Riesengroße Anerkennung!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
29.06.2012 | 6 Antworten
Hallo Mamas,
ich war mit meinem Mäuschen gerade für 48 Stunden zur Beobachtung in der Kinderklinik wegen eines kleinen Unfalls, aber alles ist bestens, nichts weiter passiert.
Nun habe ich in diesen zwei Tagen dort einiges an Nerven und Kraft gelassen, ständig Kabel, die die Mäuse sich abziehen, es piept, Schwestern geben sich die Klinke in die Hand, ein einziger Ameisenhaufen ist das, die Kleinen weinen die ganze Nacht, diese ekelhafte Schwüle, unbequeme Klappbetten, kein bisschen Zeit und Raum für sich und sein Kind allein...
Ich möchte mal allen Mamas von kranken oder schwerkranken Kindern, die lange Krankenhausaufenthalte für ihre Zwerge durchstehen, meine Anerkennung aussprechen. Wer das wochen- oder monatelang mitmacht, der leistet ganz Großes. Klar, für sein Baby macht man es, sicher... Aber trotzdem ist es Wert, dass man diesen Eltern Respekt zollt für ihre Aufopferung.
Wollte ich nur mal loswerden. = )
Liebe Grüße!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
@amysmom Natürlich, aber wenn man wegen einer Lappalie dort ist und die Mamas von Krebskindern sieht, die vielleicht schon ein Viertel deren Leben auf der Station verbringen... Ich finde, das verdient Anerkennung! Denn bei solchen Fällen kann man einfach grenzenlose Selbstaufgabe für das Kind beobachten, und wie sie mitleiden... Und für die gab es, denke ich, nicht viel schlimmeres.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2012
5 Antwort
@mimsi99 In unserem Fall waren die Schwestern ganz großartig, sehr zuvorkommend und haben sich echt gut um meine Kleine gekümmert... Die machen ihre Sache auch klasse und es ist ein Knochenjob, keine Frage!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2012
4 Antwort
ich durfte auch 9 wochen auf der frühchenintensiv verbringen bei meiner tochter aber es gibt schlimmeres. hauptsache den mäusen gehts gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2012
3 Antwort
ja stimme dir zu niklas lag damals 8 tage auf der frühchen intensiv und es hat mir einieges abverlangt wenn ich dann bedenke das eltern da teilweise monatelang sitzen wahnsinn
lusani
lusani | 29.06.2012
2 Antwort
Und was ist mit den Schwestern?!?
mimsi99
mimsi99 | 29.06.2012
1 Antwort
Find ich ganz toll von dir und ich möchte mich deinen Worten anschließen! Ein Krankenhaus-Aufenthalt ist immer was ganz schwieriges, vor allem für die Psyche! Ich wünsche allen hier alles Liebe und Gute!!
Ponylein171
Ponylein171 | 29.06.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wollte euch mal auf den stand halten
18.07.2012 | 2 Antworten
Was soll ich nur Tun?
06.06.2008 | 18 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading