Allein ohne Kind

KruemelchenJJ
KruemelchenJJ
27.08.2010 | 3 Antworten
Hallo Mamis! Ab nächstes Jahr im Januar geht es wieder los mit arbeiten und mein kleiner Mann geht dann zur Tagesmutti. Ich bin öfters bei Ihr um Ihn schon daran zu gewöhnen, er kommt mit Ihr gut klar. Jetzt wird mir so langsam bewusst das die Zeit nicht mehr all zu lang bis dahin ist und mache mir meine Gedanken. Wenn ich daran denke bin ich traurig (traurig03) das ich meinen Kleinen weggeben muss und nicht mehr hundert Prozent für Ihn da sein kann. Tagesmutti ist ne ganz Liebe und habe auch volles Vertrauen, zumal wir am 11. September zur Hochzeit sind und meine Tagesmutti nimmt den Kleinen für eine Nacht zu sich. Für uns beide ist es das erste Mal das wir getrennt sind und ich bin Froh wenn der Abend vorbei ist. Ich vermisse Ihn jetzt schon wie verrückt und hoffe das er es einigermaßen gut wegsteckt.(Er ist 7 Monate)Wie war es bei Euch mit der ersten Trennung Eurer Kleinen? Und wie ging es Euch, wie haben Eure Mäuse davor und danach als Ihr sie wieder geholt habt reagiert?

Danke für Eure Antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Hallo
oh ja, das kenne ich auch. Meine Maus ist mit 14 Monaten zur Tagesmutti, da hats supi geklappt. Die Eingewöhnung konnt ich auch schon nicht mehr machen, hat ihr Papa gemacht u ich bin arbeiten gegangen. Es war schon nicht einfach, hab schon öftes an sie gedacht u mich gefragt, obs ihr gut geht oder was sie gerade anstellt usw. Vor allem, wenn ich andere kleine Kinder gesehen habe, wars schlimm u hab mich gleich an die Zeit zurück erinnert, als ich im Elternjahr war. Aber nix desto trotz, ist es richtig, wieder auf eigenen Füßen zu stehen, für mich u mein KInd. Sie blüht richtig auf mit den anderen Kindern. Also, das wird schon.
kati3010
kati3010 | 27.08.2010
2 Antwort
Er wird es mit Sicherheit verkraften und Du auch
Glaub mir, Du wirst diese Kinderfreie Zeit sogar genießen und voller Elan und Kraft und höhst motiviert Dein Kind abholen ... oder auch mal mit Bedauern, weil Du weißt, dass der restliche Tag super anstrengend sein wird Wie auch immer: freu Dich auf die Zeit, es ist für Euch BEIDE ein Umbruch, von dem ihr nur provitieren werdet LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.08.2010
1 Antwort
Hallöchen!
Kann deine Sorgen und dein Leiden =) gut verstehen, mir ging es anfangs auch so, ...naja, was heißt anfangs - es ist noch immer so. Ich war sehr lange nicht von meinem Kind getrennt, dann hat es sich einfach mal ergeben und nun durch die Arbeit ist er hin und wieder bei einer seiner Oma's. Anfangs ging es, wenn man Tschüß sagt und er dann direkt abgelengt war... mit Oma Blumen gießen gehen etc. Im Moment hat er eine Phase wo Mama am aller wichtigsten ist und oft möchte er nicht so recht, aber ist Mama aus den Augen, ist sie meist auch wieder aus dem Sinn =D Und wie gesagt, mir fällt es immernoch schwer ihn nicht zu sehen, aber das ist ganz normal... man liebt ja sein "Baby" über alles und will mit ihm zusammen sein. =) Dir eine gute Nacht, das schaffst du schon =) und genieß die positiven Seiten, die Zeit nur für euch... dafür wird das Wiedersehen ja umso schöner! =) Lieben Gruß!
Rilolu
Rilolu | 27.08.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ab wann kind allein daheim lassen?
15.08.2012 | 37 Antworten
Kind alleine im Urlaub- zum ersten Mal
24.06.2012 | 11 Antworten
hey darf man allein
01.06.2012 | 9 Antworten
schwanger und fühl mich allein
22.04.2012 | 4 Antworten
jung,allein,nicht "reich" RIESEN angst
20.02.2012 | 11 Antworten
Umgangsrecht, wer ist allein erziehend?
19.02.2012 | 14 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading