Baby schreit beim Stillen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.09.2011 | 11 Antworten
Hallo, ich stelle die Frage für eine Freundin. Ihre kleine Tochter ist jetzt 3 Monate alt. Und seit ein paar Tagen schreit sie während dem Stillen auf einmal wie am Spieß los. Sie lässt sich dann nur beruhigen wenn man sie hoch nimmt und durch die Gegend trägt... Das muss man dann so 10 MInuten machen und dan lässt sie sich wieder problemlos weiterstillen... WEnn man sie alerdings zu früh wieder anlegt, brüllt sie wieder los... Hat irgendwer ne Ahnung was das seien könnte oder kennt das?

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
unser Sohn hatte
KISS Syndrom - also eine Blockade an der Halswirbelsäule und beschwerte sich auch mit Schreien beim Trinken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2011
10 Antwort
:)
Wäre schön, wenn ich ihr helfen könnte.
Rhavi
Rhavi | 01.09.2011
9 Antwort
@Rhavi
Die Kleine nimmt gut zu. Also da ist alles normal. :) Ich würde sagen sie trinkt schon mehr, sie isst auf jedenfall auch mal viel mehr. ;) Ich sag ihr das alles mal. :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2011
8 Antwort
@janina2712
Ansonsten soll sie sich mal in der Apotheke oder bei der Hebamme schalu machen. Es kann auch helfen, wenn sie vor dem Stillen etwas Milch ausmassiert oder ganz wenig abpumpt. Nimmt die Kleine den normal zu oder weniger als sie eigendlich sollte? Wo zu ein Kurs über Stillprobleme doch gut sein kann, wenn man ihn für die Arbeit in der Apo macht. Kann hier genauso nützlich sein *gg* Ach ja, wieviel trinkt die Mutter generell über den Tag verteilt? Mehr als vor der Schwangerschaft oder ungefähr genauso viel?
Rhavi
Rhavi | 01.09.2011
7 Antwort
@Rhavi
Das mit dem Milch spritzen könnte gut passen. :) Im Mundraum ist alles ok, hat sie schon abgecheckt... Danke für deine Hilfe, ich geb das mal so weiter! :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2011
6 Antwort
Stillen
Spritzt die Milch den richtig raus oder rinnt sie mehr? Wenn sie Fontainenmässig rausspritzt kann es sein, dass die Kleine mit dem Trinken nicht nachkommt und regelrecht in Milch "ertrinkt". Sie muss dann extrem schnell schlucken, das bringt auch vermehrte Luft in den Bauch -> Blähungen. Wenn der erste Druck weg ist, dann fliesst die Milch eher als dass sie spritzt. Ansonsten mal den Mund, Gaumen, Zunge und Zahnfleisch genau anschauen. Evtl hat sie wunde Stellen oder Mundsoor, dann macht das Trinken generell weh.
Rhavi
Rhavi | 01.09.2011
5 Antwort
Meine
ältere Tochter hatte dieses Problem so ähnlich, wenn sie einen Wachstumsschub hatte, allerdings nicht so stark. Sie hat geweint an der Brust, den Kopf weggedreht, dann wieder angedockt, dann wieder weggedreht. Nach ein paar Tagen, als ich dachte, ich müsste abstillen, hörte das dann plötzlich wieder auf. Deine Freundin sollte mal beobachten, ob sie das nur an einer Seite macht oder an beiden Brüsten. Es kann nämlich gut sein, dass das Baby eine Blockade im Nacken oder im Brustwirbelbereich hat. Das kommt häufig vor. Guckt das Kind bevorzugt auf eine Seite? Das wäre ein Hinweis. Es kann aber auch sein, dass einfach Luft im Bauch ist und die sich erst lösen muss, bevor es weiter trinken kann. Ich musste bei meiner jüngeren Tochter ne Zeitlang permanent hochnehmen, bäuern lassen, um dann weiterzustillen. Ich habe ne Zeitlang eine Stunde pro Mahlzeit auf diese Weise gestillt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2011
4 Antwort
@nicos_mami
Bäuerchen macht sie in der Zeit nicht. Das mit der Pause haben wir uns auch schon gedacht, aber dann könnte sie doch einfach auch den Kopf wegdreht ....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2011
3 Antwort
@Rhavi
Ne, die Kleine fängt immer erst nach ein paar MInuten an zu schreien. Aber es kommt da noch Milch. Das mit den Zähnen haben wir uns auch schon überlegt, sie hat auch ganz rote Backen. ABer eigentlich sieht man noch nichts. Fieber hat sie keines und Stress hat die Mum auch net. Pfefferminztee hat sie auch keinen getrunken und die Kleine braucht so 5-6 Windeln am tag. Allerdings macht sie nur einmal die Woche groß und hat dann immer fürchterliche Blähungen mit hartem Bauch und sowas.... :
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2011
2 Antwort
stillen
hallo.macht die kleine in der zeit vllt ein bäuerchen? vllt braucht sie auch einfach nur eine pause?babys haben immer mal phasen.
nicos_mami
nicos_mami | 01.09.2011
1 Antwort
...
Fängt sie sofort beim Stillen an zu schreien oder erst nach ein paar Minuten? Schiessen evtl die ersten Zähne ein? Hat sie Fieber? Hat die Mutter verstärkten Stress? Hat sie evtl Salbe oder Pfefferminztee getrunken? Wie oft ist die Windel der Kleinen nass? Wie oft hat sie Stuhlgang und ist der Bauch eher hart oder weich, aufgebläht oder normal? Wenn ich da Antworten drauf habe, kann ich mehr sagen.
Rhavi
Rhavi | 01.09.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

5 wochen altes baby schreit und schreit
11.06.2012 | 29 Antworten
Baby 4 Monate schreit wenn es müde ist
19.04.2012 | 9 Antworten
Baby schreit die ganze Nacht
30.03.2011 | 15 Antworten
Baby schreit bei Oma (Wichtig)
07.02.2011 | 11 Antworten
Baby schreit im Kiwa Teil 2
10.01.2011 | 14 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading