Wir suchen ein neues Haustier für unseren 3 jährigen Sohn!

LittleGangster
LittleGangster
25.11.2010 | 19 Antworten
Hier mal eine kleine Info: Wir hatten uns eine kleine Baby katze zugelegt als unser Sohn 2 Monate alt war, die Katze war da auch um die 2-3 Monate alt. Die beiden haben sich prima verstanden und ich muss ehrlich sagen es war eine sehr brave Katze und macht nie irgendwo hin .. eine Traumkatze .. so nun sind wir vor 1 jahr umgezogen hier in eine mietwohnung nur mit nen kleinen hof (ohne Garten) die Katze durfte natürlich in den Hof aber eines Tages vergass ein anderer Nachbar das er das Tor zumachte und unsere Katze ist raus (ich machte dem Nachbar keine Vorwürfe) so nun mein Sohn vermisste die Katze natürlich sehr und wir haben uns dann vor einem halben Jahr ( juli 2010) entschlossen eine Katze aus dem Tierheim zu holen, ein männchen, momentan ist er 6 monate alt. Aber die Katze "Petzi" fühlte sich irgendwie bei uns nie so richtig wohl (sie durfte nicht in Hof und war und ist bis jetzt eine Wohnungskatze) so nun aber seit 3 Monaten macht sich tag täglich mindestens 3-5 mal pipi in die Wohnung (immer an einem anderen Platz) auch wenn das Kisterl total sauber ist macht sie nicht rein (muss dazu sagen wir haben nichts geändert oder umgestellt seit sie da ist) nun bin ich erneut schwanger (13 ssw) und kann das nicht mehr mitmachen, so oft am tag die pipi wegmachen, muss mich jedes mal übergeben wenn ich das riche .. es geht einfach nicht mehr. Waren auch die letzten 3 monate schon beim Tierarzt, Katzenpsychologin, anderen Katzenärtze aber nichts will helfen, sie hat auch alle Impfungen, ist kastriert, ist nicht krank nichts .. wir können uns nicht erklären wieso sie das tut. So nun hat sie die letzten 3 Monate auch 2 mal in das Gitterbett von meinem Sohn gemacht so das wir schon 2 mal eine neue Matratze kaufen mussten (und die sind nicht gerade billig) den Teppich im Vorraum und im Wohnzimmer hat sie mit "aa" versaut das ich sie wegschmeisen musste, auf die Couch hat sie schon 1 mal pipi raufgemacht so das man es noch nach 2 monaten richt (habe etliche reiniger ausprobiert), die vorhänge hat sie schon zerkrartzt und schlaufen gemacht und in vorraum macht sie jeden tag mindestens 2 mal neben die leiste so das alles neben der mauer in den boden reinlaufen kann (laminat boden) und der steht schon langsam auf..Also mir ist es echt nicht schwer gefallen diese Endscheidung gestern zu treffen und auch nicht meinem Sohn zu erklären, ich sags euch der hat echt geweint wie ich sagt die muss weg (hab ihm das alles Kindergerecht erklärt) ABER ich habe ihm versprochen er darf sich ein neues Haustier in einem Käfig aussuchen. So nun mein Problem, Hasen möchte ich nicht (hat meine Mama 2 davon) Meerschweinchen hatten wir schon mal als der kleine noch im Bauch war (die sind dann gestorben) nun ja jetzt dachte ich an einen Hamster .. was sagt ihr dazu? Oder habt ihr andere Vorschläge?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
...
habe die Antworten noch nicht gelesen! Hamster sind Nachtaktive Tiere und eher unpassend für Kinder. Ich hatte selber mal einen und der hat halt tagsüber immer geschlafen, da habe ich ihn natürlich wach gemacht. Das ist aber tierquälerei, das sage aber mal nem kleinen Kind. Also Hamster lieber nicht. Holt euch doch nochmal eine kleine Katze, die bei euch groß wird. Ist natürlich ne doofe Situation für euch.
Stephie25
Stephie25 | 25.11.2010
18 Antwort
Hallo,
Also ich denke einem 3 Jährigen ein Haustier zu schenken finde ich zu früh. Wir haben uns vor der Geburt einen Wellensittich gekauft. Und unsere Tochter gibt ihm auch mal gerne das Futter aber der war halt schon da. DAs neue Tier brauch ja auch seine zuwendig am Anfang sehr viel. Ich glaube wird das nächste die sicher auch so wieder reagieren da es seine Position in der Familie sucht und wenn du noch ein Kind bekommst wird die Zeit noch weniger. Ich an deiner Stelle würde in ein Paar Jahren es noch mal überlegen wenn die Kinder größer sind und es auch verstehen. Dein Sohn wird da auch drüber wegkommen.
maeusel21
maeusel21 | 25.11.2010
17 Antwort
Huhu
Also wir habn nen Hund und 2 Kaninchen Die haben wir aber weil ich das wollte ;) unsere Kleine ist 3 Jahre alt und sie guckt zwar und streichelt sie aber kann damit nicht wirklich was anfangen ob man seinem Kind in dem Alter ein Tier schenkt oder nicht bleibt jedem selbst überlassen ABER lass dir gesagt sein das der kleine mit einem Tier im Käfig ja eh nix anfangen kann deswegen würde ich mir des auch nicht nur wegen dem kleinen zulegen ;) lg
psycril
psycril | 25.11.2010
16 Antwort
@Ruby_Gloom
jepp so sieht es nämlich aus. Mia wächst auch mit tieren auf. Aber es sind unsere , nicht ihre. Und sie wird auch von vorne rein zu verstehen bekommen das sie da net dran darf
WinniePooh2010
WinniePooh2010 | 25.11.2010
15 Antwort
@WinniePooh2010
da bin ich derselben Meinung unsere Ruby wächst zwar jetzt mit zwei Katzen auf aber ein eigenes Tier wird sie erst bekommen wenn sie wirklich versteht was das für eine Verantwortung ist und diese auch voll tragen kann, Tiere sind immerhin auch Lebewesen die ein Recht auf ein schönes würdevolles Leben haben und das Versteht die Threadstellerin meiner Meinung nach nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2010
14 Antwort
schau mal
in dein chat
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2010
13 Antwort
also
ich find eure antworten unpassend. ich denke, das dass tier nich nur für den kleinen da is, sondern auch die erwachsenen sich darum kümmern. meine kleine is 18monate und hilft mir auch, wenn ich den katzen leckerli geb oder sauber mach. ich denke schon, das es gut is, wenn sie mit tieren aufwachsen. bin ich auch und mir und den tieren hat es nicht geschadet
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2010
12 Antwort
@LittleGangster
mit 3 Jahren "hilft" er mit, weil er es in dem Moment als ein lustiges Spiel ansieht. Wenn Kinder keine Lust dazu haben, machen sie es auch nicht, ohne, daß es Streit gibt. Mein Sohn ist 9 Jahre und wir hatten Omas Hund 3 wochen hier als sie nicht da war. Cconsti war erst hellauf begeistert, ich mache dies, ich mache das, und was war? Am Ende hab ich mich alleine um den Hund gekümmert und war heilfroh, als das Frauchen wieder da war. Wie steht Dein Mann denn zu einem Haustier? Ich kenne nicht viele Männer, die sich um Haustiere kümmern. Da haben wir nun mal verschiedene Ansichten. Trotzdem mein Rat an Dich: Überleg es Dir gut und sprich auch ersthaft mit Deinem Mann darüber, wie groß seine Bereitschaft ist, sich langfristig an der Versorgung eines Tieres zu beteiligen. Je nachdem, was es für ein tier wird, musst Du damit rechnen, daß es 10 Jahre oder länger bei Euch ist.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 25.11.2010
11 Antwort
@curly1302
Ja die Ärtze haben alles schon mehrmals untersucht, auch die blase. Wir waren auch bei einer Katzenpsychologin und sie bekamm auch Medikammente aber irgendwie will nichts helfen. Wie wenn sie mit absicht überall hinmachen würde )=
LittleGangster
LittleGangster | 25.11.2010
10 Antwort
@Ruby_Gloom
ne nicht wirklich... naja ich würe Mia in dem alter kein tier schenken.... Auch später noch net erst wenn se wirklich alt genug ist...
WinniePooh2010
WinniePooh2010 | 25.11.2010
9 Antwort
...
haben sie mal die blase untersucht? unsere dame hatte eine blasenetzündung und deswegen überall hingemacht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2010
8 Antwort
@WinniePooh2010
ich glaub sie findet unsere antworten wohl nicht so toll
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2010
7 Antwort
@Chrissi1410
Wieso sollte alles an mir hängen bleiben, mein Mann ist auch noch da und ob dus glaubst oder nicht mein Sohn hat schon super mitgeholfen bei der Katze... Aber gut das jeder eine andere Meinung haben kann und darf!!!
LittleGangster
LittleGangster | 25.11.2010
6 Antwort
@Ruby_Gloom
WinniePooh2010
WinniePooh2010 | 25.11.2010
5 Antwort
@LittleGangster
jepp aber scheinbar viele die der gleichen meinung sind wie ich ;)
WinniePooh2010
WinniePooh2010 | 25.11.2010
4 Antwort
also in dem alter..
..finde ich das auch eher ein no-go ein tier zu schenken , mit 3 hat er einfach noch nicht genug verantwortungsgefühl sich um ein tier zu kümmern , tiere sind KEIN spielzeug, überleg mal lieber was sinnvolleres , wenn du einen hamster schenkst wird er ihn immerzu lieb haben wollen und knuddlen etc udn sowas mögen hamster nicht , kein Tier will immerzu geknuddelt werden , aber wie sollen sie sich den wehren? Überlegs dir nochmal ob das wirklich sein muss das er in dem alter schon ein eigenes haustier hat. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2010
3 Antwort
@WinniePooh2010
Es ist ja gut das jeder eine andere Meinung zu dem ganzen Thema hat!!!!
LittleGangster
LittleGangster | 25.11.2010
2 Antwort
lass das mit dem Viehzeug
und konzentrier Dich erst mal auf Deine Schwangerschaft und auf Deinen sohn. Wenn der/die Kleine im Schulalter ist, ist es immer noch früh genug für Tiere. Bedenke, daß Du diejenige sein wirst, die sich hauptsächlich um das Tier kümmert.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 25.11.2010
1 Antwort
habe
nicht alles gelesen... ich finde nem 2 jähriegn sollte kein tier geschenkt werden tiere sind ämlich kein spielzeug..........
WinniePooh2010
WinniePooh2010 | 25.11.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Missbrauch bei 3 jährigen?!?!
02.01.2012 | 30 Antworten
3-jährigen eingesperrt
16.06.2011 | 12 Antworten
Ab wann das erste Haustier?
07.05.2011 | 7 Antworten
stellen angebot
20.01.2011 | 16 Antworten
Suchen Samenspender
04.08.2010 | 13 Antworten
neues sorgerecht
04.08.2010 | 22 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading