Männer - -

Elektro
Elektro
08.11.2011 | 13 Antworten
Einige kennen meine Geschichte ja schon wohne nun mit dem Vater meines Kindes zusammen wir sind auch ein Liebespaar.
Nach dem Mutterschutz und in der Elternzeit wollte ich auf 400 euro oder mehr nebenbei arbeiten gehen, wir waren gestern zusammen bei Pro Familia die sagten dass würde zwar gehen könnte es aber nicht lange mitmachen weil man so geschafft ist vom Baby dass man nur noch schlafen möchte.
Die Dame sagte uns ich soll lieber dass Elterngeld nehmen und mich damit um meinen Sohn kümmern..als wir gestern nach hause gefahren sind hat mein Partner kaum mit mir geredet und Abends ist die Bombe geplatzt ob ich nicht wieder ausziehen könnte.
Bin echt traurig er verdient 1400 euro ich bekomme noch mein gehalt von280 euro und ich denke davon müsste man gut mit über die runden kommen.
Noch 7 Wochen bis zur Geburt und ich weiß nicht was ich machen soll....
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
....
sorry aber will dich rausschmeißen weil du demnächst ein kind bekommst und während der elternzeit nich viel geld bekommst und sich n nebenjob ggf nich lohne würde????? entschuldige bitte aber was is das denn???? mal abgesehen davon, dass du mit 300€ mindestsatz an elterngeld 20€ mehr hast als jetzt und man dir bei nem nebenjob vom mindestatz nichts abziehen kann, weil weniger als 300€ elterngeld geht nich, wie bitte is er denn drauf??? is er nur aufs geld aus??? soll er doch nen nebenjob machen wenn er den hals nich voll genug kriegt..sowas mag ich ja... er sollte vielleicht bedenken das er dann in zukunft unterhalt ans kind zahlen muss bis zur ersten abgeschl. ausbildung..je mehr er verdient, desto mehr muss er zahlen..und das er dir die ersten 3 jahre unterhalt zahlen muss wenn sein einkommen nach abzug des kindesunterhalt noch ausreicht..er hat ne freigrenze von 950€...450€ weniger als jetzt..wenn er meint lassen machen
gina87
gina87 | 08.11.2011
12 Antwort
...
unterhalt wär für ihn nach düsseldorfer tabelle 225€ für das kind, also unter umständen kommt er da schon noch günstiger. aber trotzdem, so'n a****!
ostkind
ostkind | 08.11.2011
11 Antwort
@larajoy666
ich habe ja nicht gesagt das es nicht reichen kann. Es kommt wie ich auch schon schrieb auch auf die monatlichen Fixkosten an. Uns würde das nicht reichen da ohne Abzahlung vom Haus unsere monatlichen Fixkostenkosten schon bei 1000€ liegen. Allerdings sind mein Partner und unser Sohnemann auch privat versichert und ich bin freiwillig Pflichtversichert so das wir allein an Krankenkassenbeiträgen schon knapp 800€ an Kosten jeden Monat haben. Je nachdem wie also die Fixkosten sind können 2000€ schon knapp sein. @Elektro Was allerdings auch ist, da haben alle anderen Recht, es wird für ihn nicht günstiger wenn Ihr nicht zusammen wohnt denn dann muss er für Dich wie für Euren Sohn Unterhalt zahlen. Für Dich die ersten 3 Jahre und für den Sohnemann natürlich bis mind 18 Jahre
coniectrix
coniectrix | 08.11.2011
10 Antwort
@
genau ;)
larajoy666
larajoy666 | 08.11.2011
9 Antwort
^^
Also bin ich in Elternzeit und arbeite nebenbei auf 400 euro Basis dann stehen mir die 300 Euro Elterngeld zu und die 400 Euro von meinem Job + dass Kindergeld?
| 08.11.2011
8 Antwort
@coniectrix
wir hatten damals mit lohn und elterngeld zusammen 1400 euro. wir sind weder verhungert noch hatte aaron irgendwas missen müssen. unsere damalige miete betrug 700 euro.
larajoy666
larajoy666 | 08.11.2011
7 Antwort
hat er doch gar nicht
er muss Unterhalt an euch bezahlen ....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.11.2011
6 Antwort
na 300 euro
sind doch das minimum an elterngeld. da wir nix mehr angerechnet?? du darfst halt net zu viel verdienen
larajoy666
larajoy666 | 08.11.2011
5 Antwort
Guten Morgen
das Elterngeld bekommst Du doch trotzdem auch wenn Du 400€ dazuverdienst. Hättest dann also zum Elterngeld noch die 400€ dazu. War es so ausgemacht dass wenn Ihr zusammen zieht Du dann auf 400€ arbeiten gehst wenn das Baby da ist und Du aus dem Mutterschutz raus bist? Knapp 2000€ sind unter Umstäden schon recht eng bemessen, je nachdem wie hoch die monatlichen Fixkosten sind. Bei uns in der Gegend bei den hohen Mieten die wir hier haben sind 2000€ im Monat nichts. Und wennn Du auf 400€ arbeitest habt Ihr mit Kindergeld mehr als 2000€ im Monat.
coniectrix
coniectrix | 08.11.2011
4 Antwort
^^
Er möchte dass ich ausziehe weil er dann wieder mehr Geld für sich hat. Die von Pro Familia haben zu mir gesagt wenn ich arbeiten gehe und Elterngeld bekomme wird dass angerechnet und dass ist nicht viel was dann raus kommt würde dann Abends arbeiten gehen wenn mein Partner zuhause ist
Elektro
Elektro | 08.11.2011
3 Antwort
u warum will er dass du
ausziehst?..... wäre doch auch für ihn von Vorteil wenn du da bleibst sonst müsse er noch Unterhalt an euch/doch bezahlen.... was ja so "wegfällt" indem Sinne. Versteh ich nicht...wenn ihr ein Liebespaar seit..... oder seit ihr es nur von deiner Seite aus......!?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.11.2011
2 Antwort
Warum war er denn
so sauer??? Im Übrigen kann man sehr wohl auf 400€ arbeiten gehen, ist sogar ein super Ausgleich zum Babygeschrei:)...Wer würde denn auf euren Sohn aufpassen?
JonahElia
JonahElia | 08.11.2011
1 Antwort
warum will er dass du
ausziehst?? das versteh ich jetzt nicht ganz!!
larajoy666
larajoy666 | 08.11.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Männer ticken einfach anders
05.09.2008 | 13 Antworten
Sind eure Männer auch so geizig?
08.08.2008 | 17 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading