Eifern )=

LittleGangster
LittleGangster
27.06.2011 | 10 Antworten
Ich bin echt ratlos, ich haba am 10.6 unseren zweiten Sohn geboren. Wir haben schon einen Sohn mit 3 1/2 jahren. Und nun ist das gekommen was ich befürchtet habe, der große eifert total. )= Es hat alles begonnen als ich in der Nacht ins Kh gefahren bin mit meinem Mann wie die Wehen los gingen, meine Mutter kam um auf den Großen aufzupassen aber ich konnte ihm halt nicht mehr tschüss sagen weil wecken wollte ich ihm auch nicht. So das war der Donnerstag. Mein Mann wurde in der Nacht als unser Sohn geboren wurde krank im Kh (er bekamm Fieber, .... - eitrigen angina) also wurde er heim geschickt und unser großer bekamm auch leider einen angina wo ich ihm Kh lag. Also konnten uns die zwei von Do bis So nicht besuchen, mein großer war so lange noch nie ohne mich (nur immer ein paar stunden) als sie dann am So ins Kh kammen am Abend war er schon ganz anders, er haute mich, er schimpfte mich, ich bekamm keine umarmung geschweige den ein Bussi, er war ganz anders zu mir. )= Ich bin dann auf Wunsch am Mo sofort heim weil ich das nicht mit ansehen konnte. Und ich dachte mir echt wenn ich zuhause bin ändert sich wieder alles aber nichts, ich erkenn unseren großen nicht wieder. Sicher er muss sich erstmal an die neue Situation gewöhnen und an das Baby aber egal wo ich ihm miteinbeziehen möchte wie beim wickeln, stillen, baby spielen das möchte er alles nicht da geht er immer weg und geht daweil spielen. Er möchte auch nicht großartig mit mir spielen bzw lange. Aber mir tut das so im Herzen weh das er so ist und ich könnte echt heulen, wenn ich seh ich stille das baby und er sitzt 3 meter weg von mir und schimpft mich das ich böse ect bin. Habt ihr tipps wie er wieder lieb wird?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
@nicki21051979
Du brauchst keine Angst haben - meine Tochter und auch die Kinder meiner Schwestern haben ganz toll auf die Geschwister, die Sie bekamen reagiert. Meine Maus war etwas über 3 Jahre nun wird Sie bald 4 und die Tochter meiner Schwester war 4 Jahre bei geburt Ihrer Schwester. Auch Sie kommt wunderbar damit klar. Brauchst KEINE Angst haben.
deeley
deeley | 27.06.2011
9 Antwort
das tut mir sehr leid,
da hab ich Glück gehabt. Trotz längerem Krankenhausaufenthalt mit dem Baby hat sich mein Großer sehr über sein Geschwisterchen gefreut. Lässt er denn deinen Mann oder Großeltern besser an sich ran? Ich finde du tust dein Möglichstets, er muss das jetzt durchstehen und ist wahrscheinlich selber nicht zufrieden mit sich. Schau dass du Zeit für ihn alleine findest und was Tolles mit ihm machst. Wir waren z.B. alleine mit unserem Großen schwimmen, im Freizeitpark etc. Oma hat dann das Baby übernommen. Ich wünsche dir viel Geduld und hoffe, dass dein Großer bald wieder zufrieden ist. Alles Gute!
britta881
britta881 | 27.06.2011
8 Antwort
---
Komisch, meine MAUS war 3 Jahre und 2 Monate, als die KLEINE kam. Sie war nur sauer, dass Sie 4 Tage bei der OMA bleiben musste, weil die Entbindung so lange dauerte, aber ansonsten ist sie weder eifersüchtig noch zornig. Sie liebt Ihre Schwester und ist nun eine große Schwester. Lass Ihm Zeit sich an die Situation zu gewöhnen, wenn dein kleines Kind ersteinmal dienen großen Sohn anlächelt, wird der auch bezaubert sein.
deeley
deeley | 27.06.2011
7 Antwort
...
er hatte euch jetzt 3, 5 Jahre für sich alleine und jetzt muss er dich teilen. Und das auch noch, nachdem du ihn so schändlich krank alleine zu Hause gelassen hast und nicht für ihn da warst. Ich persönlich würde das noch eine Weile beobachten und genauso weiter machen, wie du es derzeit tust. Binde ihn mit ein, nimm dir täglich intensiv Zeit für ihn, zeig ihm, wie lieb du ihn hast. Und wenn das nicht besser wird, frag den Kinderarzt mal nach Telefonnummern für Psychologische Beratungen für Familien und Kinder. Die sind meistens kostenlos, da kannst du anrufen, einen Termin vereinbaren und die können die helfen und Tipps geben, wie du deinen Sohn wieder hinkriegst. Denn er hat ganz offenbar ein echtes Trauma davongetragen. Lass die beiden bloß nicht unbeaufsichtigt alleine in einem Raum. Kann ich meine Zwei auch nicht lassen, weil die Große auf die Kleine drauf geht. Aber lasst euch helfen, wenn es nicht bald besser wird, sonst ist nachher die Basis nachhaltig bei euch gestört.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.06.2011
6 Antwort
...
oh je... ich kann dir zwar leider nicht helfen, aber ich kann sehr gut nachvollziehen... ich habe angst, dass unser großer auch so reagieren wird und ich nicht weiß was ich machen soll... aber ich denk, versuch es einfach weiter so, auc wenns schwer ist, das renkt sich bestimmt nach ner zeit wieder ein... ich drück dir die daumen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.06.2011
5 Antwort
Er ist nicht böse
Du missverstehst sein Verhalten, wenn du sagst, dass du möchtest, dass er wieder lieb wird. Er ist nicht böse, er ist einfach verunsichert, vielleicht sogar verzweifelt. Wahrscheinlich war die Zeit ohne dich, als du im KH warst, für ihn ganz schlimm, weil er das nicht gewöhnt war. Und dann stellt sich für ihn, also sein kindliches Denken heraus, dass das neue Kind daran Schuld war, dass du so lange weg warst. Er war krank und du hast dich nicht um ihn gekümmert, weil du das andere Kind lieber hattest . So können Kinder in dem Alter unter Umständen denken. Und dieser Eindringling, der dich ihm weggenommen hat, wohnt jetzt auch noch bei euch und er muss dich mit ihm teilen. Stell dir vor, dein Mann kommt eines Tages mit einer neuen Frau nach Hause und sagt zu euch allen: "So, ihr Lieben, das ist Uschi und die wohnt ab jetzt auch bei uns. Ab sofort habe ich nur noch halb so viel Zeit für euch, aber ihr werdet euch schon daran gewöhnen." In etwa so geht es deinem Sohn derzeit auch...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.06.2011
4 Antwort
---
musste mir gerade ein paar tränen wegdrücken, als ich das gelesen habe...genau davor habe ich auch angst...unsere 2.Kind wird kurz nach Charleens 4.Geb. kommen.... hast du deinen sohn denn darauf vorbereitet?also ich werde Alles versuchen, damit sie versteht, was da auf sie zukommt und muss auch hoffen, dass sie es dann gut verkraftet... LG Nicki
nicki21051979
nicki21051979 | 27.06.2011
3 Antwort
der arme mann
versuch dir soviel zeit wie möglich mit dem großen zu nehmen, vielleicht auch mal das baby abzugeben damit du zeit für ihn hast. macht was gemeinsam mit baby, vielleicht in zoo, das er die tiere zeigen kann!? ich denke das wird wieder, braucht aber nun leider etwas zeit!! alles gute und toi toi toi
traumkinder9
traumkinder9 | 27.06.2011
2 Antwort
Oha :-(
Du Arme...das lief ja RICHTIG sch...für Deinen Großen :-( Ich fürchte, da hilft nur die Zeit...Du hast Dich ja bestimmt bei ihm entschuldigt. Mehr kannst Du nicht tun...biete ihm immer wieder an, dass er helfen darf oder mit Dir kuscheln kann oder oder oder...ansonsten musst Du ihm die Zeit lassen :-( Es war für ihn ein riesiger Schock. Aber Du konntest nicht anders handeln.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.06.2011
1 Antwort
hi
ich kenn das garnicht mein großer war 4 jahre als unser zweiter kam ich habe ihn voll mit einbezogen und ins kh bin ich mit den krankenwagen gefahren da der kleine daheim auf die welt kam
babyzwei2010
babyzwei2010 | 27.06.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading