wann hört das endlich auf?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
26.04.2012 | 25 Antworten
ich hab ein echtes horrorbaby daheim, meine nerven sind absolut am ende....steven kreischt und kreischt und kreischt, den ganzen tag von morgens bis abends, er kreischt wenn er hunger hat, er kreischt wenn er müde ist, wenn ihm was net passt usw usw usw....ich darf den raum net verlassen dann kreischt er, ich hab null zeit mehr für meine große weil er sofort kreischt es kotzt mich auf gut deutsch gesagt nur noch an.ich weiß net mehr weiter...und er kreischt so grell das man das gefühl hat einem platzt das trommelfell, jetzt zb liegt er in seinem bett und brüllt wie am spieß, er ist todmüde weil er die halbe nacht wach war aber er will bloss nicht einschlafen sondern kreischt und kreischt und kreischt....schmerzen hat er keine, er ist trocken, er ist satt es ist einfach reines meckern weil ihm was net passt....wenn ich ihn raus nehme gehts 5min gut dann gefällt ihm das auch net mehr und er kreischt wieder....es will schon keiner mehr freiwillig auf ihn aufpassen damit ich mal zum arzt oder so kann weil das einfach keiner aushält, er ist jetzt 5, 5 monate das muß doch mal nen ende haben, mal gehts 2tage gut und dann gehts wieder von vorne los, ich bin nur noch genervt, pflaume meine große wegen jeder kleinigkeit an und würde am liebsten einfach zur tür raus und weg....wan hört das endlich auf? bin mitlerweile so weit das ich ihn einfach im bett kreischen lasse weil ich net mehr weiuter weiß
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten (neue Antworten zuerst)

25 Antwort
@fluffy81: Stell Dein Kind auf jeden Fall nochmal dem Osteopathen vor. Gerade beim KISS-Syndrom soll man später nochmal kontrollieren lassen, ob tatsächlich alles i. O. ist!
andrea251079
andrea251079 | 26.04.2012
24 Antwort
@BLE09 Joa, ich dachte gerade auch schon: Hört sich genau nach der Kleinen an! Mit zunehmender Mobilität wurde sie zufriedener... Jetzt mit ihren 10 Monaten läuft sie fast und mittlerweile würde ich von einem "glücklichen Kind" sprechen!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 26.04.2012
23 Antwort
@AliceimWunderla " Noch Heute mit 10 Monaten ist sie noch nicht in der Lage alleine in den Schlaf zu finden..." :) Noch Heute mit 28 Monaten ist er noch nicht in der Lage alleine in den Schlaf zu finden... außer in kurzen Phasen mal zwischendurch - aber er fordert Mami ;)
BLE09
BLE09 | 26.04.2012
22 Antwort
War bei uns auch so, dass ich ihn NIE ablegen konnte - Tragetuch war die einzige Möglichkeitn Hat sich schlagartig gebessert, als er so richtig mobil wurde - kurz davor war der Frusthöhepunkt, weil das mit dem mobil werden nicht so klappte, wie er wollte.... da war's am ärgsten. Also so gesehen, bist Du evt. gerade in der finalen Krise vor der Entspannung ;) Was immer ganz gut ist: lass Dir vom Kinderarzt Physiotherapie verschreiben und such Dir nen guten Ostheopazten, der auch Physiotherapie macht Das entspannt Euch beide - und such Dir Hilfe! Mit 8 Monaten & Krabbeln war's bei uns ausgestanden - un drehen konnte er sich nur auf den Bauch, nicht zurück ... nacht für nacht Gebrüll wegen zurückdrehen ... pffff vorbei :)
BLE09
BLE09 | 26.04.2012
21 Antwort
@AliceimWunderla habe ja auch vermutet das es reizüberflutung ist, er ist ja unheimlich aktiv, rudert den ganzen tag mit den beinchen und den ärmchen rum und wenn man ihn ins bett legt fägt er wie wild an den kopf von links nach rechts zu drehen....die ersten 3monate durfte ihc mit ihm nachmittags nirgend hin, wenn er tagsüber unterwegs und nicht zuhause war hat er abends den ganzen abend nur geschrien, das wurde so ab dem 4ten monat besser denke weil er jetzt alles bewusster mitbekommt, seit ein paar tagen schläft er auch wenigstens wieder im bette in, wochenlang ging es jetzt nur in seiner wippe und man mußte ihn dann vorsichtig rüber tragen, wir haben ja die chamomilla d30 globulis daheim damit sollte er besser einschlafen aber das hat null bewirkt, im moment bekommt er grad 2zähne, das trägt natürlich dazu bei das er unleidlich ist aber ist leider nicht der grund denn er ist ja schon immer so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2012
20 Antwort
Ich würde aber trotzdem nochmal nachkontrollieren lassen! Gerade das mit dem Liegen, das ist ja schon verdächtig... Und mit 5 Wochen war ja recht früh... Vielleicht sind noch nicht alle Blockaden gelöst? Ansonsten vielleicht das gleiche Thema wie bei meiner Kleinen: Aufgewecktes Kind, Reizüberflutung, findet nicht alleine in den Schlaf... Ich hab sie die ersten Monate nur im Tragetuch gehabt. Da hat sie friedlich drin geschlafen... Und auch ihren Schlaf bekommen! Noch Heute mit 10 Monaten ist sie noch nicht in der Lage alleine in den Schlaf zu finden...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 26.04.2012
19 Antwort
@AliceimWunderla er wurde eingerenkt, er hatte ja schon auf einer seite nen platten kopf weil er nur zu einer seite gelegen hat und den kopf nie zur andren gedreht hat, mitlerweile hat sich das zum glück alles begradigt und es ist nix mehr zu sehen und zu merken davon
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2012
18 Antwort
Moment mal! Wie wurde denn das KISS-Syndrom behoben?
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 26.04.2012
17 Antwort
Meiner war auch so, das hat aber erst mit 18monaten aufgehört... jetzt ist er ein ganz liebes, cooles kleinkind. Bei ihm hat nix geholfen, wir waren beim kinderarzt, schreiambulanz usw. immer ohne erfolg. es gab lediglich kurze "ruhephasen" für ein paar wochen: einmal, als er 4 monate alt war und das robbenfür sich entdeckte, mit 7 monaten, als er sich allein hochziehen und an möbeln laufen konnte und mit 10monaten, als er richtig laufen konnte. erst jetzt, seit er sich einigermaßen verständigen/sprechen kann isses rum und ich hoffe jeden tag, dass es diesmal so bleibt. er hat tags auch nie geschlafen, nur 3x30min. Das war hart. egal, was ich gemacht hab, er war unzufrieden, unruhig und hat gebrüllt! nur im tragetuch war ruhe... ich weiss, wie anstrengend und nervig das ist, hatte ja auch noch die große.. aber du schaffst das :)
Saridia
Saridia | 26.04.2012
16 Antwort
@taqiu-maedel ja es zehrt wirklich sehr....das es eskaliert da mach ich mir keine sorgen, wenn es wirklich mal wieder ganz extrem ist lass ich ihn einfach nen moment im bett und versuche tief durchzuatmen bis ihc mich wieder beruhigt hab....es ist ja auch immer so- er kreischt als würde ihn wer abstechen und kaum beugt man sich übers bett kommt nen breites zahloses grinsen und er hampelt wie wild vor freude rum....dann nimmt man ihn raus, will nur ne minute mal aufs klo oder was auch immer und schwups- er kreischt wie am spieß....da verzweifelt man echt irgendwann bzw zweifelt am eigenen verstand....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2012
15 Antwort
Ich habe auch so ein KREISCHBABY gehabt und ich war auch fix und fertig, hatte niemanden, der ihn mir mal abnehmen konnte und es hörte erst mit ca. 1 jahr auf! Wie ich das allerdings durchgehalten habe, KEINE AHNUNG!
PingPongblase
PingPongblase | 26.04.2012
14 Antwort
Such dir wirklich am besten Hilfe! Überall gibt es Kliniken, Hebammen oder spezielle Schreiambulanzen. Vielleicht gibt es bei euch auch ein Eltern- oder Babytelefon von der Stadt, die können dir bestimmt weiter helfen. Das zerrt sehr an den Nerven. Aber du bist stärker als du jetzt glaubst und wirst diese Zeit gut überstehen. Wenn du sehr erschöpft bist, ist es wirklich besser ihn eine Weile liegen zu lassen und dich in einem anderen Zimmer kurz zu entspannen. Man ist kaum noch Herr seiner Sinne und Taten, also geh, bevor etwas eskaliert. Ich kann dir aus meiner Erfahrung nur sagen, dass Tragen immer gut war. Ab ins Tuch oder in die Trage mit ihm. Bei meinem Sohn wurde in diesem Alter eine Kuhmilcheiweißallergie diagnostiziert und hat stark gespuckt. Ich erwähne das nur, weil Ärzte oftmals nicht auf "einfache" Diagnosen kommen, weil sie meinen, das sei eben normal, dass Babys schreien.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2012
13 Antwort
@Mama_von_Romy ja unser kinderarzt meinte auch nur schreibaby.....muß mal googeln ob wir sowas hier in der nähe haben, wüßt nämlich net das es hier sowas gibt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2012
12 Antwort
@pobatz ja das hat ich auch schon aber er wuselt sich schräg und liegt dann wieder aufm rücken
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2012
11 Antwort
Warste mal mit ihm in der Schreiambulanz? Du scheinst ja nen Schreibaby zu haben und ich denke, da kommt kaum eine Mama alleine mit klar! Hol Dir Hilfe!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2012
10 Antwort
@LiselsMama wir spielen auf der krabbeldecke, machen quatsch- da lacht er ja auch viel nur sobald er nicht die absolute ungeteilte aufmerksamkeit hat gehts los, ich darf net mal in ne andre richtung gucken dann kreischt er, wir spielen mit seinem spielzeug und er entdeckt das auch fleißig und sabbert drauf rum :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2012
9 Antwort
leg ihn doch in ein stillkissen auf die seite so kann er nicht zurück rollen , versuch mal so ein musik mobile mit bildern an der decke , dann kann er was gucken und schläft dan ein
pobatz
pobatz | 26.04.2012
8 Antwort
Und wenn du ihm in den Rücken ein zusammengerolltest duschtuch legst, damit er nicht zurück rollen kann? Wenn meine maus nicht zur ruhe kommt, dann leg ich ihr ihr schmusetuch auf die Augen und mach die Spieluhr an und sie schläft nach kurzem meckern ein.
wossi2007
wossi2007 | 26.04.2012
7 Antwort
Was spielst du denn so in den Wachphasen mit ihm ?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2012
6 Antwort
Najaaaa wenn es seid dem erst wieder ist und so dauerhaft würde ich nochmal hingehen...vielleichtl ist ja wieder ne blokade da
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 26.04.2012

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

37 ssw wann geht es endlich los
09.06.2011 | 8 Antworten
wann geht es endlich los?
07.03.2011 | 3 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading