Einfach mal Glück gehabt Wollte mal berichten

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
04.05.2010 | 33 Antworten
Meine Tochter ist Anfang Februar geboren und waren Anfang Märuz in mehrerer Kitas, da wurde uns von allen gesagt das es zu spät wäre, alle Plätze sind vergeben ect. Hätten vor der Geburt kommen sollen. Nun ja davor war ich da und da wurde mir gesagt, ich soll kommen wenn sie da ist.

Ein Kindergarten hatte es uns besonders angetan, mein Partner wäre am liebsten selber wieder in die Kita gehen. Es waren keine Plätze mehr frei und trotzdem hat uns die Kindergartenleiterin alles gezeigt und erklärt und auch den Antrag ausfüllen lassen für den Platz.
Sie meinte aber auch das wir auf Grund dessen das wir so spät sind ganz unten auf der Warteliste sind, auch wenn unsere Bediengungen am idealsten sind für den Platz. Hatten uns keine Hoffnungen gemacht und schon eine Tagesmutter gesucht die auch hier in der Straße durch Zufall wohnt. Die Kita ist auch ums Eck (5Minuten Weg).
Und Gestern kam dann Vormittags ein Anruf, es ist kurzfristig ein Platz doch wieder frei geworden und wir wären bei ihr in so positiver Erinnerung geblieben das sie uns den geben möchte. War so platt, das ich meinte wir müssen eine Nacht drüber schlafen und rufen dann wieder an.
Hatten ja schon extra uns um eine Tagesmutter gekümmert. Nicht das wir da stehen das ich nächstes Jahr anfange wieder zu arbeiten und das Kind kann nirgend hin.

Einziger Nachteil bei dem ganzen ist das meine Süsse dann schon ab 1.9. in die Kita muß, weil die nur zum Schuljahr beginn nehmen, aber auch da ist Sie uns super entgegen gekommen und hat uns eine Ausnahme eingeräumt (habe nur einen 25Stunden Platz für unter 3Jährige) und uns die Lösung angeboten das meine Süsse dann halt nur bis 12Uhr bleibt und ich sie auch erst bis spätestens 9Uhr bringen brach. Und die erste Zeit bin ich eh dabei und die Eingliederung dauert wohl länger wie wenn das Kind schon bisschen Älter ist.
Mein Partner findet Kindergarten besser für unsere Tochter, weil ich die nächsten 5Jahre auf jedenfall keine Kinder mehr möchte.

Kann es noch gar nicht fassen das wir soviel Glück haben das wir nun doch einen Kitaplatz bekommen haben, wo man uns doch so gesagt hat das wir uns keine Hoffnungen machen sollen.

Ach ja waren dann Heute Nachmittag auch schon direkt dort uns wurde noch mals der Kindergarten gezeigt (super schön, sauber und viel Außenspielfläche) und haben den Vertrag unerschrieben.

Hoffe jetzt trotzdem das die nächsten Monate bis September langsam vergehen. Sie sollte ja eigentlich zum 1.8. aber das wollte ich nicht.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

33 Antworten (neue Antworten zuerst)

33 Antwort
...
ích würds selbst wenn ich millionär wäre immer wieder so machen und bereue gar nichts...wenn andere sich das erlauben können OHNE deswegen vom amt zu leben okay..alles andere *kopfschüttel* aber jedem das seine und 3 stunden sind gar nix..mein gott von 3 std stirbt keiner andere gehen jeden tag für 2-3 std inne krabbel oder spielgruppe usw.da könnt auch dann jeder meckern..sowas hohles echt... bei meinen geschwistern und mir wars damals genauso..mit 8 bis 12 wochen krippe und fertig..außer bei meiner schwester bei der meine ma 2jahre zuhause blieb weil die schwere hüftfehlstellung hatte aber sonst hät sies genauso gemacht...und wir haben heut ne teilweise bessere bindung zu unseren eltern als so manch andere die jahrelang an mamas rockzipfel hingen..soviel dazu..früher wars normal und keiner is daran gestorben
gina87
gina87 | 05.05.2010
32 Antwort
...
lass ma ich ging auch wieder nach einem jahr arbeiten weils nich anders ging...juli08 geboren juni09 begann die eingewöhnung und seit juli09 geht sie fest in die krippe von mo-fr von 7-15uhr und es gefällt ihr super... man andere müssen nachm mutterschutz wieder los..eine ausm kurs befand sich noch in der lehre und musste nach 8wochen wieder los um die zuende zu machen..kind ging dann jeden tagg zur tagesmutter ja und? wär ich damals zuhaus geblieben hät ich nich ma was vom amt bekommen weil mein mann als selbstständiger "zuviel" verdient.. ich war vor geburt während der ss auch selbstständig 1jahr und hab trotzdem nur 300€ elterngeld bekommen weil ich in dem 1jahr zu wenig verdient hab klar hät ich sehr viel verdient als selbstst-wär ich auch länger zuhause geblieben und hät nebenbei bißchen gearbeitet..das war in der branche aber nich möglich heut bin ich wieder in meinem lehrbetrieb und sehr froh so entschieden zu haben
gina87
gina87 | 05.05.2010
31 Antwort
oh man ey
jedem das seine oder wie war das :-) meine tochter geht auch seitdem sie 12 monate ist in die krippe und es gefällt ihr richtig gut. sie hat auch schon richtig viel gelernt, da sie auch in eine ganz normal kindergartengruppe geth wo alle altersklassen bis zur einschulung vertreten sind. gerade von den großen guckt sie sich richtig viel ab. samstag steht sie bei mir in der küche und sagt immer "inda- inda" weil sie in den kindergarten will. letztens hat sie sich im restaurant pommes vom tisch gerissen ist weitergegangen und hat "meins" gesagt :-D es ist einfach nur super. es gibt sooo viel was sie bisher in der kurzen zeit die sie schon da ist gelernt hat :-) es tut ihr gut sich mit anderen kinder auszupowern und den ganzen vormittag draußen zu sein und mir tut die freie zeit gut, denn endlich schaffe ich mal was in ruhe und ich gehe zwei bis dreimal die woche wieder arbeiten ;-) ich bereu gar nichts und ich würde es immer wieder so machen
Sina2108
Sina2108 | 04.05.2010
30 Antwort
@Cat08
Danke, lass es mir auch nicht schlecht reden, weil ich weiß was ich tue. Kenne ein Mädchen, das ist schon ab dem 4.Monat immer in die Kita gegangen und weißt wie gut die erzogen ist. Kenne es zu dem aus meiner Kindheit auch nicht anders und bin kein schlechterer Mensch geworden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2010
29 Antwort
Also Mädels
Lasst bitte jeden sein Leben so leben wie er es will.Habe meine Kleine auch mit 2 Jahren in die Kita gebracht und habe es nicht bereut.Ich wollte eben nicht vom Amt leben .Meine Kleine ist gut aufgehoben , sie lernt sehr viel und ist mit anderen Kindern zusammen.WAS IST DARAN BITTE VERKEHRT?Dafür habe ich abends die Zeit für sie und lieben tue ich sie auch. ALSO.LINDAS_MAMA lass dir hier kein schlechtes Gewissen einreden und mache das was Du für richtig hältst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2010
28 Antwort
@jungemami0309
Mein Freund hat neben dem Studium ein minijob, der reicht aber nicht zum leben. Da würde es auch nicht reichen wenn ich nur für 400Euro arbeite. Wir haben jetzt für 3Personen zusammen 1100Euro und davon gehen alleine schon an Miete 600 Euro weg, da haben wir noch keine Versicherungen und andere Sachen bezahlt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2010
27 Antwort
re
was greift Ihr denn alle die Mutti an!!!! Viele geben Ihr Kind mit einem Jahr in die Kita, mein Kleiner geht auch seit dem er 11 monate ist in die Krippe und es ist super. Im Kindergarten lernenn die Kinder viel mehr wie zu Hause. Und außerdem sind dass meist die Eltern, die ein Problem damit haben, ihr Kind abzugeben. Die Kinder haben nähmlich nur Vorteile von. Und Ihr könnt mir nicht erzählen, dass Ihr 8 Std täglich euch mit eurem Kind beschäftigt????? Haushalt, einkaufe, Wäsche usw., und das Kind wird vor dem TV gesetzt!!! Ich finde, du machst es Super!!! Und dein Kind wird dich später dafür nur danken, weil du dann ein super Vorbild für ihn bist. LG
vicky25
vicky25 | 04.05.2010
26 Antwort
@SandyF
Naja mach mir nichts draus, das sind die Muttis die jeden Tag jemanden haben der vorbei kommt um mit dem Kind mal spazieren zu gehen, damit die was schaffen. Aber ich denke, auch wenn man die Rosa rote Brille auf hat vor Babyglück muß man realistisch bleiben. Als wenn ich die einzige bin die nach einem Jahr arbeiten geht. Oh welche schande für alle Beruftätige Mütter die nach dem Jahr arbeiten gehen und dem zufolge alle die Kinder schon vorher in die Kita geben mußten, denn können ja nicht erst anfangen wenn sie arbeiten anfangen. Und nur weil ich arbeite heißt noch lange nicht das ich mein Kind nicht genauso liebe wie andere. Sind nur Muttis hier dessen Männer richtig viel Geld haben und die deshalb nicht arbeiten müssen, sonst würde man sowas nicht schreiben oder sind die die es gewohnt sind dem Steuerzahler auf der Tasche zu liegen. Ich wußte das ich auf Mißstände treffe hier mit meinem Pin. :-D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2010
25 Antwort
neee
Mir fehlen die Worte... Ich verstehs nicht und nicht jeder der vom Amt lebt ist Assi.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2010
24 Antwort
@SandyF
Hallo gehts noch? Was ist denn daran unrealistisch und weltfremd? Und was heißt hier Hausfrau&Mutter spielen? Ich finde es einfach für sie selber und ihr mäuschen schade, aber wenn es nicht anders geht, ist es halt so! Wenn ich die möglichkeit habe "nur" einen 400 Job zu machen und voll und ganz für meine Mädels da zu sein, bin ich nicht weltfremd und unrealistisch! Deine Einstellung ist ja auch nicht ganz sauber!
jungemami0309
jungemami0309 | 04.05.2010
23 Antwort
kita so früh???niemals
ich würde meine kleine auch net so früh abgeben, , , meine ist nu 3 und geht ab august im kiga, , , und es wird mir schwer fallen, , , , aber so früh hätt ich nie meine tochter in kita gesteckt dafür schaff ich mir kein kind an um es wieder abzugeben, , dann renn ich lieber zum amt und lass mir ein jahr geld von denen zahlen.
juana28
juana28 | 04.05.2010
22 Antwort
@Lindas_Mama
sry meine Liebe Mutti. ich kann mit stolz behaupten das ich net vom amt lebe. wohne seit ich 17 bin alleine! habe eine ausbildung! und bin selbstständig! also kein harz4 also pass mal auf mit deinen komentaren!
virginia19
virginia19 | 04.05.2010
21 Antwort
@Anna0711
Dann schlimme? Ach ja das sind se die die vom Amt leben, nur das man danach weiß man hat einen erst mal sicheren Arbeitsplatz aufgegeben um sich dann was neues zu suchen und in der Heutigen Wirtschaft was finden mit Kind was so Klein ist Oh man stellt ihr es euch einfach vor. Ich arbeite in der Gastro und habe nur Frühschicht, wenn ich das aufgeben, dann kann wenn ich Glück habe wieder nur in Schicht anfangen und dann sieht mich meine Tochter Wochenlang nicht. Naja außer ich Leben vom Amt. Sorry aber so assi bin ich nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2010
20 Antwort
Liebe Linda
Lass dir bitte von den schon fast unrealistischen und weltfremdem Übermuttis nicht den Mut nehmen. Einige von denen sind nicht mal in den Genuss einer Ausbildung gekommen oder haben nen Mann der gut verdient und sie können "Hausfrau & Mutter" spielen. Echt, da hackt ihr ihr auf dieser armen Mutti rum, weil sie weiter denkt und nach vorne blickt. Du machst das ganz toll! Deine Kleine, auch wenn sie noch jung ist, wird aus diesen 3 Stunden Kita-Zeit eine Menge mitnehmen können. Sie wird anders "lernen", Dinge begreifen ... Und du hast 3 Stunden für dich!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2010
19 Antwort
@virginia19
Also mal ehrlich. Früher war es üblich in der Zeit wo ich auf die welt kam das man nur 8-12Wochen nach der geburt bei Mutter war und dann in die Kita kam mein Freund kennt es auch nicht anders und wir sind nicht anders wie anders. Hast schon mal was von Wirtschaftskrise gehört. Wir sind froh einen sicheren Job zu haben. Sowas kann nur eine schreiben die vom Amt lebt. Mit Kind ist das alles nicht so einfach was neues zu bekommen. Und wenn ich mir was neues suche würde, soll ich dann 6Monate vom Amt leben? Wer bezahlt mir den Lebensunterhalt ab Februar? DU? Da müßte meine Tochter trotzdem in die Kita und dann biete mir die Kita das auch nur so an wie es nun mal jetzt ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2010
18 Antwort
@Lindas_Mama
kann dein Freund nicht während seinem Studium noch nebenbei etwas arbeiten?
jungemami0309
jungemami0309 | 04.05.2010
17 Antwort
@jungemami0309
Ich kann es mir auch noch nicht vorstellen wie das ist und deshalb hoffeich das die nächsten Monate langsam vergehen.Werde bestimmt eine der Muttis sein die 3Monate lang immer da bleibt, wobei mein Kind das einzige ist was nur 3Stunden hin geht für die Eingliederung. Die Leitung wollte ja erst 45Stunden und da hab ich gesagt das ich ja noch bis da in Elternzeit bin und dann ja nur rumsitzen würde. Und da sind die uns so entgegen gekommen das sie nur 3Stunden geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2010
16 Antwort
.re
mein kleiner ist gerade 9 monate. ich könnte ihn einfach nicht in fremde betreuung geben, ich würds nicht übers herz bringen.
mamarapunzel
mamarapunzel | 04.05.2010
15 Antwort
Hmm
also ich kanns auch nicht verstehen wie man ein so kleines Kind schon weggeben kann, da brauch ich mir keine Kinder anschaffen wenn dann andere auf sie aufpassen. Sorry aber ich kanns nicht anchvollziehen? Was wäre so shclimm daran mal nen halbes jahr zum Wohle deines Kindes vom Amt zu leben? Ich könnte es niemals.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2010
14 Antwort
!
dann verdienst lieber dein eigenes geld! statt dir etwas anders zu suchen! und lässt in der schlimmsten zeit dein kind alleine Zähne fremdeln usw oh mein gott sag ich nur darfst nur hinter her nicht jammer wenn sie dir fremd wird
virginia19
virginia19 | 04.05.2010

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Nur berichten!
15.08.2012 | 1 Antwort
Glück teilen
08.03.2012 | 17 Antworten
Hatte ich viell Glück?
27.08.2011 | 2 Antworten
steuernachzahlung wer kann berichten?
11.08.2011 | 19 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading