wiesoll ich damit umgehen

alisea29
alisea29
12.03.2008 | 12 Antworten
der vater meines sohnes (wir trennten uns schon in der schwangerschaft) hat mir gegenüber schon zum wiederholten Male von Selbstmord gesprochen, weil er in finanziellen Schwierigkeiten steckt und auch den Unterhalt nicht zahlen kann. Das läuft nun alles übers JA .. das ist nicht das Problem. Übel find ich allerdings diese Selbstmord-Labereien. Warum macht er das? und vor allen Dingen-wie soll ich darauf reagieren? Er hat mir letztens auch gesagt, daß er die Existenz unseres Sohnes nicht akzeptieren kann (na, das ging runter wie öl .. :-(((( )
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Für mich klingt das
wie eine Erpressung. Wer sich wirklich umbringen will redet nicht darüber sondern macht es. Er will sich einfach nur wichtig machen und dir ein schlechtes Gewissen. Er denk so kommt er aus der Verantwortung heraus. Ich würde ihm auch das Kind nicht geben. Wer weis was in diesem kranken Hirn noch alles vor geht.
Babybauchabguss
Babybauchabguss | 12.03.2008
11 Antwort
Re: wie soll ich damit umgehen
Läuft nur das Finanzielle übers JA? Ich hoffe, du hast denen auch deutlich genug geschildert, wie massiv diese Suizid-Androhungen sind. Nur so können entsprechende Maßnahmen ergriffen werden. Ich finde auch, daß dein Kind keinen Kontakt zu solch einem Menschen haben sollte - wer weiß, was da passieren kann. Und deshalb gehts nicht ohne Einschaltung des JA. Falls es mit dem Suizid ernst gemeint ist, dann solltest du folgendes wissen: Jeder hat es in seiner Hand, ob er einfach feige aufgibt und sein Leben wegschmeißt oder etwas aus seinem Leben macht. Du hast an einem Suizid auf keinen Fall schuld! Ich hoffe, daß er bald zwangsweise in Behandlung gesteckt wird. Falls er die Suizid-Gedanken nur äußert, um sich vor seinen Verpflichtungen zu drücken, dann tut ihm die Zwangseinweisung sicherlich gut. Und falls es ernst ist, dann schadets auch nix.
mamale
mamale | 12.03.2008
10 Antwort
ganz ehrlich?
ich glaube, wenn er es wahrmachen würde, hätt ich ein problem weniger...hört sich hart an, ja, aber - ich frag mich schon seit der schwangerschaft, wie ich dem kleinen erklären soll, daß papa sich überhaupt nicht kümmert! Was soll ich ihm denn sagen???????? der papa wohnt nur zwei stadtteile weiter- kümmert sich um seinen ersten sohn, aber nicht um meinen!!! wenn er tot wäre könnt ich meinem sohn das blaue vom himmel runterlügen, daß papa ein toller papa war...
alisea29
alisea29 | 12.03.2008
9 Antwort
Hilfe
Eine Androhung von Suizid ist immer ein Hilferuf! Vielleicht gibt es einige, die nur davon reden, es gibt aber genug Beispiele dafür, das manche lange davon reden und es irgendwann verwirklichen. Solltest du die Drohungen ernst nehmen, solltest du ihn erstmal nicht alleine mit eurem Kind lassen, zum anderen solltest du seinen Hausarzt und seine Familie mit ins Boot holen. Die können mit Sicherheit die eine oder andere Hilfestellung leisten. Stell Dir vor du machst nichts, und er macht die Drohungen tatsächlich ernst, würdest du dir nicht vorwerfen, nichts getan zu haben?
morani
morani | 12.03.2008
8 Antwort
....................
ich sag belende hunde beiss nicht er will nur mitleid und so wie es aussieht bekommt er es auch und wenn du doch denken solltes das er so drauf wäre würde ich ihn einweisen lassen hielft ihm
Nadine2803
Nadine2803 | 12.03.2008
7 Antwort
echt krass
von deinem ex! man sagt ja bellende hunde beißen nicht. ich würde ihn absolut ignorieren. und lass deinen sohn ihm nicht ohne deine anwesenheit!!! hätte echt angst, das er auf irgenwelche gedanken kommt. LG
püpie
püpie | 12.03.2008
6 Antwort
er kümmert sich
gar nicht um den kleinen! will ihn nie sehen, nichts von ihm wissen!! Es war ein geplantes kind!!!! Seinem ersten sohn aus ner anderen beziehung hat er den unterhalt bezahlt u tut es immernoch.... er hat mir erzählt er hätte schon auf der brücke gestanden... wenn ich auf die kohle nicht angewiesen wäre, würd ich ihm sagen er soll sich verdünnisieren und uns ganz in ruhe lassen...
alisea29
alisea29 | 12.03.2008
5 Antwort
Er will dir doch
nur ein schlechtes Gewissen machen. Sie es bleiben meißt bei Drohungen mit Selbstmord. Er will sich wahrscheinlich nur vor dem Unterhalt drücken.
leosas
leosas | 12.03.2008
4 Antwort
*********************
Das klingt ja schrecklich... Also ich würde Abstand halten... Er kann die Existenz Eures Sohnes nicht akzeptieren?? Vielleicht sollte er sich behandeln lassen um mit seinem Leben wieder in´s Reine zu kommen und dann ist er vielleicht auch in der Lage sich mit dem Gedanken klar zu kommen das er Vater ist... Alles Gute!!
eXperienCe82
eXperienCe82 | 12.03.2008
3 Antwort
Ich find die Leute die vom Selbstmord prahlen
machen es nie!Die die sich selber umgebracht haben, haben nie davon erzählt das sie sich umbringen
Line90
Line90 | 12.03.2008
2 Antwort
Erpressung
nenne ich das von dem Mann ignoriere ihn soweit es geht ich würde ihm auch nicht das Kind ohne Aufsicht geben denn wenn er Suizidgefährdet ist......Denke an dich und an dein Kind fertig.
marquise
marquise | 12.03.2008
1 Antwort
Das ist
echt der Hammer.Tja man weiß nicht soll man das ernst nehmen oder nicht.Nur soviel, das hatte mein Ex auch immer gesagt allerdings vor den Kindern.Und er lebt immer noch.
Ramona71
Ramona71 | 12.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

weiß nicht wie ich damit umgehen soll
22.06.2012 | 11 Antworten
wie mit der trauer umgehen
01.09.2011 | 13 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: