schwierig

janineoeder
janineoeder
26.08.2011 | 16 Antworten
warum ist die entscheidung für ein zweites kind so schwierig?
wollen schon gern noch eins, aber immer wieder kommen momente wo man sich fragt ob die entscheidung richtig ist..
gings euch auch so?
beim ersten haben wir uns nicht so viele gedanken drüber gemacht...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
...
Mir war immer klar das ich zwei Kinder haben möchte Junge und Mädchen. Als ich meinen Sohn bekam haben mein Mann und ich auch darüber geredet, wir haben immer gesagt das wir gerne 2 bis 3 Jahre Abstand haben möchte und 2 Jahre später kam dann meine Tochter zur Welt. Wir haben uns dazu bewusst entschieden und für uns gab es auch nie einen Zweifel daran. Ich kann hier nur für mich reden, aber ich würde es immer wieder so machen. Wichtig ist doch das man sich selbst gut fühlt beim dem Gedanken. Wenn ihr der Meinung seit das es für euch der richtige Zeitpunkt ist, warum also nicht? LG Bianca
Bianca1308
Bianca1308 | 27.08.2011
15 Antwort
ne
ging uns nicht so, war von Anfang an klar, das eine Nr. 2 geplannt war.
tantebina83
tantebina83 | 27.08.2011
14 Antwort
.......
ich wollte nie ein kind haben ich gebe zu mir war mein beruf immer sehr wichtig. habe dann meinen freund kennengelernt und zack wurde ich schwanger. es war kein wunschkind, aber willkommen.mein freund hätte gerne noch 1 kind. ich habe habe eine tochter der ich immer glaubte alles geben zu können. gestern saß meine kleine maus vor dem haus auf der treppe und machte einen sehr traurigen eindruck. mein freund setzte sich zu ihr und fragte ob alles in ordnung ist.die kleine sagte zu ihm ich bin traurig weil ich noch einen bruder möchte. also planen werde ich es nicht, aber sollte ich schwanger werden wäre auch dieses kind willkommen......lg
herzchen73
herzchen73 | 26.08.2011
13 Antwort
Ging mir auch so....
... hab immer gesagt, daß ich nie ein Einzelkind haben möchte - wollte eigentlich immer 3 Kinder : Nö, wirklich nicht. Und dann gibt es wieder so schöne Momente...echt klasse. Naja, mal sehen, was die Zeit so bringt?! Aber ich denke, daß Zweifel ganz normal sind, schließlich will man ja das Beste für seine Kinder, oder? LG Katrin
katrin76
katrin76 | 26.08.2011
12 Antwort
es gibt
für ein Kind eig. nie den richtigen Zeitpunkt.. aber Gedanken hab ich mir keine gemacht mach ich mir eig. nie wirklich. das Leben kommt so wies kommt..
Baby_Xx
Baby_Xx | 26.08.2011
11 Antwort
@janineoeder
wir hatten sie jemanden...keine oma kein opa ect...freiheiten hatten wir die letzen 5 jahre kaum...trotzdem ist es sooooo schön unsere beiden zu haben...die entbehrung war es wert :-) arbeiten gehe ich erst wieder seit 3 wochen...war 5 jahre daheim :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 26.08.2011
10 Antwort
als
unsere große 6 Monate war, war uns klar das wir wiede rloe legen wollten und es klappte sehr ssehr schnell....und so war die große 15 monate als de rkleine kam und nun üben wir für s dritte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2011
9 Antwort
das gleich problem quält mich im moment auch....
.... und ich empfinde wie du. beim ersten habe ich immer nur gehofft dass es so langsam mal klappt.... nun möchte mein mann gerne ein zweites kind "nachlegen" würden dann also das wz verkleinern und unser bett dort hineinstellen.... und und und. so dreht es sich ständig in meinem kopf. und wenn ich dann so einen kleinen wurm sehe würd ich am liebsten schon schwanger sein. es ist echt schwierig....
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 26.08.2011
8 Antwort
....
es nicht ja nicht mal unbedingt das finanzielle... aber es sind so kleinigkeiten..großeltern nicht in der nähe...ist jetzt schon recht schwierig gewesen mit der arbeit alles unter einen hut zubekommen..die kleine 'freiheit' die man jetzt wieder hat ist wieder weg..
janineoeder
janineoeder | 26.08.2011
7 Antwort
...
ich glaub das ist ein sicheres zeichen dafür, dass man alt und verantwortungsbewußt wird ;-)
ostkind
ostkind | 26.08.2011
6 Antwort
^^
üben meinte ich
vero90
vero90 | 26.08.2011
5 Antwort
nein!
nach den ersten wussten wir schon dass das zweite nach nicht so langer zeit kommen soll! amy ist jetzt 15 m. und wir über schon fleißig ^^
vero90
vero90 | 26.08.2011
4 Antwort
...
Ja, so ging es uns auch- wir haben viel zu viel darüber nachgedacht. Naja, dann ist "es" einfach passiert, und in ein paar Tagen kommt der kleine Mann zu uns. Wir freuen uns riesig!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2011
3 Antwort
Nein, war gar nicht schwierig ... weil der Wunsch war ja da
Erst als der positive Test vor mir lad hab ich überlegt, ob das so richtig ist. Aber die Gedanken sind normal und es war das Richtige ;O) LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 26.08.2011
2 Antwort
Das kenne ich
Also gaaanz ganz tief in meinem Herzen würde ich schon gerne nochmal so ein kleines Baby -MEIN Baby- in den Händen halten... Aber wenn man das mal ernsthaft mit allen Konsequenzen sieht.. Bei uns sieht es finanziell und auch platzmäßig nicht allzu rosig aus. Und wir fahren einfach zu gerne in den Urlaub und wenn wir das dann mal nur zu zweit machen möchten, müssen wir dann zwei Kinder statt jetzt eines irgendwo gut behütet unterbringen... Tja, bei uns sprechen eben mehrere Sachen dagegen aber das muss jeder für sich selbst entscheiden! LG, Sabrina mit Leon
zaubermaus84
zaubermaus84 | 26.08.2011
1 Antwort
nein hatten wir nicht
eigentlich sollte maxi ein einzelkind bleiben...dann haben wir uns ausgesprochen, haben bemerkt das wir aneinander vorbeigeredet haben, wir wollten beide noch ein kind...4 wochen nach dem gespräch war der test positiv... :-) und wir haben es keine sekunde bereut :-) nun ist der kleine schon 2 jahre alt..... lg
Maxi2506
Maxi2506 | 26.08.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schwierige Pubertät
29.10.2010 | 21 Antworten
Schwieriges Baby, jemand erfahrung?
08.11.2009 | 13 Antworten
Schwierige Frage (einnässen)
22.05.2009 | 6 Antworten
Schwierige Situation / Pfändung
12.05.2009 | 7 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading