Piercing in der Schwangerschaft?

Blue83
Blue83
09.03.2013 | 10 Antworten
Hallo Mami's

nachdem mein letztes Piercing bei der Geburt unseres letzten Sohnes weichen mußte, wollte ich unbedingt wieder eins, mein Mann der ein absoluter Gegner von Piercings und Tattoos ist, sagte dazu wie immer nicht viel (er weiß eh, das mich seine Meinung in dem Punkt nicht interessiert und ich es eh machen würde, ob er mag oder nicht, er hat mich mit 8 Piercings und 2 Tattoos kennengelernt vor fast 12 Jahren, nun ist kein Piercing mehr da, dafür hab ich derzeit nun 5 Tattoos) bis er aufeinmal meinte, er schenkt es mir zum 7. Hochzeitstag nächstes Monat. Ich war total überrascht, denn normal würde er sowas nicht tun ;) allerdings bin ich da im 5. Monat schwanger. Ist es da vertretbar sich piercen zu lassen? Es handelt sich im ein Lippenpiercing an der Seite, also im Grunde ist es ja nur ein Pieks wie beim Blutabnehmen mehr nicht, aber ich bin da doch überfragt, als ich mit meinem letzten Tattoo dort war, hat sich eine Hochschwangere am Finger tättowieren lassen, das fand ich nun schon krass, aber beim Piercing hab mir eigendlich keine Gedanken gemacht.
Verboten wird es ja sicher nicht sein, aber schadet es?

LG (wink)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
@hexenmammma echt? also ich hatte nun 8 Piercings und hab 5 Tattoos und ich mußte noch nie irgendein Fragebogen ausfüllen, eben nur als ich noch minderjährig war nen Elternteil mitbringen der dann die Einverständnis unterschrieb, und dann wurde ich halt immer mündlich aufgeklärt was passieren kann. Also bis jetzt wie gesagt kam mir sowas noch nicht unter. Aber wie gesagt, ich werds dann nach der Geburt machen, man weiß ja nie.
Blue83
Blue83 | 10.03.2013
9 Antwort
Ich würde damit bis nach der Geburt warten. Du musst davon ausgehen- egal wie super der Piercer ist, es kann sich dennoch was entzünden und Antibiotika zur Eindämmung der Entzündung sind für die Tabu. Also mir wäre es das Risiko nicht wert, aber muss eben jeder selbst entscheiden.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 10.03.2013
8 Antwort
Soweit ich weiß macht es kein seriöser piercer. ich wollte mir 4 monate nach der geburt meiner tochter ein nasenpiercing machen lassen und da es ein kaiserschnitt war der noch keine 6 monate zurück lag wurde es nicht gemacht. auch in den fragebögen muss beantwortet werden ob du schwanger bist oder nicht. auf meine frage warum, sagte der piercer, dass durch die hormone dein körper ganz anders reagiert und schmerz wehen auslösen kann, auch wenn du ihn nicht so empfindest. also auf die paar monate kommt es ja nicht mehr an ;) Aber ich weiß wie es ist, wenn man es unbedingt haben möchte..
hexenmammma
hexenmammma | 09.03.2013
7 Antwort
Also ich würde es sein lassen. Die Gefahr einer Infektion ist einfach zu groß. Außerdem kann es sein, dass der Körper darauf in der Schwangerschaft ganz anders reagiert und es zum Beispiel abstößt. Dann würde eine vielleicht hässliche Narbe zurückbleiben. Ich würds nach der Stillzeit machen. Da ist dein Körper wieder ganz und gar deine :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2013
6 Antwort
@SKKJFP nein Quatsch hab es nicht als Kritik aufgenommen, so hatte ich auch überlegt, meine hatten sich sonst auch nie Entzündet, aber ich hatte auch noch NIE ne allergische Reaktion auf etwas und hab nun eine bekommen nur weil ich ein anderes Duschgel benutzt hatte, von daher kann ja immer mal was anders sein wie sonst wenn man schwanger ist ;)
Blue83
Blue83 | 09.03.2013
5 Antwort
@Blue83 Hoffe das du das nicht als Kritik aufgenommen hast. War auch nur eine Überlegung das es sich entzünden könnte. Meine Piercings haben sich nie entzündet! Aber wäre doof wenn es dann plötzlich doch passiert und das dann in einer Schwangerschaft. Da brauch man keine Schmerzen. Lass es dir zur Geburt schenken. Wird dich dann immer an deinen neuen Nachwuchs erinnern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2013
4 Antwort
@SKKJFP nein nein, so hatte ich auch überlegt, es stört mich auch nicht zu warten, wollte da nur Meinungen zu hören, bevor mein Mann am Ende mit nem bezahlen Gutschein oder sowas ankommt und ich es nicht machen lasse und dann das Geld futsch wäre oder sowas. Wie gesagt hatte über Piercings in der Schwangerschaft nie nachgedacht, da ich ja immer eins hatte bis zur letzten Geburt, war eins meiner letzten Zungenpiercings, hatte mal 2 und mußte zum KS rausgenommen werden falls was sein sollte, und ich hatte das vergessen und so landete es im Portemonaie meines Mannes bevor er sich umziehen ging, naja und wie es dann so ist, hab ich nicht mehr dran gedacht, erst als er wieder zu Hause war, und da unsere 2 Kids zu dem Zeitpunkt krank waren, kam er am Tag drauf nicht zu Besuch, und nächsten Tag wurde ich bereits entlassen und da war das Loch schon zu.
Blue83
Blue83 | 09.03.2013
3 Antwort
@daesue ich glaub da verwechselst du mich
Blue83
Blue83 | 09.03.2013
2 Antwort
Naja. ich würde es lassen. Bin kein Gegner von Pircings und tattoos, dennoch würde ich abraten. Wenn das sich eventuell entzündet und du am Ende noch irgendwelchen antibiotischen Kram nehmen musst. Ist zwar jetzt nicht schädlich, würde es dennoch lassen. Aber eventuell geht da meine Vorstellungskraft zu weit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2013
1 Antwort
Hattest du nicht erst neulich wegen nem Tattoo in der SS gefragt oder verwechsel ich da was!? Ich würde sagen NEIN und ich gehe davon aus, dass das auch jeder VERNÜNFTIGE Piercer sagen würde. Warte doch einfach bis nach der Stillzeit. Die paar Monate machen den Braten jetzt auch nicht fett!
daesue
daesue | 09.03.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

piercing frage: oberlippe/unterlippe
06.09.2012 | 12 Antworten
Piercing und Tattos
10.05.2012 | 27 Antworten
piercing schwangerschaft
04.10.2011 | 12 Antworten
bitte lesen(piercing)
19.06.2011 | 8 Antworten
Intime Piercing christina
24.03.2011 | 18 Antworten
Piercing Frage
25.06.2010 | 20 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading