Abstillen

Sanny25
Sanny25
01.08.2011 | 4 Antworten
Hi ihr lieben, Paul wird nächste Woche ein Jahr und ich will jetzt wirklich abstillen, da er desöfteren hinein beisst was sehr schmerzhaft ist, leider nimmt er nicht die Flasche (habe es ihm schon mehrfach angeboten auch aus Tasse) und er trinkt keine andere Milch, weder die 3er noch die Kuhmilch. Er schläft abends ein an der Brust und kommt in der nacht und will ran dann trinkt er wieder schläft weiter und sucht dann früh gegen 6 wieder die Brust. Aber langsam ist es sehr schmerzhaft da er ja wie gesagt reinbeißt. Vielleicht hat ja jemand tipps wie ich ihn abstillen kann, aber er trotzdem seine Milch bekommt. Vielen lieben Dank.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
abstillen
Hi, ich musste meine Maus leider mit genau 9 Monaten abstillen. Vorbereitend habe ich sie tagsüber über 2 Wochen nicht mehr trinken lassen, auch abends zum einschlafen nicht. Nur nachts gegen 4 Uhr hat sie getrunken. Dann war ich 3 Tage nicht da und die erste Nacht hat es Papa mit ihr nicht einfach gehabt... Die erste Nacht von mir wieder zu Hause war auch schlimm, sie hat eine Zeit lang geweint und wollte an die Brust, aber ich habe sie nicht mehr gelassen, da ich noch Tabletten nehmen musste. Eine Woche danach hat sie angefangen die Kindermilch von Milupa mit Bananengeschmack zu trinken - bekommt sie immer noch in der Früh und vor dem Schlafen gehen. Sie entwickelt sich prächtig! Einen einzigen Tipp habe ich: wenn er einmal 3 Tage nicht gestillt wurde fange nicht mehr damit an...
cesarica_1
cesarica_1 | 01.08.2011
3 Antwort
.....
Werde ihr die Milch jetzt 2 mal täglich morgen und abends geben und so langsam von der Brust wegbekommen. Habe ich mir so vorgenommen, hoffe es klappt...Und hoffentlich klappt es bei dir bald... glg
Ola28
Ola28 | 01.08.2011
2 Antwort
Das selbe Problem habe ich auch, nur ohne Beißen=)
Habe so was ähnlich paar Fragen unter deiner gefragt, kannst ja mal schauen... Meine Kleine ist jetzt nämlich 1 Jahr und ich will endlich abstillen, nur sie schläft immer an der Brust ein. Ich werde aber nicht so radikal handeln und ihr sie Brust jetzt eiskalt von heute auf morgen entziehen. Werde ihr nachts statt Brust nur Tee geben hat schon ab und zu geklappt und jetzt werde ich konsequenten und es wird nachts bei Tee bleiben, das ist der erste Schritt und auch mit Schnuller probieren, falls sie wach wird. Das braucht Gedult und Zeit einfach dran bleiben. Schlimmer finde ich an der Brust einschlafen, da werde ich jetzt auch erst die Brust geben, aber kürzer als sonst und dann mit der Stimme oder anderer Milch beruhigen. .
Ola28
Ola28 | 01.08.2011
1 Antwort
schwierig
Vielleicht am Anfang erstmal Abpumpen und deine Muttermilch mit der Flasche geben, dass er vielleicht auf den Geschmack kommt aus der Flasche zu trinken und dann nach und nach auf eine andere Milch umstellen. Oder hart sein und ihn nicht ran lassen und ihn nur trösten und Wasser anbieten. Was anderes fällt mir leider nicht dazu ein.
Doro1980
Doro1980 | 01.08.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was wirkt abstillend?
05.03.2008 | 6 Antworten
ich möchte abstillen
21.02.2008 | 5 Antworten
Gro? es Kind abstillen!
10.02.2008 | 2 Antworten
Wie am besten Abstillen?
09.02.2008 | 10 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading