenige Cent bekommst.Gemolken von hochgezüchteten, mit Antibiotika vollgestopften Kühen.
Lia23
Lia23 | 17.05.2013
17 Antwort
Oh man.. Ich bin kein Veganer, wenn du richtig lesen würdest wüsstest du das! Und du drehst dir meine Kommentare wie du möchtest. Milch ist nunmal von Kuh, Ziege oder was weiß ich. Gibst du deine MuMi deinem Hund, einer Kuh, einer Ziege oder, oder, oder? Die Zusammensetzung von Kuhmilch ist für Kühe gesund, nicht für den Menschen in rauhen Mengen. Ich verteufle weder generell Milch und Milchprodukte, noch Menschen die sie zu sich nehmen, denn ich tu es ja selber auch. Nur halt wenig! Erst lesen, dann schreiben! Hier mal ein interessanter Link zur ach so gesunden Milch.. http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ungesunde-milch-ia.html Oder hier: http://www.youtube.com/watch?v=lfCzM8p45_o Oder hier: http://de.sott.net/article/7250-Warum-Milch-ungesund-ist-Hormoncocktails-und-krebserregend Könnte noch zig Links angeben.
Zaza82
Zaza82 | 17.05.2013
16 Antwort
@Zaza82 Allso wenn Kuhmilch für Menschen nicht gedacht ist, frag ich mich warum seid Jahhunderten Kühe wegen Ihrer Milch, aus der man Butter und Käse herstellt gehalten werden, warum Ziegen wegen ihrer Milch , aus der ebendfalls Käse hergestellt wird , gehalten werden.Dann müssten ja Millionen Menschen auf dem Holzweg sein/gewesen sein. Somit bin ich hier raus, mit einem Veganer kann man eh nicht vernünftig reden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2013
15 Antwort
Naja, Kuhmilch ist eigentlich nicht für Menschen gedacht und in großen Mengen nicht gut. Daher reduzieren wir die Menge. Außerdem habe ich nirgendwo gesagt, dass ich ein Problem damit habe, wenn jemand massenhaft Milchprodukte zu sich nimmt. Jeder wie er meint, aber unterstellen lass ich mir da nichts!
Zaza82
Zaza82 | 17.05.2013
14 Antwort
@Zaza82 Butter ist konzentrierte Milch. Jeder kann gerne so leben wie er mag, aber zu sagen das Milchproduckte nicht gesund sind, sorry aber das ist falsch und sollte auch nicht in einem Forum so behauptet werden , Ernähre Dich und deine Familie gerne von Körnern und co. aber behaupte nicht, alles andere wäre ungesund.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2013
13 Antwort
Also ganz vegan leben wir nicht, verzichten nur auf Einiges. Ich esse auch ab und an mal Käse oder Joghurt, halte es aber nicht für nötig. Und wir nehmen Pflanzenmargarine, aber auch in Butter ist ja keine Milch ;-) . Mein Sohn wird auch später wenn er möchte Joghurt oder natürlich mal ein Eis bekommen. Wir reduzieren es nur stark, weil es unserer Meinung nach nicht unbedingt gesund ist.
Zaza82
Zaza82 | 16.05.2013
12 Antwort
@Zaza82 lebst du vegan?
tate
tate | 14.05.2013
11 Antwort
@Zaza82 darf ich fragen was ihr dann gebt? und verzichtet ihr dann auch auf Butter, Käse, Jogurt etc und wie siehts mit Ziegen oder Schafmilch aus?sorry für die vielen Fragen, finde solche Ernährungseinstellungen wahnsinnig spannend;) lg
Lia23
Lia23 | 14.05.2013
10 Antwort
Hallo hab da mal ne frage zu .. wenn man seinem kind das jetzt geben möchte also h-milch .. muss man die dann noch verdünnen ?
l-s-m
l-s-m | 14.05.2013
9 Antwort
Mein Sohn bekommt keine Kuhmilch und wird auch erstmal keine Kuhmilch bekommen. Einfach weil ich es für unnötig halte. Ob es gut oder schlect ist, ändert sich doch eh alle paar Jahre wieder, wie bei allem anderen auch. Ist bei uns eine EInstellungssache. Ich finde einfach Kuhmilch hat in unserer Ernährung nichts zu suchen. Aber das muss jeder für sich entscheiden.
Zaza82
Zaza82 | 13.05.2013
8 Antwort
Hallo, meine Kinder haben auch in dem Alter schon Milch bekommen. allerdings keine Frischmilch sondern h-milch und da hat mir der Kinderarzt geraten die mit 1, 5 % zu nehmen da weniger Fettgehalt verträglicher ist als die andere.
Sabi77
Sabi77 | 13.05.2013
7 Antwort
Ich habe meinen Kindern auch alle ab 6 Mon. normale Milch gegeben und die sind auch alle gesund und munter.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2013
6 Antwort
also meine 3 Kinder haben alle ab 6 Monaten Kuhmilch bekommen 250ml pro Tag dürfen sie zusich nehmen. Meinen hat es nicht geschadet, sie leben alle noch haben keine Allergien.
Blue83
Blue83 | 13.05.2013
5 Antwort
mein sohn ist 6 jahre und es hieß bei uns damals schon ab 6 monaten kann man kuhmilch nehmen in geringen mengen ca 250 ml am tag.. letztendlich musst du es wissen wie du es machst und bei was du dich wohler fühlst ;->
Taylor7
Taylor7 | 13.05.2013

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

8 Monate altes kind Milch produkte?
27.08.2011 | 17 Antworten
abendessen baby 6 monate
20.12.2010 | 6 Antworten
Wichtig 6 Monate altes Baby
26.07.2010 | 8 Antworten
Essensplan 6 Monate altes Baby
23.06.2010 | 7 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading