Elterngeld

teeenyMama
teeenyMama
28.01.2011 | 93 Antworten
nach langer überlegung, bin ich zur Besinnung gekommen (zwinker) Jetzt wo ich immer häufiger höre "Hast du schon gehört? Das Elterngeld wird ja jetzt bei Harz4 angerechnet, voll asozial" oder "Ey guck mal, ein Harz4 empfänger hat so und so schon wenig Geld und jetzt sollen die Kinder auch noch drunter leiden. Scheiß Staat, nun gibts nicht mal mehr Elterngeld für die .. " Dann denk ich mir immer, "Hallo, gehts noch? Habt ihr euch Kinder des Geldes wegen angeschafft?" Eine Erwachsene Person bekommt 323 Euro Hartz 4 zum Leben, eine weiterer Erwachsener ebenfalls. Für jedes Kind bekommt man im Monat 211 Euro. (Das Kindergeld und Elterngeld sind darin schon enthalten) Die Miete und die Nebenkostenabrechnung wird übernommen. Und alle anderen Verträge sind Luxus, außer Strom. Internet, Handy, etc. ist alles nicht nötig, muss man nicht haben und wenn man es sich trotzdem leistet, dann muss man eben sehn, wie man es von dem wenigen Geld bezahlt.

Eine Mutter die arbeiten geht, bekommt nachdem ihr Baby da ist, 65% von ihrem Gehalt. Bei einem Gehalt von 1200 € Netto bekommt dann für sich und ihr Baby 804 Euro Elterngeld. Wenn der Mann gut verdient, kommt man grade über die Runden, denn die Miete muss selbst bezahlt werden. Außerdem bekommen sie kein Geld für erstlingsausstattung und müssen von ihrem Gehalt, was sie vor der Geburt bekommen haben, monat für monat geld anlegen, um ihrem Baby ein Zimmer einzurichten, einen Kinderwagen zu kaufen und anziehsachen braucht ein Baby schließlich auch.

Außerdem sollte man nicht vergessen, das Harz4-empfänger keine GEZ bezahlen brauche, wie oben erwähnt, mit der Nebenkostenabrechnung braucht man nur zur ARGE gehn und schon sind die Schulden "getilgt" denn der staat übernimmt die kosten, Verhütung übernimmt die Arge ebenfalls.. Also was möchte ein Harz4 empfänger mehr? Warum beschwert man sich? Harz4 empfänger können sogar mit dem Bewilligungsbescheid zur Tafel gehen und kostenlos speisen ergattern (sogar Babynahrung) .. Welche Möglichkeiten hat da die arbeitende Bevölkerung?

Jemand der arbeiten geht, sollte belohnt werden. Es ist nur richtig, dass Harz4 empfänger das Elterngeld angerechnet werden.

Frau und Kind bekommen zusammen 534 Euro vom Amt. Wenn das Elterngeld nicht angerechnet würde, wären es noch mal 300 Euro mehr.

Was fällt euch auf?

Richtig. Das Harz4 Empfänger hätten 34 Euro mehr zum Leben zur Verfügung, wenn das Elterngeld anrechnungsfrei wäre.

*kopfschüttel*

Wollte das nur mal los werden .. Das ist auch genau das, was ich versuche meinem Umfeld zu erklären, aber da stößt man sowieso nicht auf Verständnis. Und so nebenbei bemerkt verdient nicht jeder 1200 € Netto, dementsprechend kann das Elterngeld auch wesentlich weniger sein, als bei dem genannten Beispiel und die Leute jammern auch nicht ..

Ein bisschen mehr dankbarkeit sollte man zeigen, in dem man sich weniger darüber beschwert und sich mit dem Zufrieden gibt, was es gibt.

LG teny
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

93 Antworten (neue Antworten zuerst)

93 Antwort
@Widi
*seufz* Thanks for translation!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2011
92 Antwort
@Lotte1973
Manchmal nicht so einfach hier bei Mamiweb, leider. Ein Dolmetscher wäre hier manchmal sehr sinnvoll.
Widi
Widi | 28.01.2011
91 Antwort
@DeniseHH
Achso... hm, jaa, dann kann ich dich nachvollziehen. Das ist mies, aber dieser sozialdienst katholischer Frauen kennt sich mit sowas eigentlich aus. Daher hat meine Freundin auch die info, mit der Pille. LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 28.01.2011
90 Antwort
@teeenyMama
Bekommen kein volles ALG-II-Geld. Sind zuschüße!
DeniseHH
DeniseHH | 28.01.2011
89 Antwort
@DeniseHH
Na du hast wenigstens einen sachbearbeiter... Sobald s bei uns ums arbeitsamt geht und vorallem ums hartz4 hat man keinen sachbearbeiter da macht es irgendwie jedesmal ein anderer!Was denkst du was ich anfangs für ein theater hatte mit dennen!Die wollten mir ganz am angfang das komplette elterngeld anrechnen da die es net blickten das es auf zwei jahre geht statt auf eines!Und dann kammen se mit diesen 150 euro freibetrag wo ich erst gar nich verstanden hatte und als ich anrief wurde ich sogar noch blöde angemacht bis das endlich mal geklärt wurde
19meli86
19meli86 | 28.01.2011
88 Antwort
@DeniseHH
Wenn ich fragen darf, warum findest du es ungerecht? Du bekommst zu dem, was du zu leben hast, 300 Euro dazu. Wenn du kein ALG 2 bekämest, also 650 Euro, käme es aufs selbe aus, wie, wenn du deine 323 Euro bekommst und 27 Euro für dein Kind . Denn 323+27+300= 650 Euro, also das selbe, wie wenn du nur dein Elterngeld bekämest. LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 28.01.2011
87 Antwort
@teeenyMama
Danke für den Tipp. Werde ich mal machen... Ich möchte doch nur zwei Jahre mit meinem kl. geniessen. Dann geh ich ja wieder in meine Apotheke arbeiten... LG
DeniseHH
DeniseHH | 28.01.2011
86 Antwort
@19meli86
Sowas dachte ich mir schon! Aber mein Sachbearbeiter ist sooo ein A*sch. Der kann einem nicht was richtig erklären, und begründen. Aber ich finde es echt ungerecht!
DeniseHH
DeniseHH | 28.01.2011
85 Antwort
@DeniseHH
Also das aktuellste was ich weiß, ist, wenn du vorher gearbeitet hast und Elterngeld bekommst, dann wird alles, was über 300 Euro ist, angerechnet. Da du dir das Geld hast splitten lassen, werden die wohl alles über 150 Euro anrechnen dürfen. Aber der sozialdienst katholischer Frauen ist gut informiert. Da müsste es sowas bei euch auch geben. Google mal danach und frag nach. Denn das ist echt unfair. Die die vorher gearbeitet haben, sollten nicht noch darunter leiden. LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 28.01.2011
84 Antwort
@Widi
Jetzt verstehe ich es auch, wo es richtig geschrieben ist Hab mir schon die ganze Zeit überlegt, was der Harz damit zu tun hat...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2011
83 Antwort
@DeniseHH
ich habe das elterngeld auch auf 2 jahre splitten lassen und ich habe auch den freibetrag von 150 euro!Ich bekomme elterngeld monatlich 302, 18 euro und die begründen das so das wenn es auf ein jahr laufen würde hat man 300 euro freibetrag das heißt bei einem elterngeld von 600 monatlich bekommt man auch nur 300 elterngeld sobald das auf zwei jahre laufen lässt hat man dann eben noch den freibetrag von 150 euro da es einfach wie beim elterngeld halbiert wird
19meli86
19meli86 | 28.01.2011
82 Antwort
@teeenyMama
Ja, so war mir das auch! Aber laut meines Sachbearbeiters wäre es nicht so. Du weißt gar nicht, was ich für´n Ärger mit dem habe. Der droht mir sogar inzwischen, mir ne Kürzung. Die EG-Stelle hier ist total überfordert! Hab aber bald einen Termin beim Chef meines Sachbearbeiters, da ich mir das nicht gefallen lasse!!! Die sind im Allgemeinen damit total überfordert, und überlastet. Nervig!
DeniseHH
DeniseHH | 28.01.2011
81 Antwort
@Lotte1973
ich nehme an Hartz IV-Empfänger ?????
Widi
Widi | 28.01.2011
80 Antwort
@Lotte1973
Das ist die abkürzung für Harz4-Empfänger
teeenyMama
teeenyMama | 28.01.2011
79 Antwort
@Mam_von_4
ich belasse es jetzt einfach dabei, wir kommen eh nicht auf einer nenner
nadine020988
nadine020988 | 28.01.2011
78 Antwort
...
Was heißt eigentlich Harz4 E.?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2011
77 Antwort
@teeenyMama
nein, nein, allso als meine tochter in der kita war, war ich vorrübergehend alleinerziehend, weil mein mann ein LKW-Führerschein und fehnfahrerpracktikum mein jüngster iss jetzt 2j.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2011
76 Antwort
@DeniseHH
Das geld, was du dir hast splitten lassen, wird dir angerechnet? Da du vorher gearbeitet hast, darf die Arge das nicht, dir steht ein Elterngeldfreibetrag zu. Du musst der Elterngeldstelle und der ARGE nur die Nachweise vorlegen. LG und viel glück
teeenyMama
teeenyMama | 28.01.2011
75 Antwort
.
Alle ALG-II-Empfänger sind nicht gleich! Ich beziehe LEIDER auch, obwohl ich Arbeit habe. Mein kleiner ist jetzt 15 Wochen jung. Habe mir das EG auf zwei Jahre spalten lassen, und ich bekomme monatlich 325€ EG, davon werden mir 150€ angerechnet. Was ich, ehrlich gesagt ungerecht finde! ICH habe jetzt über 12 Jahre an den Staat gezahlt, und bin leider mal an den Staat jetzt gebunden, und bekomme auch nur A*schtritte. Finde es total ungerecht. LG
DeniseHH
DeniseHH | 28.01.2011
74 Antwort
@nadine020988
jaaaaa genau du scheinst echt nett zu verstehn was ich meine ne, mein mann geht nett arbeiten weil er das muss sondern er geht arbeiten weil er das so möchte, im gegensatz zu euch gehn mehr Harz 4 E. gerne arbeiten ja auch wegen dem geld was man dann mehr hat , als ihr denkt der 2. grund ist , die selbsbestätigung das gehfühl was gehtan zu haben ihr seid doch die jenigen die am jammern sind äh zu wenig geld äh die Arz4 E. grigen alles in arsch geschoben man werd erwachsen und schau auch mal inter die bühne als immer nur das nachzu quwasseln was andere sagen. , ach ja das du mit gerade mal 22j. keine 10j. verh. sein kannst okay ich kann nicht ellsehn und geh auch nicht ständig in iergendwelche profile
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2011

1 von 5
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Elterngeld 2 Jahre
16.04.2008 | 4 Antworten
Unterhalt zahlen beiElterngeld?
09.04.2008 | 4 Antworten
Elterngeld - Warum Abzug Werbungskosten?
04.04.2008 | 10 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading