Hallo ihr lieben

psycril
psycril
01.10.2010 | 8 Antworten
Und zwar wollt ich mal wissen ob einige von euch schon erfahrungen mit ambulanter Geburt gemacht haben Also im Krankenhaus Entbunden aber nach ein paar Std wieder nach Hause und ob sie es empfehlen würden oder davon abraten. Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
hmm
hab hier ja schon geschrieben das es mein 2tes Kind ist und natürlich kommt es auch auf den gesundheitlichen zustand an. hmm und nen Kinderarzt hab ich ja schon und wenn ich da anruf wenn des Kind da ist oder mein mann dann bekommen wir da eigentlich auch nen termin geht immer ganz schnell also um des mach ich mir eigentlich am wenigsten gedanken aber dankeschön für die Antwort
psycril
psycril | 01.10.2010
7 Antwort
also ich war auch scharf
drauf gleich wieder abzuzwitschern..aber die ärztin riet mir dazu zu bleiben aus folgenden gründen: ~grade beim ersten kind is man so unsicher und fragt gerne vieles nach... ~sollte dein kind gelbsucht bekommen, und du hättest das kh aber schon verlassen, müsste das kind natürlich wieder ins kh...jedoch würdest du bestenfalls ne kleine pritsche oder ähnliches bekommen um bei deinem kind zu bleiben... ~du müsstest direkt wenn du zu hause bist, dir nen kiarzt suchen und da auch ohne termin auflaufen für die u2...das is für dich total stressig und für das baby auch nicht toll...das würde im kh mitgemacht werden wenn du nen paar tage belibst :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2010
6 Antwort
.....
@ hennerjan dankeschön für die ausführliche Antwort ;) Meine grosse ist jetzt 3 und da waren die Tage im Krankenhaus eigentlich nur Zeit absitzen da war eh soviel los das keiner richtig Zeit hatte . @caro87 Ich denke das ich auch die ruhe zuhause habe da mein Mann sich dafür urlaub nehmen würde und man sich in der gewohntn umgebung einfach wohler fühlt so ist das zumindest bei mir. An die anderen Dankeschön das ihr so schnell geantwortet habt nach dem positiven erfahrtungen die ichg hier höre denke ich das wir uns auch mal wegen einer Ambulanten geburt schlau machen . Hab ja noch etwas Zeit bis dahin grins
psycril
psycril | 01.10.2010
5 Antwort
fortsetztung
im märz. also ok, sind wir auf die station gekommen. da ich die ganze nacht nicht schlafen konnte da ich meinen großen so sehr vermißt habe bin ich am nächsten tag um halb 7 zur hebamme und hab gesagt ich möchte das der kleine angesehn wird und dann nachhause. der kinderarzt ist dann auch gleich mal gekommen und war voll zufrieden mit den kleinen und meinte ich könnte ohne weiteres nachhause. meine eltern sowie auch mein mann war dagegen. da sie alle angst hatte das doch irgendwas sein könnte etc..... aber es war die beste entscheidung die ich getroffen habe. mein großer hat seinen großen bruder gleich geliebt und ich hab mich so schnell von der geburt erholt. bei meinen großen hab ich fast 4 wochen gebraucht um wieder voll fit zu sein. beim meinem kleinen war ich nach 2 tagen wieder ganz fit. also ich bleib bei der meinung auf alle fälle ins spital zur geburt aber danach ist zuhause doch am besten! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2010
4 Antwort
...
Also ich würde nicht ambulant entbinden. Ist schon nicht verkehrt wenn man die ersten Tage bisschen Ruhe hat und sich von der Geburt erholen kann. Wir sind nach Hause als die Kleine 4 Tage alt war und da tat der Dammschnitt auch nicht mehr so doll weh
Caro87
Caro87 | 01.10.2010
3 Antwort
hey
ich hatte bei meinem 2. kind eine ambulante geburt. hab um 8uhr morgens entbunden und bin um 15 uhr heim. auf station hatten die sowieso keine zeit und da es mir gut ging musst du zum KA bzw. nochmal ins KH. und wenn das kind gelbsucht bekommen sollte, musste auch wieder in die klinik. ich würde es davon abhängig machen, wie es dir nach der geburt geht. ich würde es wieder so machen. liebe grüße, yve
mäuslein
mäuslein | 01.10.2010
2 Antwort
hmm
wenn es dein erstes kind ist, würd ich wohl davon abraten...jedenfalls hätt ich es nicht gemacht...dafür war ich einfach zu unerfahren und einfach froh, im kh tipps zu bekommen und die abläufe kennen zu lernen ...aber wenn es dein zweites ist...warum nicht..hast ja dann erfahrung in den grundlegenden sachen und es wäre eigentlich nur ne körperliche frage
carrie6
carrie6 | 01.10.2010
1 Antwort
hi!
ich bin eigentlich für eine "normale" geburt ins krankenhaus. da es bei der anmeldung hieß das man bei einer ambulanten geburt eine hebamme zuhause haben muss. da das aber bei uns in österreich absolut nicht standart mäßig so ist bzw. man da ewig vorher schauen muss da wir nur wenige haben die die krankenkasse übernimmt. naja, wie auch immer. mein großer war damals 15 monate alt und es war das erste mal das er nicht bei mir war. ich hab ihn am freitag um 17 uhr zu meinen eltern gebracht . danach sind wir ins krankenhaus gefahren um 18:32 uhr war mein kleiner dann auch schon auf der welt. als ich dann die hebamme gefragt habe ab wann ich nach hause kann, sagt sie zu mir, dass heute leider der kinderarzt schon weg ist, und sie würde den kleinen gerne noch durchchecken lassen da die geburt so schnell ging und er die temperatur absolut nicht halten konnte (der wurde im juli wärmer eingepackt als mein großer
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

möchte mal eure meinung wissen
30.07.2012 | 22 Antworten
wir wissen nimmer weiter
19.06.2012 | 22 Antworten
autotransfer24 erfahrungen?
04.03.2011 | 4 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading