Was tun? Katze u kleinkind

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
18.02.2011 | 10 Antworten
huhu ..
mein sohn wird bald 1 jahr alt. nun ist es schon öfter vorgekommen das meine große katzen ihn warnt in dem sie faucht wenn er ihr zu nahe kommt und manchmak hebt sie auch die pfote.leider ist es bereits 2x passiert das sie ihn getroffen hat (winzige kratzer). mein sohn versteht es ja noch nicht das er sie in ruhe lassen soll.mein mann ist ständig ausser sich jagt die katze durch die wohnung und will sie weg geben. meint ihr es wäre richtig zu abzugeben? wir haben 2 katzen.mein kater kommt gut mit unserem sohn zurecht, spielen zusammen und er lässt sich streicheln usw.
nun liegen mir die katzen sehr am herzen, und meine katze ist total auf mich fixiert.sie folgt mir auf schritt u tritt.natürlich steht mein kind an erster stelle, aber eine trennung würde mir echt sehr schwer fallen gerade weil sie so auf mich fixiert ist. wüsstet ihr eine lösung oder findet ihr es vorschnell gehandelt sie gleich weg zu geben?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
...
Wir hatten den Kater meines Schwagers und seiner Freundin während ihrer Schwangerschaft in Pflege da er sehr griffig ihr gegenüber war. Die Kleine konnte laufen und der Kater ging zurück. Sie hatte auch ewig Angst das was passiert. Die Kleine hat den Kater geärgert und er hat ihr eine gelangt. Sie hat sich erschreckt, nochmal ausprobiert und wieder eine vom Kater bekommen. Gemerkt, aha find er doof. Nun leben beide 1 Jahr zusammen und die Mietz wird nicht mehr geärgert. Wenn ihr so ne Angst vor Verletzungen habt, schneidet ihm die Spitzen der Krallen, dann kann nix passieren.
liahexe
liahexe | 18.02.2011
9 Antwort
hm schwer
bin zwar sowieso nicht für Katzen und Kinder aber wenn du sie so gern hast... kannst du es so einrichten das du ein Zimmer Katzenfrei machst? wo nur dein kleiner spielen darf und die Katze nicht? dann hat sie ihre ruhe under auc´h und du kannst sie behalten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2011
8 Antwort
also
ich habe auch drei katzen und unser erstes kind ist unterwegs, doch weggeben würde ich sie nie... ich seh des ja an kindern von freunden und bekannten, da sind die katzen halt nun mal sehr interessant, und die kiddies wollen mit denen spielen. das ist voll und ganz normal, doch du musst halt auch bedenken die katzen waren halt auch als erstes da und wenn dein mann sie dann durch die wohnung scheucht ist das auch nich die beste variante.... ich denke ihr müsst euerm kleinen hinterher sein, immer und immer wieder sagen das das nicht gut ist, das das der katze weh tut und so weiter... er ist noch klein und wird auch bald verstehen das er das nicht machen darf. Auch wenn es sich jetzt hart anhört, aber wenn er noch eins zwei mal von eurer katze eine gewischt bekommt, dann wird er auch von alleine aufhören sie zu "ärgern". ganz liebe grüße und alles gute =)
ILoveChris
ILoveChris | 18.02.2011
7 Antwort
@Kati2203
Schön Gruß an Deinen Mann: Er soll aufhören zu lamentieren, sondern sich Gedanken machen wie er in Zukunft seinen Sohn erziehen möchte. Es gibt 2 Möglichkeiten 1) immer alles wegtun und seinen Sohn überbeschützen, dann habt ihr aber bald keinen Herd mehr wo man sich verbrennen kann, kein Klo wo man was rein tun kann, keinen Mülleimmer mehr, wo man sich sonstwas wegholen kann ... sein Sohn darf bald nicht alleine auf den Spielplatz, weil man sich da sonstwas brechen könnte, usw 2) er könnte mal in sich gehen und mit seinem Kind reden, ihm alles beibringen, den Umgang mit Tieren - ihn auf Gefahren des lebens aufmerksam machen - er könnte Vater sein mit allem drumm und drann Ist natürlich einfacher zu meckern und alles abzuschaffen als sich mal die Mühe zu machen und sein Kind zu erziehen Gott - wie ich solche menschen liebe ... LG und ich wünsch Dir viel Geduld mit deinem Männe - wirste brauchen die nächsten Jahre
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.02.2011
6 Antwort
mein mann ist gerade voll in rage :(
er will das alles gar nicht hören und meint was wenn die katze ihn am/im auge erwischt und all so ein kram. echt ätzend. ich habe vor einigen monaten schon mal meinen kleinsten kater wegen meinem mann abgeben weil er nicht mit ihm zurecht kam.er soll nicht verlangen das ich noch eine abgeben muss.es ist echt schwer mit ihm darüber zu reden, er akzeptiert nicht das was ich sage, blockt meine argumente voll ab :(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2011
5 Antwort
wenn es nach mir gehen würde...
...hätte ich erst gar keinen gedanken an "weggeben" verschwendet. ich sehe es so, das es immer mal vorkommen wird das er eine gewischt bekommt. denke auch der kater hat i-wann mal keine lust auf kuscheln&toben und so zeigen sie es dann halt. werde eure zeilen meinem mann vorlesen, hoffe er ändert seine meinung. denn als elias geboren wurde habe ich mir gesagt das die katzen nur dann wegkommen sollte er allergisch sein, und zu meinem glück ist er es ja nicht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2011
4 Antwort
hi
also mein sohn ist 13monate alt und auch ich habe 2katzen mein sohn jagt beide für sein leben gerne die eine toleriert es ganz gut ist noch nie was passeiert wenn er sie erwischt und zu dolle zu packt nur meine andere katzt die eigentlich vom wese her die lieber ist hat ihn auch schon 2mal erwischt so kleine kratzer ich finde das nicht schlimm so lange es nicht im gesicht bereich ist ich versuche ihm immer wieder zu sagen nur ai ai zu machen aber das schnallt er nicht so recht und die katze zu bestrafen ist auch vollkommen falsch weil sie hat angst und will sich nur wehren! ich würde wenn du siehst er geht ihn daneben stehen wenn es geht um zu schauen was passiert oder dein sohn mal schnappen und zusammen zur katze gehen um ihr zu zeigen dein sohn frisst sie nicht auf^^ wünsche dir viel glück und glg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2011
3 Antwort
--------
Überstürzen würde ich das jetzt nicht. Unser Jüngster ärgert unsere Katze auch öfter mal. Bisher hat sie ihn einmal an der Hand gekratzt. Da hatte er ihr aber auch auf den Kopf gehauen. Ansonsten hält zumindest die Katze sich zurück. Dein Kleiner wird sicher bald verstehen, dass er die Katze nicht ärgern darf. Wenn du die Katze wegeben müssest, dann nur in eine andere Familie oder so. Auf keinen Fall einfach ins Tierheim!
Noobsy
Noobsy | 18.02.2011
2 Antwort
Nicht weggeben - Dein Sohn ist doch lernfähig
Der Kleine wird es lernen - spätestens wenn er noch 1-2 mal erwischt wird. Dein Mann soll aufhören die arme Katze durch die Bude zu jagen ... Damals hatte ich 3 Katzen als nele kam - Nele war schon immer ein Kamikatzekind - aber auch sie hat den Umgang mi den Tieren gelernt. Weggeben ist keine Lösung .... Ihr könnt nicht immer alles weggeben oder wegschmeißen, wenn Euer Kind nicht gleich begreift - sorgt dafür, dass Sohnemann es lernt ... die katze kann am allerwenigsten was dafür LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.02.2011
1 Antwort
Katzen
Wir haben 8 Katzen und 3 kleine Kinder 4 Kind Unterwegs naja ich würde keine Katze abgeben erkläre deinem Kind das die Katze es nicht möchte immer und immer wieder erklären .Meine Kinder bekommen auch Kratzer von den Katzen , dann sagen wir siehst du die Katze wollte das nicht und erklären es .Mit der Zeit wird dein Sohn das auch verstehen . Wenn du willst kannst du mich gerne anschreiben ; )
Lillifee2005
Lillifee2005 | 18.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

katze kastrieren?
13.08.2012 | 6 Antworten
namensvorschläge katze
30.07.2012 | 14 Antworten
was kostet eine katze im monat
17.07.2012 | 27 Antworten
Mandel OP , Erfahrungen beim Kleinkind?
08.02.2012 | 6 Antworten
Meine Katze wurde kastriert
12.08.2011 | 4 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading