Welche Alternative zum Schnulli?

Lydia85
Lydia85
28.02.2011 | 7 Antworten
Guten Abend ihr Lieben,

bin meinem Sohn gerade den Schnulli am abgewöhnen. Wollte es anfangs eigentlich ohne versuchen, aber na ja jetzt ists halt so.

Im August kommt nun Baby Nr. 2 und ich würds gern nochmal ohne Schnulli versuchen. Was hat eure Kinder beruhigt? Ich hab nach einer ganzen Nacht weinen im Krankenhaus bei meinem Sohn den Schnulli genommen, was kann ich jetzt beim 2. versuchen? Wenn möglich etwas, was den Zähnen net so schadet.

Freue mich über alle Tips oder eure Erfahrungen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
...
Alternative wäre dann noch die Brust ;-) :-)
Tam1
Tam1 | 01.03.2011
6 Antwort
....
ich selbst habe früher keinen bekommen und habe dafür immer die Finger im Mund gehabt. das konnte man mir auch kaum abgewöhnen, vor allem nachts und daher hatte ich einen ganz schlimmen Kiefer und musste jahrelang Zahnspange tragen mit allem drum und dran was es da gibt! meiner bekommt einen schnuller aber seit er 1 1/2 jahre alt ist bekommt er den tagsüber kaum noch und verlangt danach auch nur noch selten. ich denke mit 2 Jahren ist er tagsüber ganz weg und wird dann nur noch nachts gebraucht und die Finger nimmt er gar nicht in den Mund! ich denke auch das wenn man ihm dem an einem bestimmten Alter nicht immer überlässt, dann fällt das loslassen später auch leichter. Nimm ruhig den Schnuller! lg
melle2711
melle2711 | 28.02.2011
5 Antwort
Ich
würde den Schnuller immer vorziehen. Meine Große wollte anfangs überhaupt keinen Schnuller. Sie war voll gestillt und hat erst so mit 3 oder 4 Monaten einen Schnuller akzeptiert. Und ich habe ihn ihr bewusst angewöhnt, weil er einfach ein guter Beruhiger ist. Allerdings habe ich ihn ihr nie ständig in den Mund gestopft, sondern nur zum Einschlafen genommen. Und sie hat ihn auch nachts nie verlangt, wenn sie einmal schlief. Später hab ich den Schnullerhasen von jako-o gekauft und so fand sie ihren Schnuller nachts alleine. Inzwischen habe ich den neuen Schnuller von MAM für sie gekauft, der hat einen sehr dünnen Schaft, das ist ganz neu, und der schadet den Zähnen halt noch weniger. Unser Zahnarzt hat gemeint, es reicht, den Schnuller abzugewöhnen, bis sie drei Jahre alt ist, denn vorher schadet es dem Kiefer nicht so sehr. Meine Kleine ist jetzt 13 Wochen alt und nimmt LEIDER den Daumen. Nucki ist seit drei Tagen out. Und sie wird dann wohl eine Zahnspange brauchen. Ich wünschte, sie würde den Nucki nehmen und nicht den Daumen. Ich selber habe auch den Daumen genommen und habe mit 8 Jahren meine erste Zahnspange gekriegt. Mit 20 wurde mir die letzte Klammer rausgenommen und heute mit 34 trage ich immer noch einen Retainer hinter den Zähnen, damit die Zähne in Position bleiben. Das habe ich alles dem Daumen zu verdanken, den ich sehr lange gelutscht habe. Ich empfehle dir daher, entweder Schnuller oder gar nichts. Ich glaube aber meinem Zahnarzt, dass die Schnuller heute nicht so schlecht sind, wie manch einer meint.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
4 Antwort
Baby schadet der Schnuller
doch nicht, das ist Quatsch.....Gewöhn ihn zum 2. Geburtstag ab, dann ist alles o.k.....Daumenlutschen ist viel schlimmer....vielleicht will dein Baby ja auch gar keinen. Jonah hat nie einen gewollt...
JonahElia
JonahElia | 28.02.2011
3 Antwort
habe meinem Sohn
immer mal abends wenn er weinte den Schnulli angeboten also wenn er im Bett lag ansonsten gabs den Tagsüber einfach nicht, er hat ihn nie verlangt wie auch er hat ihn nie vermisst. Nachts hat er ihn dann mit 3mon ständig rausgeschmissen ausm Bett sodass ich ihn einfach wegließ u nur noch gab als er schlimm Zahnte bzw um ihm das Dentinox zu verabreichen aber generell nur Nachts.Mit 11mon hatte er ihn 2wochen auch tagsüber da kamen seine Backenzähne seit er 1jahr ist gibts gar keinen mehr hat schlicht u einfach nimmer danach verlangt.Denke schon dass es nur so schnell bzw so problemlos ging weil ich den Schnulli ganz einfach nicht als ständiges oder ausschließliches MUSS bei Tränen, Unruhe o.ä. gegeben habe.Ist ja ein Lernprozess bei den Kleinen das was es am häufigsten gibt will Kind dann auch immer häufiger.so hab ich die Erfahrung gemacht
Valkyre
Valkyre | 28.02.2011
2 Antwort
also
Ich finde am Schnuller überhaupt nichts schlimmes.Meine hatte alle bis 3 Jahre einen Schnuller natürlcih sind Sie nicht den ganzen Tag damit rumgelaufen, denn solche gibt es ja auch.Meine hatte den nur zum schlafen. Beim 3.Kind dachte Ich auch möchte es mal ohne probieren.Meine Tochter wollte Ihn auch garnicht tja und dann hat Sie Ihren Daumen entdeckt. War ja auch ganz praktisch den hat man immer dabei.Aber diesen wieder abzugewöhnen war nicht so einfach. Erst als Sie 5 Jahre war und wir beim Zahnarzt waren konnte wir nach 3 Tagen den Daumen abhaken. Meine Kinder habe alle schöne und gerade Zähne.
Mami5kids
Mami5kids | 28.02.2011
1 Antwort
hi
ich kenne nur die alternative das die babys dafür daumenlutschen. da muss ich dir aber ganz ehrlich sagen ist mir der schnulli lieber, den kann man abgewöhnen, daumen nicht. mein sohn wollte am anfang keinen schnuller erst ab 4 monate. ich finds nicht schlimm.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Gesunde alternative zu Milchbrötchen?
09.07.2012 | 4 Antworten
Alternative zu Vitasprint?
21.06.2012 | 3 Antworten
alternative zum ks?!
16.04.2012 | 6 Antworten
Schleimbeutelentzündung am Knie
26.03.2012 | 3 Antworten
Alternative zur "Pille"?
03.08.2010 | 7 Antworten
Alkoholfreie alternative zum Cointreau
04.06.2010 | 2 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading