Isch hab da mal ne ernste Frage:

lillyrockt
lillyrockt
22.03.2008 | 11 Antworten
nun, wie anfangen: Gibt es ein Alter in dam die Gefahr, sein Kind am plötzlichen Kindstod zu verlieren noch besonders hoch ist, bzw. eins, in dem die Gefahr wieder abnimmt- oder ist das alles zu theoretisch?

DANKE ..
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Plötzlicher Kindstod......
Ist Heute genauso eine Gefahr wie früher, nur das man heute schon einige Triks kennt ihm vorzubeugen. Besondere Gefärdung ist bis ca 18 Monate ab dann mnimmts ab, und ab dem 3. Geburtstag ist man sicher, es gab zumindest noch nie Fälle wo die Kinder älter waren. Ich persönlich hab mich da ganz schlau gemacht und Ärzte ein Loch in Bauch gefragt, weil ich im Näeren Umfeld um mich und meine Familie von 8 Fällen weis, und da echte Panik hab. Hab nun eine Atemüberwachung, und eine Erstehilfe Kurs für Babys und fühl mich sicher. Genau genommen ist der Plötzliche Kindstod ein Atemausetzer den jeder Mensch hat. Auch erwachsene haben das, ein bestimmter Atemreflex setzt aber nach ca 15-20sec ohne Atemzug im Schlaf ein. Bei Klenkinder kann dieser Reflex zu schwach sein, und versagen. Begünstigt wird das durch Bachlage, zu hohe schlaftemperatur, einatmen von verbrauchter Luft, z.B. stofftier das die Luft am Gesicht staut und so weiter, die Regeln kennt man ja. Wenn man es z.B. durch so ene Atemüberwachung merkt reicht es fast imer das Kind einfach hochzunehmen und zu wecken, das es Atmet. Und die Gefahr ist gebannt.
Lunaley
Lunaley | 22.03.2008
10 Antwort
Danke euch allen!!
LIBEN GRUSS UND DICKEN KUSS AN ALLE KINDER!!!
lillyrockt
lillyrockt | 22.03.2008
9 Antwort
Das ist ganz schwer zu beantworten
ich habe dazu meinen Ärzten schon einige Löcher in den Bauch gefragt. Alos in den ersten beiden Lebensjahren soll es serh hoch sein ein arzt meinte das die wahrscheinlichkeit nachdem ersten Lebensjahr um 50%sinkt. Mein Hausarzt sagte er hätte noch nie von einem Fall nach dem dritten lebensjahr gehört. Was genau die ursache ist weiß man leider nicht genau nur was die gefahr erhöht zb. rauchen in der schwangerschaft. Was man aber weiß ist das babys durch die nase atmen und sollten sie schnupfen habe bekommen sie keine luft also müssten sie durch den Mund atmen eigentlich nicht schwer aber erst mal auf die idee kommen dazu müsste man erst mal schreien. Das Gehrin ist noch nicht soweit das ein baby einfach so du den Mund atmen kann irgendwas ist da noch nicht soweit entwickelt weiß nur leider nicht mehr genau was aber dein Kinder oder Hausarzt dir sicher besser und genauer erklären kann.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 22.03.2008
8 Antwort
ich denke das ist zu theoretisch
es gibt so viele dinge die du nicht tun sollst und trotzdem sterben leider immernoch kinder am kindtot, selbst noch mit einem jahr...ich hatte selber eine zeit panische angst das ich meinen sohn verlieren könnte, doch ich habe für mich entschieden die gedanken bei seite zu schieben und die zeit zu genießen selbst mir kann jeden tag was passieren und dann hab ich meine letzten tage mit diesen ängsten verbracht.die angst ist natürlich immer im hinterkopf-aber ich genieße die zeit lieber mit meinem kind liebe grüße
sheela8680
sheela8680 | 22.03.2008
7 Antwort
hier, da werden all deine fragen beantwortet!!!
http://www.sids.de/cms/front_content.php
silberwoelfin
silberwoelfin | 22.03.2008
6 Antwort
!!!!!!!!!
bis zum ersten lebensjahr!!!das hat ja mit heute oder vor etlichen jahren nix zu tun!!
woletrclan
woletrclan | 22.03.2008
5 Antwort
die gefahr
besteht ja im ersten lebensjahr am größten manche sagen das es bis zum 3. lebensjhr passieren könnte
xBabyBoox
xBabyBoox | 22.03.2008
4 Antwort
............
ich habe mal gehört das es ab 2 jahre wohl keine gefahr mehr sein sollte aber ich schau immer mal zwischen durch in die zimmer weil es mal bei ner bekannten leider so war.
zickezwei
zickezwei | 22.03.2008
3 Antwort
generell
ist die gefahr im 1.jahr am größten.
hasitchen
hasitchen | 22.03.2008
2 Antwort
ich glaube nicht
ich habe jemanden im bekanntenkreis da ist jetzt das baby mit 11 monaten am ploetzlichen kindtod verstorben, ich weiß echt auch nicht wann die gefahr am groeßten ist
pink-lilie
pink-lilie | 22.03.2008
1 Antwort
also musss da echt was sagen
meine kleine schwester ist mit drei monaten an kindstot gestorben aber glaube da muss man sich heute keine sorgen mehr machen hatttte so viele schlaflose nächte mit meiner kleinen
Selina02
Selina02 | 22.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ERNSTE FRAGE
16.01.2009 | 15 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: