Haben Babys eher Blähungen wenn sie Fläschchen bekommen oder wenn man stillt?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.01.2013 | 13 Antworten
Ins Fläschchen kann man ja sab Tropfen machen.was macht man beim stillen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
hallo, ich habe ein mädchen, sie ist fünf monate und hat immernoch mit blähungen zu tun. hab sab simplex tropfen und lefax ausprobiert, beides vor jedem stillen driekt in den mund getropft oder gespritzt... lefax ist bei uns besser. ohne lefax ist es noch ganz schlimm. also man kann das einfach so geben ohne flasche.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2013
12 Antwort
ich habe zwei stillkinder. der eine hatte gar keine probleme, der andere ganz dolle. bei mir lags beim kleinen an der ernährung. vor allem kohlensäure konnte er gar nicht ab!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2013
11 Antwort
Ab besten auf einen kleinen plastiklöffel die sab Tropfen geben und vor jedem stillen dem Kind geben.
Butterfly1981
Butterfly1981 | 15.01.2013
10 Antwort
Hab 1 Flaschenkind und 2 Stillkinder und alle 3 hatten koliken. Ich hab beim stillen aufgepasst was ich esse, trinke machte keinen unterschied, trotzdem bauchweh....also hab ich immer espumisan auf dem löffel und gut war. Oder eben die Kümmelzäpfchen.
DianaSR86
DianaSR86 | 15.01.2013
9 Antwort
Habe ein Flaschen und ein stillkind... Beide Kinder hatten bauchweh....
rudiline
rudiline | 15.01.2013
8 Antwort
Stimmt oder auf den Schnuller.....gute Idee.... Stimmt es das Jungs häufiger betroffen sind?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2013
7 Antwort
Du kannst Sab oder Lefax auch auf einen Löffel geben oder Lefax Liquid gleich in den Mund spritzen. Aber ich glaube, Kolliken ist unabhängig von Brust oder Flasche.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2013
6 Antwort
Kinder bekommen auch Blähungen, wenn sie weinen und dabei zuviel Luft schlucken ... da ist es völlig wurscht ob sie Flasche bekommen oder gestillt werden
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.01.2013
5 Antwort
Meine bekommt Muttermilch aus der Flasche und hat keine Blähungen !ich esse alles trinke aber Fenchel Anis kümmeltee und meine Maus kann Super pupen...
MamavonSamira
MamavonSamira | 15.01.2013
4 Antwort
@Marytsch naja, du kannst blähende Nahrung weglassen bzw ausprobieren. Ich konnte Zwiebeln, Bohnen, Kohl und Paprika ohne ende essen - es hat sich nicht auf die Kinder ausgewirkt. Jedes Kind reagiert da anders. Und du kannst mit der Anlegetechnik ganz viel entgegenwirken und oft Bäuerchen machen lassen ... aber gänzlich verhindern kann man es nicht
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.01.2013
3 Antwort
Also Blähungen hatte Eric als Flaschenkind überhaupt nicht, eher wie Solo- Mami schreibt Verstopfungen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2013
2 Antwort
@Solo-Mami Beim stillen kann man außer mit Ernährung nicht gegen Blähungen vorbeugen oder?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2013
1 Antwort
wenn sie die Flasche bekommen ... das Saugen ist einfacher sie ziehen schneller Luft. Blähungen sind allerdings beim Stillen auch nicht ausgeschlossen. Was bei Stillkindern kaum bis garnicht vorhanden ist sind Verstopfungen - damit haben Flaschenkinder arg zu tun
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.01.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Bauchschmerzen
14.07.2012 | 11 Antworten
welche fläschchen eignen sich besser?
30.05.2010 | 7 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading