wie merke ich noch das es losgeht

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.01.2011 | 1 Antwort
hallo ihr lieben , und zwar geht es darum das ich bei der geburt meiner tochter keine vorwehen und so gemerkt habe.
hatte in der 35 ssw sogar richtige wehen die ich nicht merkte, naja und die geburt sah dann so aus , das zu hause meine blase gesprungen ist , ich dann gleich alle 2 minuten wehen hatte (die ich dann merkte) und 4 stunden nach blasensprung war mausi dann auf der welt..
einige denken bestimmt jetzt .. wow nur 4 stunden das hätt ich auch gern gehabt.. aber naja ich fands für die 1. geburt nicht so toll.
konnte mich überhaupt auf nichts einstellen, wollte später auch schmerzmittel aber das ging nicht weil es schon so weit war und die dann bis zur geburt garnicht gewirkt hätten ..
naja und für meine maus war es auch nicht so gut das es so schnell ging ..
ihre herztöne wurden nachher sehr schlecht und ein arzt musste kommen und sie mit rauspressen und die hebamme hat mich unten geschnitten damit sie schneller und leicht rauskommt ..
naja es war aufjednfall keine schöne erfahrung (ohne den schmerz damit zu meinen)

naja und jetzt hab ich angst das es diesmal wieder so ist und vielleicht noch schneller geht .. bloss jetzt hab ich auch noch meine kleine die ich dann erstmal abgeben muss oder besser gesagt warten muss bis die person die aufpasst da ist , und da die nicht so dicht wohnen dauert das auch so ne halbe stunde

naja ich würde gerne bissel mehr zeit für mich haben und mich gedanklich darauf vorbereiten zu können
gibt es noch ne andere möglichkeit zu merken das es los geht .. auser wehen oder blasensprung..

achja der schleimpropf ging bei mir auch erst 10 minuten vor blasensprung ab ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

1 Antwort (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
Hey...
Man kann es leider nie voraus sagen. Aber die Eröffnungswehen kamen bei mir wellenartig und taten krampfartig weh. Fühlte sich immer an, als wenn ich mal dringend auf Klo müsste und ging dann wieder nach ein paar Minuten... Hm... das ist ja blöd, wenn der Babysitter soweit weg wohnt. Aber falls dein Baby solang auf sich warten lässt oder die Frauenärztin schon im voraus sagen kann, dass sich das Baby bald aufm Weg macht, dann würd ich vllt mit beim Babysitter übernachten. Falls möglich. Denn wenns Nachts los geht, ist zum einen jmd. bei dir und zum anderen kann die kleine schlafen, du könntest dich so direkt auf den Weg ins Krankenhaus machen und bräuchtest nicht erst zu warten, bis der Babysitter bei dir ist. LG teeeny und alles gute für die Geburt...
teeenyMama
teeenyMama | 02.01.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

was tun damit es endlich losgeht
19.07.2010 | 3 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading