wie habt ihr euch gefühlt?

Irgendwann92
Irgendwann92
05.06.2012 | 12 Antworten
meine kleine ist jetzt ein halbes jahr und das einzigste mal das ich ohne sie drausen war war als ich mal kurz zur apotheke musste und der Rübi kurs.
mein freund geht selten weg aber wenn dann richtig, demnächst auch noch auf seinen eigenen jungesellenabschied.
ich hab jetzt angefangen die kleine zuzufüttern aber möchte nicht mal milch abpumpen um wegzugehn.
Ich kann nicht weg und irgendwo will ich ja auch nicht wegen der kleinen aber irgendwo geh ich auch immer nur daheim oder auf kaffeekränzchen ein.
bin unausgeglichen und werd auch schneller eigersüchtig als sonst ...naja weiß nicht wirklich ob ich hier nur mist schreib aber versteht mich jemand. wie habt ihr die zeit so rumbekommen bis ihr auch mal wieder mal einen abend feiern könnt ohne einen kollaps zu bekommen?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
ich werde ja noch warten MÜSSEN weil ich überhaupt kein fläschchen geben will selbst mit muttermilch. die großeltern sind finde ich wenn sie noch so klein ist keine option. ich weiß das ich es mir manchmal selber "schwer" mach aber musst mich auch mal etwas auskotzen.
Irgendwann92
Irgendwann92 | 05.06.2012
11 Antwort
wir waren in den letzten 3jahren nur ein einzigstes mal weg u das war für 1std beim Griechen essen da war unser Großer 14monate sonst waren wir nie weg gewesen nicht mal an unserem Hochzeitsabend. Nun haben wir das zweite Kind u wir werden die nächsten 3-4Jahre überhaupt nicht mehr rauskommen alleine nicht mal für ne Std. Hab mich dran gewöhnt u es ist ok für mich/uns
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2012
10 Antwort
Mein Sohn wird jetzt 4, 5 und ich kann glaub ich an einer Hand abzählen, wie of ich in der Zeit "weg" war.Die ersten 16. Monate garnicht, weil ich gestillt hab und Mausi keine Flaschen akzeptiert hat.Mir hat aber ehrlich gesagt nichts gefehlt;o) Man muss aber auch dazu sagen, wir haben die Großeltern nicht in der Nähe, das heißt, den Wurschtl mal wo abzugeben war eh keine Option. LG
Lia23
Lia23 | 05.06.2012
9 Antwort
@boysmam so ein quatsch... man kann sich doch trotzdem mit freunden treffen oder mal weggehen... auch wenn es vielleicht ein bissl dauert... anna wollt lang abends so gegen halb 11 nochmal gestillt werden, da konnt ich bis 10 weggehen und das hab ich genutzt... und als sie dann flasche bekam hat mein mann das bernommen... man braucht doch noch was anderes als kinder und haushlat, sonst fällt einem ja die decke auf den kopf und man bekommt schlechte laune...
rudiline
rudiline | 05.06.2012
8 Antwort
beim ersten mal haben wir nach ca 2 stunden die oma angerufen grins, und heute ist es auch immer noch komisch den großen abzugeben, es ist dann elende ruhig aber meist nur in den ersten stunden, wenn er dann später kaum zum telefonieren kommt, weil der urlaub bei oma u opa sooo spannend ist dann wissen wir es alles supi!und alle babysitter wissen immer bescheid das sie sofort anrufen sollen, sollte sich unser großer sich nicht wohl fühlen! nehm dir auf alle fälle ab un dan mal ein paar stunden frei , auch mit deinem partner ist auch sehr wichtig!!!
Nadine85
Nadine85 | 05.06.2012
7 Antwort
Ich hab nur 3 Monate gestillt, dennoch war es sehr komisch die ersten Male was ohne die Kleine zu unternehmen- inzwischen brauch ich es richtig auch mal ne Auszeit zu haben. Was ich sagen will- auch wenn es anfangs schwer ist und dich Kraft kostet, du musst was für dich machen und dir Freiraum nehmen, alles andere ist weder für dich noch für deine Familie gut... wenn du leidest
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 05.06.2012
6 Antwort
wir haben liebe omis für unsere kinder oder auch freunde haben angeboten auf unseren sohn mal aufzupassen, gerade jetzt mit fast 5 jahren ist es einfacher das er mal irgendwo über nacht bleibt, angefangen haben wir auch so mit 6 monaten da haben wir ihn zu oma gebracht und waren erstmal nur für ein paar stunden weg, beim nächsten schritt haben wir ihn bei oma in sbett gebracht und sind dann mal ins kino oder auf eine party gegangen, er ist praktisch mit uns eingeschlafen und wieder beim aufwachen waren wir wieder da ist natürlich anstrengend, wenn man selber nur die halbe nacht geschlafen hat, ja und von zeit zur zeit konnten wir ihn länger und eher zu oma bringen und als paar mal weggehen, bzw zu hause allein zu zweit sein!wir bekommen bald unser zweites kind werden es auch wieder so handhaben! vlt auch nur das baby bei oma lassen , damit der große dann auch wieder seine zeit bekommt mit elltern allein! schau mal das du das schritt für schritt machen kannst! ist auch gut für später im kiga
Nadine85
Nadine85 | 05.06.2012
5 Antwort
Oh also ich habe mir die zeit genommen da ich sonst eingegangen wäre , und ich sonst unausgeglichen und miese laune bekommen hätte also bin ich ab und an mal raus einfach um den kopf frei zu bekommen und mich abzulenken ... und es tat sehr gut .. den nur mutter sein muss nicht sein wenn man einen partner hat der auch mal für paar stunden das kind nimmt und man auch mal raus kommt ... Lg Franzi
Princess207
Princess207 | 05.06.2012
4 Antwort
Ich musste auf sehr grausame Weise lernen, meine Flocke alleine zu lassen. Sie lag schwer krank im KH und meine Schwiegermutter war kurz vorher gestorben. Ich wollte unbedingt mit zu der Beerdigung, um die letzte Ehre zu erweisen und habe 1000 Tode gelitten, weil meine Flocke im KH litt, auch wenn ihre Oma da war und aufpasste... Ich wünschte in dem Augenblick, dass ich es vorher schon mal gemacht hätte, als sie nicht krank war und ich dann nicht beides auf einmal mit einem Hammerschlag bekomme. Aber nun gut, die Dinge kommen meist anders als man denkt. Ich war jetzt letzten Monat das erste Mal wieder draußen abends. Habe auch gar nicht mehr so das Interesse. Wenn die Kleine schläft, bin ich froh, wenn ich ein wenig Ruhe habe. TV oder lernen... Mittags unternehme ich am liebsten was mit ihr zusammen. Babytreffen, Freunde treffen mit Babys oder die Oma besuchen etc. Als ich noch gestillt habe und zur Uni musste, habe ich abgepumpt, damit der Papa füttern kann. Vielleicht kommste so raus?
2011schneckchen
2011schneckchen | 05.06.2012
3 Antwort
mir gehts da wie dir... ok, jetzt wo andere meiner freunde auch langsam kids bekommen komm ich wieder eher raus... aber wirklich zeit für mich hab ich nie...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 05.06.2012
2 Antwort
So geht es mir seit Jahren ich gehe fast nie weg hab keine Hobbys so ist das halt wenn man Kinder hat
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2012
1 Antwort
Du musst dir auf jeden Fall einen Ausgleich suchen! Es muss keine kinderfreie Zeit seit, sondern einfach Zeit, in der es auch um dich geht! Das ist sehr wichtig! Ich treffe mich regelmäßig mit meinen Freundinnen. Habe ich immer gemacht. Man tauscht sich aus und fühlt sich hinterher um einige Lasten leichter. Den Kopf in den Sand stecken muss man nicht, nur weil man ein Kind hat!
Noobsy
Noobsy | 05.06.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

gefühltes Messer im INtimbereich
06.10.2010 | 9 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading