panik vor geburt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
26.09.2011 | 7 Antworten
so jetzt sinds theoretisch noch 8wochen bis der kleine auf die welt kommt und ich hab jetzt langsam schon panik das wieder alles schief geht.bei aline gings in der 32ten woche los da hatte ich die ersten wehen, ab da waren fast alle ctgs schlecht ich war mehrfach im kkh, keiner fand die ursache, doppler und wehenbelastungstest waren ok und als die geburt dann losging ...will garnet dran denken, wäre sie fast gestorben weil keiner gemerkt hat das sie die nabelschnur mehrfach um den hals hatte, bekam nen not ks, baby war blau angelaufen usw usw usw....sprich alles was mit ss zu tun hat is für mich echt der horror...meine gedanken kreisen jetzt schon wieder darum was wenns dem kleinen net gut geht, wenn er sich mal 2std net bewegt denke ich sofort er sei tot, wenn ich an die geburt denke wird mir richtig schlecht, wollte beim letzten mal ne pda, die wurde mir einfach verweigert, hoffe diesmal vll gleich von anfang an eine zu bekommen denn ich denke ich werd vor panik so verkrampfen das nix mehr geht...gehts wem ähnlich und kann mich wer beruhigen das man beim 2ten mal vll doch mal ne schöne geburt erleben kann...am liebsten wär mir nen fesnetr im bauch und dann wenns soweit is sofort raus mit dem kleinen damit ihm ja nix passieren kann...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
...
Ich kann Dich gut verstehen. Ich habe auch erst erfahren dass ich ss bin und habe eigentlich den totalen Horror vor der Schwangerschaft weil meine 1. so ätzend war. Hatte wochenlang ein sehr hohes Frühgeburtsrisiko, musste 2 x pro Woche zum CTG, ständig ziehen am Bauch, musste mich wochenlang schonen. Bei mir war dann wenigstens die Geburt ok. Ins Geburtshaus würde ich nicht gehen. Das kann noch schlimmer als im KH enden - war bei Frauen aus meinem Vorbereitungskurs so die dann schließlich und letztendlich nämlich auch im KH gelandet sind. Ich kann Dir geburtsvorbereitende Akupunktur empfehlen und geh' doch schon vorher ins KH und fülle die Formulare für die PDA aus. Das hatte ich so gemacht und sie dann gar nicht gebraucht.
sunshine_2102
sunshine_2102 | 26.09.2011
6 Antwort
@ostkind
hab zum glück jetzt seit 2wochen ne echt liebe hebamme, sie kennt jetzt die umstände von alines geburt und kommt deswegen jetzt schon 1mal die woche zur kontrolle, schreibt immer ein ctg nur um mich zu beruhigen und hat mir viel erklärt zb auch dinge die bei aline garnicht hätten so laufen dürfen zb hatte ich alle 20sekunden wehen, das nennt man wohl hyper irgendwas und die sind wohl erstens vorboten das was nicht ok ist und 2tens nicht muttermundwirksam, da hätte man wohl schon einschreiten müssen was im kkh aber erst 2std später geschehen ist somit fühl ich mich wenigstens nen bisi besser aufgehoben aber gebe zu mit dem vertrauen hab ich nach dem letzten mal echt so meine schwierigkeiten...sie will ne kur mit mir zur geburtserleichterung beginnen ab der 34ten woche, schaumer mal obs was bringt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2011
5 Antwort
...
okay, wunschkaiserschnitt wär auch mein erster gedanke gewesen, du hast ja da mal echte gründe. aber kann auch verstehen dass dich die lange zeit im kkh abschreckt. hast du über das andere extrem mal nachgedacht? geburtshaus oder beleghebamme. ist jetzt zwar fast schon ein bischen spät, aber du könntest zu ner hebamme eine verbindung aufbauen und ihr dann während der geburt vertrauen...
ostkind
ostkind | 26.09.2011
4 Antwort
...
bei meiner ersten schwangerschaft ist auch alles mögliche schief gegangen er ist stecken geblieben ich hatte zu viel blut verloren und dann kam noch not op. meine zweite geburt war echt ein traum ging ganz schnell und ohne irgendwelche schmerzmittel. ich wünsche dir viel glück bei deiner geburt
janag27184
janag27184 | 26.09.2011
3 Antwort
@pobatz
doch gebe zu erst wollt ich nen ks mit steri gleich dazu aber will nicht weder 6atgeim kkh verbringen grad wegen miener maus, deswegen haben wir uns jetzt- wenns denn klappt- für ne ambulante geburt entschieden, wills nur hinter mich bringen und dann bloss heim mit dem kleinen und die zeit zuhause mit allen genießen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2011
2 Antwort
huhu
bei meinem kleinen war auch ne horror geburt aber die 2 davor waren super, , aber hast du nicht mal über nen ks nach gedacht das würde ja bischen panik nehmen
pobatz
pobatz | 26.09.2011
1 Antwort
..
ich hab was ähnliches durchgemacht. meine Tochter ist bei der Geburt mit der Schulter hängen geblieben und war auch total blau/lila und kam gleich auf die Fips zur Beobachtung. Ich hab sie also nicht gleich auf die Brust gelegt bekommen. Tut mir heute noch weh wenn ich sowas im TV sehe und ich das nicht hatte. Bei meiner zweiten Tochter hatte ich so Angst, dass das wieder passiert, weil sie größer und schwerer geschätzt wurde als ihre Schwester. Ich hab dann einen geplanten KS bekommen. Und im Endeffekt: sie war kleiner und leichter. Was ich damit sagen will: oft macht man sich total unnötig Sorgen. Klar hast Du Angst, aber versucht so locker zu sein. Ähm...so locker wie es halt nur geht. Mach Dir keine zu großen Sorgen. Das spürt der Zwerg doch schon im Bauch, dass es der Mama nicht so gut geht. Ich drück Dir alle Daumen die ich hab!
Talisaja
Talisaja | 26.09.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

HILFE!
17.08.2012 | 16 Antworten
jetzt schon panik vorm zweiten ks :(
16.08.2012 | 8 Antworten
panik hatte das jemand?
02.06.2012 | 1 Antwort
Hilfe! Nächtliche Panik bei 9-Jährigen
26.05.2011 | 16 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading