einschlafen an der Brust

bb26
bb26
20.01.2011 | 11 Antworten
Wie kann ich meiner Tochter das Einschlafen an der Brust abgewöhnen? Sie nuckelt daran, schläft dann ein und sobald ich aufstehe wacht sie wieder auf, dann geht es wieder von vorne los oder sie schläft mal 30min und dann weint sie. Manchmal schläft sie auch gleich durch, aber ist in letzter Zeit nicht sehr oft der Fall.
Meine Befürchtung ist nur, dass sie es sich immer mehr angewöhnt und sie dann nicht mehr anders einschlafen kann (was ja jetzt schon der Fall ist). Was macht sie dann, wenn ich sie mal nicht mehr stillen? Schnuller mag sie nämlich keinen, da fängt sie noch mehr zu weinen an.
Hab kein Problem, dass sie an meiner Brust einschläft, aber mich stört es, dass sie mich immer neben braucht. In den ersten 3 Monaten konnte ich problemlos aufstehen, aber jetzt merkt sie es, sobald ich mich ein bisschen von ihr weg bewege.
Bin echt ratlos.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
ja
das stimmt mit dem schnuller meine hat auch nur einen weil sie einen sehr starken saugreflex hat . Also das mit dem einschlafen an der Brust hatte ich auch mit meiner ich habe sie dann ne zeit lang mit den busen kuscheln lassen und nach der zeit ein kuschel tuch mit köpfchen hin getan dann ein schlafen lassen und anschließend habe ich sie dann seitlich ins bett gelegt und das stillkissen oder ne gerollte decke so an ihr gelegt das sie sich nicht auf den bauch drehen konnte. und so klappt es jetzt naja mitlerweile is sie ja schon 5 mon.
cynthia1
cynthia1 | 21.01.2011
10 Antwort
@engelnetty
ich verlange ja nicht, dass sie alleine einschlafen muss. Kuschel ja sehr gerne mit ihr und genieße es. Möchte ihr auch die Geborgenheit geben, dass sie bei mir einschlafen kann, aber möchte es irgendwie schaffen, dass sie dann weiter schläft und ich nicht dauernd mit ihr zusammen schlafen gehen muss
bb26
bb26 | 20.01.2011
9 Antwort
Das
sie es jetzt merkt, wenn du aufstehst ist ganz normal, sie nehmen ihre Umwelt immer deutlicher wahr und verarbeitet viel mehr im Schlaf, deshalb sind se oft unruhiger als am Anfang. Ich würde langsam versuchen sie daran zu gewöhnen, dass sie wach im Bettchen liegt und allein einschlafen soll. Ist natürlich nicht so einfach. Vlt. Tagsüber erst mal versuchen.
engelnetty
engelnetty | 20.01.2011
8 Antwort
@Leijona
Hab ich auch schon mal probiert. Sie nuckelt kurz daran und merkt dann sofort, dass was nicht stimmt. Hab auch ein Abendritual mit ihr. Hab mal probiert sie abends zu baden, dadurch wurde sie nicht müde sondern noch wacher. Hab es gestern mal versucht mit Schnuller und ob sie so mit kuscheln einschlafen kann - sie hat sich nur ganz heiß geschrien. Hab sie dabei gestreichelt, Rücken gekrault... hat alles nichts geholfen. Nach ner Zeit hab ich ihr dann die Brust gegeben und dann hat sie sofort eingeschlafen. Mich stört es ja nicht, dass sie mit der Brust einschläft, nur dass sie seit ein paar Wochen merkt, wenn ich wieder aufgestanden bin.
bb26
bb26 | 20.01.2011
7 Antwort
@hcss2009
Hab sicher schon 8 verschiedene Schnuller getestet, denn einen von DM mag sie bisher als einzigen. Naja sie liegt bei uns im Bett, da riecht eh alles nach uns. Hab ganz am Anfang nur versucht ein T-Shirt von mir dazu zu legen. Werde ich heute gleich mal probieren. Danke für den Tipp.
bb26
bb26 | 20.01.2011
6 Antwort
@cynthia1
Danke für den Tipp. Werde ich mal ausprobieren. Zurzeit hat sie einen vom DM , aber denn mag sie nicht - nur manchmal tagsüber für insgesamt vielleicht 5min. Sie mag halt keine Schnuller. Einerseits bin ich eh sehr froh darüber, weil dann braucht man es ihr später nicht abgewöhnen.
bb26
bb26 | 20.01.2011
5 Antwort
@Tam1
Annabelle hat vom 2. Tag bis ca. zum 3.-4. Monat durch geschlafen kann es schon mal bis 23 Uhr gehen, dass ich alle 10-30min zu ihr ins Bett muss. Am Anfang hat sie trotzdem weiter geschlafen, ob ich aufgestanden bin oder nicht - sie ist davon nicht wach geworden. Jetzt merkt sie es sofort.
bb26
bb26 | 20.01.2011
4 Antwort
Hi,
das kenne ich. Bei meinem konnten wir die Brust allerdings durch einen Finger von uns ersetzen. Das war dann der Schnullerersatz, Schnuller hat er keinen genommen. Finger hat er sowohl von meinem Mann als auch von mir genommen, da konnten wir uns abwechseln. Das war die Methode, die mir damals die Kinderkrankenschwestern im Krankenhaus gezeigt haben. Grüße, Leijona
Leijona
Leijona | 20.01.2011
3 Antwort
probier mal andere Schnullerformen durch
Samuel war ählnich - der nahm mir dann nur einen Schnuller von Müller der so rund war. Und um ihr "vorzugaukeln" du wärst immer noch neben führ doch ein KUscheltier ein...oder leg ein Shirt was nach dir riecht neben sie... .
hcss2009
hcss2009 | 20.01.2011
2 Antwort
hmm vielleicht
mal mit dem runden Nuckel von combi ausprobieren meine kleine wollte auch keinen anderen weil er der brust ähnlich ist.LG
cynthia1
cynthia1 | 20.01.2011
1 Antwort
...
:-) Das kenne ich. Mein Kleiner ist 14 Monate und ich bin nachts sein "Schnuller". Er schläft fast nur an der Brust ein. Wird nachts auch noch sehr oft wach. Er mag auch keinen Schnuller, Flasche... Denke, das regelt sich, wenn man mal nicht mehr stillt. Bin auch mal gespannt. Er hat mich auch am Liebsten neben sich liegen. Er schläft momentan auch nur bei uns im Bett. Ich muss immer warten bis er fest schläft, dann kann ich aufstehen. Aber er hat auch noch nie durchgeschlafen.
Tam1
Tam1 | 20.01.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Brust als Einschlafhilfe
08.10.2011 | 1 Antwort
Kind verweigert linke Brust
30.10.2010 | 8 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading