Gedanken am sonnigen Sonntag

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
05.02.2012 | 21 Antworten
Ich wurde gestern zu einer geplanten Hausgeburt bei einer Frau gerufen die ihr erstes Kind erwartete. Ich war Mittags mal einmal bei ihr, zu der Zeit waren die Wehen für sie noch gut erträglich und der Befund zwar sehr schön aber noch nicht weit fortgeschritten.
Da die Frau prima allein zurecht kam, bin ich noch einmal weggefahren.
Als sie am Nachmittag wieder rief waren die Wehen kräftig und ich fuhr zügig zu ihr.

Als ich in der Wohnung ankam, war schnell deutlich ( auch ohne große Untersuchung) dass das Kind sich bald auf den Weg machen würde. Die Wehen waren gut und die Frau hoch konzentriert. Die Herztöne des Kindes super und die Natur nahm ihren lauf. Ich rief noch meine Kollegin zur Geburt, weil wir Hausgeburten, wenn Zeit genug ist, gerne zu zweit begleiten.
Das Kind wurde, eine halbe Stunde nach meinem eintreffen, zu Hause hockend vor dem Sofa geboren.

Rosig und lebensfrisch. Die Mutter brauchte ein paar Minuten um zu realisieren, es ist vollbracht!

Heute habe ich dann den ersten Wochenbettbesuch bei der jungen Familie gemacht. Sie wohnen auf einem alten Rittergut hier in der Nähe. Wenn man in den Garten guckt, öhm nein, eher ein Park, mit alten Bäumen und einem See dann fühlt man sich in diese Zeit zurückversetzt.
Ich sitze dort am Tisch, in einem von Wintersonne durchfluteten Raum, sehe die Mutter und ihr Kind auf dem Sofa sitzen, friedvoll, glücklich, stolz. Das Kind trinkend an der Brust, gehalten von seiner Mutter und weiß mal wieder warum ich Hebamme geworden bin.
Was für eine Ehre an diesen kostbaren Momenten teilhaben zu dürfen.

Ich gebe zu, bei den Klinikgeburten geht dieses Gefühl, auch wenn ich dort genau die gleiche Betreuung gebe wie bei den Hausgeburten, verloren. Es geht bei mir unter im Papierkram, den merkwürdigen Standards der Klinik, die oft mit der Geburt nix zu tun haben.

In solchen Momenten wie gerade, wird mir immer bewusst, hier wird nicht nur ein Kind geboren, sondern auch eine Mutter und ein Vater, ja eine Familie wird geboren.
Wir haben Sekt getrunken, der Mutter und dem Kind gehuldigt, gelacht und gefeiert.
Dankbarkeit und Demut, Respekt und staunen, Glück und Frieden, Stolz und Anerkennung, so soll es sein.

Ich weiß nicht genau warum ich euch das hier schreibe?

Wahrscheinlich weil es gestern genau das war, was ich für mich und meine Seele gebraucht habe.

Euch einen schönen sonnigen Sonntag!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
@Chrissi1410: Ja, da hast du Recht. Tschuldigung!
silvie1912
silvie1912 | 06.02.2012
20 Antwort
Schöööön
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 05.02.2012
19 Antwort
Wunderschoen beschrieben, Bettina! Ich kann deine Berufswahl verstehen, Hausgeburtshebamme waere auch mein Traumberuf Eine enge Freundin von mir ist eine solche, sie war bei unserem ersten Sohn im KH mit dabei und hat unseren zweiten in ihrem Geburtshaus zur Welt gebracht . Die Geburt von Neil letztes Jahr war eine Traumgeburt, und ich rechne das einzig und alleine Liz an. Sie ist eine wunderbare Person, stark, liebevoll, humorvoll und spirituell. Die Geburt war wunderschoen, in einer relaxten, harmonischen, stressreien Atmosphaere. Ein Danke an euch Hebammen - ihr sorgt dafuer, dass Frauen die Geburten als etwas Besonderes und Fantastisches empfinden statt als etwas rein Schmerzhaftes und Unangenehmes!!! LG, Kerstin
Kerstin_K
Kerstin_K | 05.02.2012
18 Antwort
Wunderschön. SO müssen kinder geboren werden. Es wird dem kind sein leben lang zu gute kommen.
susepuse
susepuse | 05.02.2012
17 Antwort
wenn beim 2.kind nich die möglichkeit besteht ne hausgeburt zu machen, weil hebammen fehlen die sowas anbieten, wirds auf jeden fall ne ambulante geburt, bei der mich dann nichts mehr länger im kh hält wenn alles okay is.. donnerstagabend entbunden, montagvormittag nach hause..freitag samstag und sonntag verbinde ich nur mit stress...das erspar ich mir beim 2.kind auf jeden fall..
gina87
gina87 | 05.02.2012
16 Antwort
ich beneide jede frau die eine hausgeburt erleben durfte...beim 2.kind wird mir das wohl auch nich möglich sein, wegen fehlender hebammen hier :-( so an sich war mausis geburt schon schön..im kreißsaal waren nur meine mann und meine hebamme..gemütlicher, wenn auch großer raum, schöner sternenhimmel der dezent die farbe wechselte usw..war schon schön..aber man hat halt trotzdem diese kh-feeling dabei..dann dieses abfertigungsgefühl beim nähen des damms, direkt nach der geburt..zack zack schnell schnell, fertig und raus, kaum was gesagt..naja und die abgelassen hat und wieder ging...naja und eben auf station dann eben, wo man die wenigen tage voll im klinik-ablauf integriert is..nix mit ma länger schlafen oder so..spätestens um 6 ging die tür auf und los gings :-S
gina87
gina87 | 05.02.2012
15 Antwort
So schön... ich kann es mir von herzen vorstellen, was du erleben durftest... zum Beneiden!!! Vielen Dank für die schönen WOrte, es erinnert dann immer, was eigentlich im Leben wichtig und wesentlich ist... Meine Jungs hatten nicht das Glück, so stimmungsvoll und friedlich willkommen geheißen zu werden - und auch unser kleiner Camillo, der in mir gerade heranwächst, wird leider aus gesundheitlichen Gründen im KH geboren werden müssen... Gerade deshalb liebe ich so Erzählungen von solch besonderen, ehrfürchtigen Ereignissen und versuche mich hineinzudenken und nachzuempfinden... Wir gönnen uns auch diemals den Luxus unsere eigene "Haushebamme" zur Geburt von Camillo mitzunehmen um ein bißchen der klinischen Athmosphäre zu entkommen - auch wenn das auch nur ein kläglicher Versuch im Vergleich zu einer Hausgeburt ist... Dir wünsche ich einen wunderschönen Sonntag und um deine Berufung beneide ich dich fast... Alles Liebe Mia
Mia80
Mia80 | 05.02.2012
14 Antwort
Ich hätte auch so gerne dieses innige Gefühl bei und nach der Geburt gehabt. Ich glaube wirklich, dass den Hebis in den Kliniken der Zugang zur Natürlichkeit und Intimität durch den dortigen Alltag etwas flöten geht ... schade, denn es kann einem dieses einmalige Erlebnis sehr trüben . Ich hoffe du kannst noch lange so weiter machen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2012
13 Antwort
@silvie1912 Deine Meinung steht Dir zu, aber man kann sowas auch etwas netter sagen und nicht so hart. Man kann z.B. sagen, "für mich wäre das nichts" anstatt, "da hab ich keinen Bock drauf. " Der Ton macht die Musik.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 05.02.2012
12 Antwort
Danke für den wunderschönen Bericht. Ich starte in ein paar Wochen meine erste ICSI und freue mich, ein bisschen "Narürlichkeit" und Gelassenheit zwischen all der Recherche bzgl. Behandlung usw zu finden. lg
BibiNr1
BibiNr1 | 05.02.2012
11 Antwort
@Mama_von_Romy: Das sollte überhaupt nicht böse oder abwertend gemeint sein! Ich meinte einfach nur trotz dieses Feelings das sie rüberbringen wollte das ich dazu keine Lust. habe.
silvie1912
silvie1912 | 05.02.2012
10 Antwort
@Heviane: Ich weiß das nirgendwo steht das ich eine Hausgeburt machen soll oder eine Klinikgeburt nicht schön ist. So hatte ich das auch nicht gemeint oder verstanden. Bei meiner ersten Geburt fand ich die Hebamme nicht so toll, aber war gerade mal eine halbe Stund im Kreißsaal, deswegen war es mir egal. Und von der 2. Hebamme habe ich auch nicht viel mitbekommen, war nur 15 min am pressen. Und Krankenhäuser sind nicht toll, das gebe ich zu. Ich habe einfach nur keinen Bock auf eine Geburt zu Hause. War nicht böse gemeint!
silvie1912
silvie1912 | 05.02.2012
9 Antwort
@silvie1912 Schön, dass Leute wie Du es mal wieder schaffen, eine besondere Atmosphäre, die Heviane durch ihren Text geschaffen hat, zu zerstören. Meine Fresse, könnt ihr nicht einfach mal die Schn...halten, wenn es NICHTS NETTES IST!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2012
8 Antwort
@silvie1912 Es steht nirgendwo das Klinkgeburten nicht auch schön sein können, oder dass du eine Hausgeburt machen sollst . Freut mich wenn du deine Geburten als beglückend erleben konntest. Egal wo, solange es die Mutter als schönes Erlebnis empfindet . Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was du daraus glaubst lesen zu müssen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2012
7 Antwort
Sehr schön und danke das du uns Teilhaben lässt!!!! ich finde es einen unglaublich tollen Beruf...hatte ich auch immer mal im kopf!!!!! Und es gibt nix schöneres als eine Geburt eines kleinen Engels!!! ich liebe es mich an damals zu erinnern und habe noch ALLES voll und ganz in meinem Kopf!!!!
Ninchen2309
Ninchen2309 | 05.02.2012
6 Antwort
Dein Text treibt mir Tränen in die Augen.Es ist immer wieder ein Wunder wenn ein Kind gesund auf die Welt kommt.Danke für deine Arbeit , ich bewundere Hebammen sehr.
veilchen76
veilchen76 | 05.02.2012
5 Antwort
Trotzdem habe ich kein Bock auf eine Hausgeburt und meine kamen auch schnell und unkompliziert.
silvie1912
silvie1912 | 05.02.2012
4 Antwort
schön deinen text zu lesen da kommt sonne in unser aller mamaherzen...leider blib mir so ein weg der entbindung verwehrt... aber eins hört man aus deinen zeilen es ist ein wundervolles erlebnis und es ist schön das du dies mit uns teilst... so eine hebamme wie dich hätte ich gerne an meiner seite gehabt, meine hat obwohl mehrmals erwähnt nicht mal mehr gewusst das ich einen jungen erwarte stand dann mit einem rosa handtuch im op war erschrocken das es ein junge ist und hat zu guter letzt noch die namenskärtchen vertaucht.... aber gut sei es ihr verziehen ich hab mein kind sowieso keine minute mehr aus den augen gelassen... lg und einen schönen sonntag und ich wünsche dir natürlich noch viele schöne hausgeburten
fela2005
fela2005 | 05.02.2012
3 Antwort
wow....sehr schön:) ich kann mir gut vorstellen, dass dies ganz speziell jedoch aber auch teils sehr anstrengend ist...
piccolina
piccolina | 05.02.2012
2 Antwort
Einfach nur schööön. An einem sonnigen Sonntag Nachmittag ;)
Knödelchen
Knödelchen | 05.02.2012

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ausländerbfeindlich?
19.06.2012 | 9 Antworten
Muss ich mir Gedanken machen?
25.05.2012 | 6 Antworten
Denkt ihr auch manchmal so viel nach?
23.05.2012 | 7 Antworten
ohh mann
06.05.2012 | 14 Antworten
Macht ihr euch Gedanken?
02.01.2012 | 18 Antworten
Zahltag auf ein Sonntag
22.12.2011 | 9 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading