*eine schwere entscheidung getroffen*

christin18
christin18
21.02.2011 | 11 Antworten
..wegen dem sorgerecht meines sohnes. ich hatte letzte woche schon einmal hier geschrieben das ich mir gedanken gemacht habe ob ich das sorgerecht mit dem vater von meinem sohn zu teilen soll. nun habe ich mich entschieden obwohl ich zu 70% gehört habe sie würden es nicht machen..
ich weiß nicht ob ich etwas einziegartig bin aber ich denke der vater hat genauso ein recht auf das sorgerecht wie die mutter. warum soll ich es ihm nicht geben? ich meine wenn mein kind die situation verstehen würde .. welches kind würde sagen nein ich will nicht das er mit drin steht? jedes kind ist froh wenn es beide elternteile hat und wiso denn nicht auch gemeinsames sorgerecht trotz trennung? der vater von meinem sohn weiß noch nichts von seinem glück aber ich hoffe ihn eine große freude damit bereiten zu können. wenn es schon mit uns als paar nicht geklapt hat, dann wenigstens die aufgabe die man uns gegeben hat, nämlich unseren sohn gemeinsam groß zu ziehen.

ich bin so glücklich diese schwere entschiedung jetzt getroffen zu haben.

ist hier noch jemand der sich das sorgerecht teilt obwohl ihr nicht zusammen seit? also ich meine nicht weil man vielleicht mal verheiratet war wo man automatisch das gemeinsame sorgerecht hat .. sondern wo es auch hinterher gemacht wurde erst, nach der trennung..?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
...
ich finds gut, dass du so entschieden hast! Daumen hoch! :)
JasminL
JasminL | 21.02.2011
10 Antwort
Auch NEIN!!
Im Leben nicht! dieses geschiiiieees was man dann haben "kann"! Nööö Und sehen darf er das Kind trotzdem! Dieses Recht hat er IMMER! Aber wie unten schon geschreiben, ich hoffe auch das du es NIE bereust, denn das ist nicht mehr rückgängig zu machen . LG
oOMamileinoO
oOMamileinoO | 21.02.2011
9 Antwort
hi
ich mit dem vater meiner kinder verheiratet, aber mein großer bruder hat gemeinsames sorgerecht für seine 2 jüngsten. er macht das ziemlich vorbildlich muss ich sagen und deswegen hat die mama der kids auch keine sorgen, aber aus meiner eigenen kindheit und den erfahrungen der letzten jahre in den foren, kann ich sagen, dass die wenigsten so sind. ich hoffe der vater deines kindes ist so vorbildlich wie mein bruder, denn ansonsten hast nur rennerei, weil papa alles wichtige mit unterschrreiben muss. vom kindergarten bis hin zur weiterführenden schule oder sogar berufsschule.... immer wirst du in zukunft seine unterschrift brauchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011
8 Antwort
huhu
die entscheidung muss jeder für sich treffen. klar wenn er sich liebevoll um euren sohn trotz trennung kümmert und er auch alles für ihn macht warum nicht. naja ich hab das alleinige sorgerecht obwohl ich mit ihm zusammenlebe, wobei wir sowieso bald heiraten und dann haben wir das gmeinsame.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011
7 Antwort
definitiv nein!
aber ich wünsche dir vonherzen, dass du diesen entschluss niemals bereust!
assassas81
assassas81 | 21.02.2011
6 Antwort
.....
ich sage mal, wo wenn du selber das gefühl hast das dein kind bei ihm in guten händen ist und das er sich drum kümmert, und ihr alles gut mit einander absprechen könnt warum nicht. Ich meine nicht nur er hat das recht auf sein kind sondern das kind hat auch ein recht auf seinen vater. ich glaube im ersten moment wäre ich sehr verletzt wenn schluss wäre zb wegen eienr anderen. und würde de hahn auch zu drehen, bin leider so.... aber wenn der erste schmerz vorbei is dann wäre ich so fair. wenn dir nicht sicher bist nimm dir noch etwas zeit...
Sunny6554
Sunny6554 | 21.02.2011
5 Antwort
hallo
naja das kann man von zwei seiten sehen...ich hab meinem auch schon vor der hochzeit das geteilte sorgerecht gegeben und bis jetzt ist alles gut.Meine freundin hat dies auch getan, weil sie auch heiraten wollten.Naja nun gibt es wegen allem stress.Der vater will die kleine nicht taufen lassen, er kriegt es nicht auf die reihe was wegen dem ausweis zu unterschreiben, er will die kleine nur dann wann es ihm passt...und und und!Sie wurde von ihm betrogen und verlassen, bemüht sich aber trotzdem das die kleine ihn regelmäßig sieht.Sogar schon übernacht.Sie hätte es ihm jedenfall besser gehabt wenn sie das alleinige behalten hätte.Weil sehen kann er die kleine doch so auch jederzeit!!!!Aber leider weiss man das halt vorher immer alles nicht....:((Ach ja und den namen hat sie der kleinen auch von ihm gegeben...was man ja nie mehr ändern kann.
sandrass123
sandrass123 | 21.02.2011
4 Antwort
Warum schwere Entscheidung????
FÜr mich wäre es selbstverständlich, das Sorgenrecht mit dem Kindvater zu teilen --- hat man als Paar vorher ja schließlich auch. Und solange der Kindsvater icht ne totale Macke hat -- warum sollte man es ihm entziehen????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011
3 Antwort
hallo
ja auch ich bin von dem vater meiner kinder getrennt, aber wir teilen uns auch das sorgerecht für beide kinder.
Ziege123
Ziege123 | 21.02.2011
2 Antwort
Sorgerecht
ich würde auch immer so handeln, ich bin zwar verheiartet und war es vor den Kindern auch schon aber da hat man ja auch automatisch 50/50 und da fragt sich keiner ob das richtig ist oder nicht. Ich finde es sollte gerenell so geregelt seit das beide Elternteile das Sorgerecht haben, ich kenn auch ein Paar die sind seit über 25 Jahren zusammen, aber nicht verheiratet und wollen das auch nicht und haben auch ein Kind. Ich finde immer das ein Kind das recht auf beide Elternteile hat, egal wie die 2 zueinander stehen aber Eltern ist und bleibt man immer also hat auch jeder ein Recht dazu, ausser es besteht wirklich eine Gefährdungs des Kindes und ich finde sowas gehört dann auch bewiesen und nicht nur behauptet durch ne gekränkte Mutter, weil die mit der neuen vom Ex nicht klar kommt oder wie auch immer.
Blue83
Blue83 | 21.02.2011
1 Antwort
hallo
also ich sehe es genauso wie du. als ich schwanger war stand das für mich gar nicht zur debatte, mein freund hat das sorgerecht direkt nach der geburt geteilt bekommen. gut, wir waren auch zusammen und sind jetzt mittlerweile verheiratet, aber ich hätte in dem fall einer trennung nichts anderes entschieden. ich meine ehepaar die sich trennen haben automatisch das gemeinsame sorgerecht. aber ich finde das ist auch immer ein sache die ganz unterschiedlich zu beurteilen ist. wenn der vater, oder in vielen fällen der ERzeuger, ein absolutes arschloch ist und nur durch abwesenheit glänzt, sich nicht interessiert oder kümmer und man von vornherein weiß der würde sein "macht" ausspielen, dann würde ich es mir auch immer zweimal überlegen
Sina2108
Sina2108 | 21.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Straftat
06.08.2012 | 11 Antworten
ENTSCHEIDUNGSFRAGE ich brauch eure Hilfe
30.07.2012 | 21 Antworten
was tun gegen schwere beine?
26.07.2012 | 3 Antworten
2 Kind finanziell machar?
16.07.2012 | 46 Antworten
Helft mir bitte bei der Entscheidung
13.07.2012 | 6 Antworten
ich soll entscheiden
13.07.2012 | 21 Antworten
Schwere Zeiten Fortsetzung
14.06.2012 | 8 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading