wie ging es euch nach der entbindung?

pobatz
pobatz
24.02.2011 | 5 Antworten
hallo mein sein sohn ist genau heute eine woche alt ..ich fühle mich heute richtig müde schlapp und ko..mein sohn schläft am tag meißtens 2-3 stunden aber heut ist er unruhig..ich pumpe alle 4 stunden ab was auch gut klappt..nur mein körper ist nicht so fit wie bei den ersten beiden geburten , , es ging mit heftigen nachwehen los und scheint kein ende zu nehmen ..ruhen kann ich mich wegen der 2 großen 31 monate und 15monate nicht wirklich die oma kommt immer mit meinem vaterhier her wenn sie kommt..was mir noch mehr unruhe ienbringt und chaos..meine naht tut weh und laut fa istalles noch geschwollen soll jetzt ühlen das hämorid tut auch weh ..oh man aber mein mini ist so süß ..nur groß ist er schon die 56 passt nur noch paar tage viele sachen sind jetzt schon zu eng , , so wollte das nur mal los werden ..danke fürs zu hören
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Zeit....
lass dir und deinem Körper Zeit. Glückwunsch zum Mini! glg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
4 Antwort
kenn ich...
Ich hatte lt. Ärzten eine schwere Geburt. Der krönende Abschluss war, das bei mir die Nachgeburt nicht kam und die somit per OP raus musste. Keine schöne Sache und das zerrt an den Kräften. Ich habe nach der Entbindung gut 3 Wochen gebraucht bis mein Körper sich regeneriert hatte. War zu schwach um den Kinderwagen zu schieben und war froh, das Oma und Opa ab und an gekommen sind. Papa war auch die ersten 3 Wochen da und somit konnte ich die erste Zeit unbeschwert genießen. Die Nähte habe ich gute 3 Monate gespürt. Jetzt 6, 5 Monate später fühle ich mich richtig gut, bin bereit für ein zweites Baby und die Nähte merke ich überhaupt nicht mehr. Lass dir und deinen Körper Zeit und versuche Hilfe zu suchen. Lass den Haushalt Haushalt bleiben und vielleicht hast du eine Hebamme, die dir Anfangs auch helfen kann. Alles Gute!!!
Sithandra
Sithandra | 24.02.2011
3 Antwort
die nachwehen hatte ich auch
und das fast 3 wochen lang und richtig arg, kann gut verstehen wie du dich gerade fühlst.ko und müde war ich auch denke mal du solltest am we mal kraft tanken und deinen mann bitten das er mal kinder versorgt und haushalt macht, sowas hilft schon sehr um wieder auf die beine zu kommen.lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
2 Antwort
...
oh ja, das kenn ich... bei uns kam noch dazu das wir dauernd ins kh mussten, ich täglich und die kleine war noch 12 tage stationär... da kommt dann die fragerei und ständige heulattacken noch dazu... sag einfach öfter mal nein und scheu dich nicht hilfe anzunehmen die dir angeboten wird... was du vielleicht auch machen kannst, frag mal bei deiner kk nach ob du ne haushaltshilfe haben kannst und wenns nur ne woche ist in der du ein bisschen zur ruhe kommen könntest...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 24.02.2011
1 Antwort
trau dich einfach
auch mal nein zu sagen, wenn dir besuche zu viel werden, von deiner Mutter etc, nimm dir eine Auszeit, bitte doch eine Freundin, wenn es möglich ist, deine zwei kleinen Kiddies zu nehmen, mein kleiner ist jetzt 3 Wochen alt und mein Akku ist auch leer, ist zwar mein erstes Kind, aber ich habe durch ihn gelernt nein zu sagen, nein zu ständigen Besuchen, nein zu ständigem Umherschleifen durch andere. Ich wünsche dir viel Kraft und Geduld, warum pumpst du ab und stillst nicht???
santana27
santana27 | 24.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie lange nach Entbindung warten?
20.08.2012 | 11 Antworten
2.kind -ähnliche entbindung?
17.08.2012 | 10 Antworten
Normale Entbindung nach dem KS
12.05.2011 | 5 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading