Kabel Deutschland, was sind das denn für Methoden?

Moppelchen71
Moppelchen71
04.05.2012 | 32 Antworten
Ich bin kurz vorm platzen!
Meine Schwiegereltern haben seit Jahren einen Anschluss über Kabel Deutschland.
Vor 2 Jahren kam ein Mitarbeiter nach Hause zu ihnen und suggerierte, den bestehenden Vertrag optimieren zu wollen. Mein Schwiegervater unterschrieb, ohne dabei in dem seitenlangen Vertrag zu erkennen, dass er einen neuen, weiteren Vertrag abschloss.
Als wir ihn aufklärten, schickte er umgehend einen Widerruf des neuen Vertrags ab und sendete auch den Receiver sofort zurück, den man ihm schickte.
Der Widerruf wurde nie anerkannt und man fordert mittlerweile weit über 400€ von meinem Schwiegervater für den 2. Vertrag, der nie zustande gekommen ist. Selbst der mittlerweile zweite RA verzweifelt inzwischen, da keinerlei Einlenken oder auch nur Antwort von Kabel Deutschland kommt. Alles, was sie schicken, sind weiterhin die Zahlungsforderungen.
Meine Schwiegis haben genau einen Fernseher und mit dem nutzen sie den laufenden Vertrag mit Kabel Deutschland. Es entbehrt allein der Logik schon, dass sie 2 Anschlüsse bräuchten.

Nun aber ein neues Ding:
Vorgestern wurde ihnen ein HD-Receiver zugeschickt, mit der Auftragsbestätigung vom 30.04.2012
Angeblich hätten meine Schwiegereltern HD-TV beantragt, nur, niemand bei Kabel Deutschland kann sagen, über wen dieser Auftrag entstanden sein soll.
Wir haben den Receiver sofort zurück geschickt und bei Kabel Deutschland angerufen.
Resultat: Meine Schwiegereltern sollen jetzt von dem Vertrag für HD-TV zurücktreten, den sie nie abgeschlossen haben. Man sagte uns, wir sollten das per Email machen. Haben wir, aber das erkennt man nicht an. Man will, dass meine Schwiegermutter (82 Jahre und an Demenz erkrankt), die Anschlussinhaberin ist, PERSÖNLICH den Vertrag kündigt, dabei hat sie ihn ja nicht einmal abgeschlossen.
Zur Krönung: Man weigert sich mit uns als Vertreter für Schwiegermutter überhaupt über die Angelegenheit zu sprechen!

Da schicken sie einfach älteren Leuten Receiver, behaupten, diese hätten Verträge ageschlossen und sagen dann, dass die Leute beweisen sollen, dass der Vertrag nicht abgeschlossen wurde. Verlangt man von ihnen, dass sie (Kabel Deutschland) zuerst einmal nachweisen sollen, dass dieser Vertrag überhaupt zustande kam, verweigern sie die Auskunft und wollen nur mit Schwiegermutter sprechen, obwohl ihnen Alter und Gesundheitszustand bekannt ist.

Gehts noch?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

32 Antworten (neue Antworten zuerst)

32 Antwort
ansonsten besteht ggf noch die möglichkeit damit mal zur schuldnerberatung zu gehen...da kann man nich nur hingehen, wenn man berechtigte forderungen gegen sich hat, sondern auch in solchen fällen..frag ma meine schwiegermutter..die arbeitet ja bei der awo schuldnerberatung und hat täglich derartige fälle..vermeintliche verträge die nie abgeschlossen wurden, abzockversuche bei älteren leuten die selber gar nich mehr in der lage sind darüber entscheiden zu können... kabel deutschland is bei ihr auch n "gläubiger" der bei ihr ganz oben steht..und davon sind die wenigsten forderungen gerechtfertigt.. der schuldnerberatung wird eine vollmacht erteilt und die tritt mit denen dann in kontakt..setzt auch ein schreiben im namen des "schuldners" auf usw usw..da brauch man dann etwaigen schriftverkehr der trotzdem nach hause kommt nur noch da abgeben..darum kümmert sich dann die beratung und kein anderer...
gina87
gina87 | 05.05.2012
31 Antwort
dann haben sie pech gehabt..ihr habt die vollmacht vom anwalt ergo darf auch schwiegervater mit denen in kontakt treten und alles regeln..auch über etwaige verträge die zu zeiten der geschäftstüchtigkeit ggf abgeschlossen wurden..wenn die da keinen wert drauf legen ihr pech...solange noch kein gelber mahnbescheid im postkasten liegt, der auch wirklich vom gericht kommt, braucht ihr auf mahnungen oder irgendwelche inkassoschriebse nich reagieren..was soll denn passieren? wegnehmen können sie den beiden nix..is ja auch nix da zum wegnehmen..sollen die doch auf den kosten sitzen bleiben..inkassogebühren, gerichtsgebühren..müssen doch alles die tragen..plus eurer schadensersatzansprüche die euch in der zeit entstanden sind schau ma im netz nach..es gibt zig andere die von derartigem betroffen sind...sollen sie doch vor gericht ziehen..wenn sies geld haben, bitte...
gina87
gina87 | 05.05.2012
30 Antwort
gina, so dachten wir damals, als man schwiegervater den 2. vertrag aufdrückte und auch, als ich denen klar machte, dass ich keinen anschluss mehr nutzen kann, weil kein kabel auf der straße liegt. das interessiert die nicht. wenn die einen vertrag vor sich haben, ist denen egal, woher der abgeschlossen wurde, die schicken ihre forderungen und gehen auch über inkasso. mein schwiegervater hat das spiel seit 2 jahren an der backe! das ist keine bekannte abzockerfirma, wo man nicht reagieren soll. und mit der nachweispflicht wissen wir ja. nur, sie wollen außer mit der vertragsinhaberin, die an demenz erkrankt ist, mit niemanden anderem reden.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 05.05.2012
29 Antwort
ganz ehrlich? ich würde da gar nichts weiter machen...widerruft da bloß nichts oder kündigt irgendwas...was soll man auch widerrufen oder kündigen, was man gar nich abgeschlossen hat..benennt so ein schreiben, egal ob per brief oder email nicht so..damit gesteht man sich ja quasi ein, was abgeschlossen zu haben, was ja gar nich stimmt.. schickt alles was ihr an hardware bekommen habt wieder zurück auf deren kosten..und lasst sie mahnen soviel sie wollen..zahlt den eigentlichen vertrag der von anfang an bestand und gut war..bzgl. des anderem angeblichen vertrages, wird schon irgendwann n mahnbescheid kommen..und gegen den könnt ihr dann einspruch einlegen und dann stehen DIE in der nachweispflicht..die müssen dem gericht dann erklären, dass ein rechtsgültiger vertrag besteht..können sie das nicht, hat sich die sache gegessen und ihr könnt all eure ausgaben, die euch bis dahin entstanden sind, geltend machen und von denen zurückverlangen
gina87
gina87 | 05.05.2012
28 Antwort
Was mir gerade mal einfällt: das hat jetzt aber auch nix mit der Umstellung auf das digitale Sat-TV zu tun, oder? Diese Umstellung war ja zum 30.04. - nicht dass die dahingehend irgendwas an den bereits vorhandenen Verträgen ändern, ohne neue abschliessen zu müssen?! Nur so ne Idee-mach Dich doch mal schlau.
nadineg9883
nadineg9883 | 05.05.2012
27 Antwort
Sehr komisch. Wir sind auch seit Jahren bei denen. Wollte den Vertrag mal ändern und wurde im Geschäft falsch beraten. Einmal bei KD angerufen und das ganze widerrufen und halt mit denen besprochen, wie es dazu kam und wurde anstandslos so hingenommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2012
26 Antwort
Also ich kenne es aus dem Kaufmännischen auch nur so, dass der, der die Kohle haben will, NACHWEISPFLICHTIG ist. Beispielsweise sollte ein Handwerker einen vom Kunden unterschriebenen Stundenzettel haben. Ebenso sollen die Euch erstmal was vorlegen, wo Deine Schwiegermutter unterschrieben hat! Vorher würde ich da gar nix machen und vor allem nix bezahlen! Wenn Du schreibst, dass Du selber schon Probleme mit denen hattest und damals Deine Rechnungen ebenfalls nicht bezahlt hast, zeigt das, dass Du ausreichend Sitzfleisch hast, um es mit denen aufzunehmen. Hast Du mal bei der Versicherung nachgefragt, ob die im Ernstfall die Anwaltskosten übernehmen? Wenn ja, würde ich's auch drauf ankommen lassen! Und, wie die anderen hier schon geschrieben haben, zu Fernsehen oder Zeitung gehen!
nadineg9883
nadineg9883 | 05.05.2012
25 Antwort
@Moppelchen71: Ja, solche Fälle gab es auch. Aber alles wird dokumentiert wenn angerufen wird und wenn was gekündigt oder abgeschlossen wird. Es wird auch eine Kopie von den Vertrag nochmals rausgeschickt. Leider gibt es bei Kabel Deutschland in den verschiedenen Call-Centern keine einheitliche Regelung zum Bearbeiten der Fälle. Wird nur gesagt das alles Dokumentiert wird. Du kannst also in Magdeburg landen und da wird dir geholfen, kannst aber auch in Kiel landen und dann hast die Po-Karte. Aber ich bin nun auch schon wieder nen Jahr raus und da kann sich auch viel wieder geändert worden sein. Kabel Deutschland bietet auch viel per Telefon an, wo sie wirklich versuchen was an den Mann zu bringen. Also wenn du anrufst wird dir auch meistens was angeboten...
schnattchen1706
schnattchen1706 | 05.05.2012
24 Antwort
Hallo, habe von einer Freundin gehört, dass Kabel Deutschland ihren Eltern beide üer 80, einen neuen Vertrag "untergejubelt" haben. Soweit ich weiss, kann Kabel Deutschland aber nichts machen, wenn ihr nicht bezahlt, denn die sind in der Nachweispflicht oder so änlich, weiss nicht mehr genau wie es genannt wird, auf jeden Fall müssen die als Anbieter erstmal nachweisen, dass ein Vertrag abgeschlossen wurde, ansonsten können die Mahnungen schreiben so viel die wollen.
mariechensmami
mariechensmami | 05.05.2012
23 Antwort
Hallo, habe gerade vor kurzem von einer Freundin gehört, dass Kabel Deutschland in ihren Eltern, beide Mitte 80, auch einen neuen Vertrag "untergejubelt" haben. Soweit ich weiss, müsst ihr aber nicht bezahlen, denn Kabel Deutschland muss Euch nachweisen, bzw. Deinen Schwiegereltern, dass sie den Vertrag unterschrieben haben, ich weiss zwar nicht genau wie man das nennt, aber Kabel Deutschland hat als Anbieter eine Nachweispflicht oder so ähnlich, aber auf jeden Fall müssen die nachweisen, dass ein Vertragsabschluss stattgefunden hat, vorher können sie Euch so viele Mahnungen schicken wie sie wollen.
mariechensmami
mariechensmami | 05.05.2012
22 Antwort
Mit Demenz ist Deine Schwiema gar net mehr voll geschäftsfähig und kann solche verträge gar nicht abschließen, wenn sie es denn getan hätte. . Verweigert einfach weiterhin die Zahlung. Informiert Euch bei der Verbraucherzentrale, ob die noch von mehr Fällen kennen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2012
21 Antwort
@Moppelchen71 wenn die so arbeiten, scheinen sie es ja verdammt nötig zu haben.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 05.05.2012
20 Antwort
@Chrissi1410 Ich weiß und seltsamerweise gibt es viele Nutzer, die mit dem Anbieter unzufrieden sind. Wen wunderts, wenn sie solche Geschäftspraktiken an den Tag legen?
Moppelchen71
Moppelchen71 | 05.05.2012
19 Antwort
@Moppelchen71 hm, komisch. Vielleicht ein Mitarbeiter, der sich nebenher etwas verdienen will??? Nicht alles ist seriös, von dem man es meint.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 05.05.2012
18 Antwort
Chrissi, das ist der reguläre Anbieter für Kabelfernsehen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 05.05.2012
17 Antwort
hm, das hört sich für mich schon nach Abzocke an. Wenn keiner Auskunft geben kann, WER den Vertrag mit Deinen Schwiegies abgeschlossen hat, kommt mir das schon sehr merkwürdig vor. Ich kenne Kabel Deutschland nicht und weiß nicht, wie die arbeiten, aber vielleicht suchen sie sich so "Opfer nach dem Prinzip alt und dumm" aus. Das ist bei einigen Banken ja auch so, da werden 80 Jährigen Kunden Anlagen mit einer Festlaufzeit von 20 Jahren verkauft. Erkundigt Euch doch mal bei der Verbraucherzentrale, ob die was über diese Firma sagen können.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 04.05.2012
16 Antwort
Nein, wir haben keine Vormundschaft. Es gibt eine notarielle Vollmacht, dass mein Schwiegervater die Belange der Schwiegermutter regeln kann, nach ihm dann mein Mann, aber eben keine Vormundschaft, weil niemand Schwiegermutter entrechten will. @schnattchen1706 War das denn bei Dir auch schon so, dass da angebliche Verträge zustande kamen, bei denen der Vertragsnehmer nie den Auftrag erteilt hat?
Moppelchen71
Moppelchen71 | 04.05.2012
15 Antwort
Also ich habe für Kabel Deutschland in einem Call-Center gearbeitet. Leider nur im IP Bereich. Ich weiß aber das WIR damals alles akzeptiert haben. Wir konnten schauen wer den Vertrag abgeschlossen hat ect. Und sowas wie den Leuten 2 Vertäge zu haben, haben wir auch gleich weitergeleitet. Leider kommen die Leute die Ihr am Telefon habt, nicht an die anderen Leute ran. Und die Leute die nach Hause kommen sind die dreistesten... Ich kann nur raten euch einen Anwalt zu nehmen und dagegen zu klagen. Und wirklich an Akte zu schreiben! Liebe Grüße
schnattchen1706
schnattchen1706 | 04.05.2012
14 Antwort
@Moppelchen71 habt ihr die Vormundschaft? Oder hattet ihr nicht neulich erst was beim Notar festgemacht, dass ihr Mann für SchwiMu die Belange klärt? Ansonsten lasst sie ne Vollmacht unterschreiben, dass ihr euch um diese Sache mit ihrem Einverständnis kümmern dürft. Ist mir schon klar, dass Kabel Deutschland Kohle braucht - was allein die Werbepost kostet!? Hier flattern doch jeden Monat neue Prospekte und adressierte Briefsendungen ein.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 04.05.2012
13 Antwort
Ich würde dies doch glatt mal an die Zeitung schicken. Das sind ja Methoden bei denen wie bei diesen schwarzen Schafen im Internet wo man angebl. was abgeschlossen hat. Verbraucherzentrale evtl auch. Die schauen denen evtl mal auf die Finger...es könnte ja bei Kabel Deutschland Methode zu sein bei alten Leuten
Amancaya07
Amancaya07 | 04.05.2012

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

CIRCUS SAFARIA aus Deutschland!
15.08.2012 | 3 Antworten
Rechtsstaat Deutschland
11.06.2012 | 17 Antworten
Kabel Deutschland
16.04.2012 | 9 Antworten
Deutschland Kinderfeindlich?
20.01.2012 | 167 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading