wie soll ich mit der angst umgehen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
12.03.2008 | 17 Antworten
hallo ihr lieben , ich fang am besten mal an. mai 2000 habe ich meinen damaligen freund geheiratet.vor der ehe war alles wunderbar aber 2 wochen nach der hochzeit fing die schlimmste zeit meines lebens an. erst wurde er krankhaft eifersüchtig, ich konnte mich nicht mal mit einem anderen mann unterhalten, da beschimpfte er mich übels. laß meine sms , teilte mir mein eigenes geld ein , 200 euro im monat.kontrollierte und verprügelte mich. ich dachte damals2003 das ein kind alles ändern könnte .. setzte heimlich die pille ab .. aber es war ein denkfehler. lea wurde 2004 geboren und es wurde immer schlimmer.er zwang mich zum harten sex mit 3 seiner arbeitskollegen wenn ich es nicht tat verprügelte er mich.2005hab ich all meinen mut zusammen genommen und habe ihn verlassen.scheidung war januar 2007 gott sei dank! 2006 lernte ich meinen jetzigen freund kennen und lieben ich bin zum ersten mal in meinem leben richtig glücklich wir haben seit januar diesen jahres eine kl. tochter und doch habe ich angst um meine gr. tochter die alle 2 wochen zu meinem ex übers wochenede muß.jugendamt und behörden haben kein verständnis für meine angst. ich soll die vergangenheit ruhen lassen..
Mamiweb - das Mütterforum

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Das Jugendamt unternimmt
wahrscheinlich erst dann was wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist wie immer oder?
Susi1985
Susi1985 | 12.03.2008
16 Antwort
Kopf hoch und nach vorne schaun
Süße es ist sehr schlimm so was zu lesen und zu erfahren was Dir widerfahren ist. Nehm Dich mal ganz fest in den Arm und drück Dich. Sicher ist eins Du hast 2 wundervolle Töchter und einen lieben Mann. Versuche nie aufzuhören um Dein Recht auf Deine große Tochter zu kämpfen, Paragraphen sind lang und es kostet viel Zeit und NERVEN. Suche Dir einen Anwalt, spreche immer wieder mit dem Ämtern, gehe zur Diakonie oder ähnliche Einrichtungen. Frage nach Hilfe. Denn Deiner Tochter darf nicht das gleiche passieren, was Dir geschehen ist. wir versuchen da für dich zu sein wenn du uns brauchst. ganz liebe grüße aus heidelberg christina
SUNSANA
SUNSANA | 12.03.2008
15 Antwort
.....
ihn anzuzeigen wegen vergewaltigung und auch seinen kollegen das hätte ich gleich machen mußen laut polizei.jetzt nach jahren können sie nichts mehr machen. schnief ich habe sehr große angst das er der kleinen etwas antut. bei der scheidung wurde das sorgerecht jedem zu hälfte zugesprochen obwohl ich dem richter alles erzählt habe tja das ist deutschland und nu?
turion
turion | 12.03.2008
14 Antwort
Geh zum
Jungendamt und mach denen die Hölle heiß.Oder nimm dir einen Anwalt und geh rechtlich dagegen vor.So kann das ja nicht weiter gehen oder?
Susi1985
Susi1985 | 12.03.2008
13 Antwort
angst
Die arme kleine Maus.Ich wurde auch den Kontakt unterbinden.Wo gibt es denn sowas, die kleine hat nur eine Mama und das bist DU!!!!
Alex82
Alex82 | 12.03.2008
12 Antwort
dagegen
solltest du dringend was tun. nur DU bist ihre mama, der spinnt wohl.
JamieTim
JamieTim | 12.03.2008
11 Antwort
Hast du
Ihn denn nicht angezeigt? Das mit den Kollegen gilt ja auch als Vergewaltigung. Es gibt doch so bestimmte Anlaufstellen für Mütter, informier dich doch mal ob die an dieser Situation was ändern können. Weil aufs Jugendamt kannst du heut zu tage nicht mehr zählen
Denise85
Denise85 | 12.03.2008
10 Antwort
hallo
lea ist jetzt 3 1/2 manchmal geht sie gerne manchmal auch nicht so gerne. sie kommt aber jedesmal sehr verstört zurück, sie erzählt auch nichts. nachts wird sie wach und weint bitterlich habe oft kummer um sie zu beruhigen.zu seiner neuen lebensgefährtin muß die kleine mama sagen..... das ist das einzige was sie erzählt hat.
turion
turion | 12.03.2008
9 Antwort
Kannst du denn nicht einfach bestimmen dass sie nicht zu ihm darf???
Mein Vater wollte mich gar nicht haben hat aber mit meiner mutter GANZ GENAU dass gemacht was er mit dir gemacht hat nur dass er sie zusätzlich noch eingesperrt hat und nicht raus durfte... aber egal jetzt... kannst du nicht bestimmen?
Youngmummy
Youngmummy | 12.03.2008
8 Antwort
Angst
hallo, oh man da hast du eine sehr harte Zeit hinter dir.Aber du warst schon mal sehr mutig das du dich getrennt hast von diesem Mann.Wie sieht deine Tochter das denn geht sie gerne zu ihrem Vater.Wie ist denn das Tochter Vater verhältnis?
Alex82
Alex82 | 12.03.2008
7 Antwort
Das ist ja echt scheiße...
Tut mir leid das du sowas schreckliches Durchmachen musstest.Ich weiß nicht ob du da genau so denkst wie ich wenn ich sowas höre oder lese, aber ich hätte Angst das er meiner Tochter etwas antut.Schläge, Missbrauch oder ähnliches.Ist das auch deine Befürchtung?
Susi1985
Susi1985 | 12.03.2008
6 Antwort
Oh Gott
das ist ja voll schrecklich ich würde mit aller Macht durchsetzten das er sein Kind nur unter Beobachtung einer neutralen Person sehen darf. Notfalls würde ich mir einen Anwalt nehmen!! Ist deine kleine verändert wenn sie wieder zu dir kommt?
salatelfe
salatelfe | 12.03.2008
5 Antwort
ich würde
mein kind nicht zum vater lassen, egal was andere sagen.
JamieTim
JamieTim | 12.03.2008
4 Antwort
hätte auch angst..
... aber wenn er ganz lieb mit ihr umgeht und sie gerne bei ihm ist. also ehrlich gesagt, ich hätte riesen schiss und würd meine tocher nicht gerne zu ihm lassen..
jule88
jule88 | 12.03.2008
3 Antwort
mmh du hast dich
über jahre schlagen lassen! hast du ihn denn angezeigt??? meiner meinung nach muss das jugendamt etwas tun!!!
Andrea81
Andrea81 | 12.03.2008
2 Antwort
bitte ...
hast ja keine schöne vergangenheit ....tut mir leid was du durchmachen musstest..... geht deine tochtern denn gerne zu ihrem vater ? und geht er denn gut mit ihr um ?
supermami5
supermami5 | 12.03.2008
1 Antwort
Ich hätte auch Angst
um mein kind... Nachdem was er Dir alles angetan hat... Was sagt denn deine tochter, mochte sie zu ihm, ist sie gern dort....????
kimmi05
kimmi05 | 12.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

weiß nicht wie ich damit umgehen soll
22.06.2012 | 11 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: