milchstau?

wakanda
wakanda
28.07.2011 | 12 Antworten
am oberen teil meiner brust habe ich total schmerzende verhärtung, , , kann das nen milchstau sein???? was kann ich dagegen machen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
-
danke für die antworten
wakanda
wakanda | 28.07.2011
11 Antwort
...
Am besten sprichst du so schnell wie möglich mit deiner Hebamme. Und dann: anlegen, anlegen... am besten mit dem Kinn zur gestauten Stelle hin. Und wenn du es hinbekommst: vor dem Stillen wärmen, nach dem Stillen kühlen. Aber das allerwichtigste: Leg dich hin. Ruh dich aus. Das ist wirklich das Beste, was du für dich tun kannst.
Backenzahn
Backenzahn | 28.07.2011
10 Antwort
-
probier mal alles durch das tut echt sau weh
wakanda
wakanda | 28.07.2011
9 Antwort
Quarkwickel hilf auch Wunder
und massieren mit Öl, die Verhärtung dann ausstreichen sonst wird es noch einer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
8 Antwort
-
lässt sich nur irgendwie nicht abpumpen :((
wakanda
wakanda | 28.07.2011
7 Antwort
wenn dein kleines trinkt
Massiere nebenbei die schmerzen stelle die leert sich somit.half super.Tip meiner Hebamme.
Schnuli_25
Schnuli_25 | 28.07.2011
6 Antwort
...
Ich hatte das damals auch, ich habe auf Anraten meiner Hebamme Weißkohlblätter auf die entzündete Stelle getan und ich musste kühlen, sowie abpumpen und anlegen. Ich hatte allerdings auch hohes Fieber und massives Krankheitsgefühl. Würde an deiner Stelle auch mal die Hebamme anrufen. Alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
5 Antwort
***
Ich hatte 3 mal einen Milchstau und das letzte mal mit Fieber. Wenn die Brust sehr hart ist und es weh tut wird es ein beginnender Milchstau sein. Das was Du nun brauchst ist Ruhe, wärme und ein gut trinkendes Kind. Was auch gut hilft sind Quarkwickel. Ca. 2 - 3 cm dick Magerquark auf die betroffende Stelle auftragen und ca. 10 Minuten einwirken lassen.
ReSa180506
ReSa180506 | 28.07.2011
4 Antwort
...
Hatte ich auch und fuehlte mich krank schwindelig war mir auch.hab dann an meiner brust rumgedrueckt und die milch rausgeholt.
Schnuli_25
Schnuli_25 | 28.07.2011
3 Antwort
am besten rufst du deine Hebamme an...
die kann dir gut helfen und ggf. die Milch ausstreichen. Versuche, wenn du unter der Dusche stehst, die Verhärtung auszustreichen. Das warme Wasser wird den Fluss unterstützen. Wärme die Brust mit der Verhärtung mit einem Körnerkissen o. ä. vor der dem nächsten Anlegen deines Babys an.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
2 Antwort
...
bei mir hat sich die Verklebung damals nach einem warmen Bad gelegt. Also erst gebadet u. dann Kind angelegt. Viel Glück!
syl77
syl77 | 28.07.2011
1 Antwort
hallo
ja das kann sein.ist es heiss und dir geht es nicht gut? wenn ja, mußt du abpumpen.sonst entzündet sich das.hatte ich damals auch. viel glück und lg
luc2010
luc2010 | 28.07.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hilfe, Abstillen und Milchstau?
18.06.2012 | 11 Antworten
hilfe ich habe einen milchstau
13.10.2010 | 7 Antworten
Milchstau nach Nacht
23.06.2010 | 6 Antworten
nach milchstau - verhärtungen
11.02.2010 | 7 Antworten
Milchstau brauche dringend Hilfe
22.01.2010 | 6 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading