hilfe hilfe bitte

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.03.2010 | 7 Antworten
habe die frage schon mal gestellt aber nicht so viel antworten bekommen

habe mal ne frage an euch und zwar
wie seit ihr damit klar gekommen wo ihr eure kleinen in den kindergarten gebracht habt mein kleiner wird in drei monaten zwei jahre alt und bei uns ist ein kindergarten in der nähe der macht eine minigruppe ab zwei jahre und es geht nur um zwei mal die woch und dann auch nur für zweieinhalb stunden also in der woche 5 stunden war gestern da den ganzenn tag um mir das an zu gucken

achso was ich vergessen habe die machen das weil dass den kinder einfacher fallen soll wenn die kinder mit drei in den richtigen kindergarten kommen wegen der trennungsfase!
ich weis nicht ich kann meinen kleinen nicht los lassen auch wenn es nur zweieinhalb stunden sind
ich denke dan ob er gut behandelt wird da usw..
weil er ja noch nicht so richtig erzählen kann was da so passiert und was da so ab geht

wie ist das bei euch was würdet ihr machen?
bitte um antworten

muss noch sagen ich habe mein kleinen ein mal weg gegeben aber das war abends und das hat er nicht mit gekriegt weil er geschlafen hat und das waren zwei , drei stunden und das ist schon ein jahr her
hilfe was soll ich machen ich muss ja irgendwann los lassen

hilft mir eure meinungen sind mir wichtig

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
danke euch
danke für eure lieben antworten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2010
6 Antwort
....
aber ich hab z.b angefangen gleich von anfang an ihn auch mal jemandem auf den arm zu geben usw...er liebt das und ist es gewöhnt...wenn das fremdeln anfängt wird es natürlich nochmal anders, aber ich denke es ist wichtig....wie heißt es...es braucht ein ganzes dorf ein kind zu erziehen:-)
jackie_brown
jackie_brown | 10.03.2010
5 Antwort
...
ich finde deine bedenken, oder deine Ängste nicht schlimm. GAnz im gegenteil. ich versteh dich sehr gut. ich trauere heute noch der Stillzeit nach. war ganz unruhig, als der kleine das erste Mal bei oma geschlafen hat. ich konnte den freien abend gar nicht richtig genießen. Und jetzt am wochenende bekommt er sein eigenes zimmer. mir grauts davor. auch Mütter dürfen trennungsschmerz haben. Aber für die entwicklung der kleinen ist das ja gut. Geh doch einfach nach deinem Bauchgefühl. Vielleicht hilft es dir ja, wenn Du für die Zeit, wo der Kleine im Kindergarten ist, einen Kosmetiktermin, oder einen Massagetermin machst, einfach, um Dir mal was gutes zu tun. ich hab ja schon zwei große Kinder und ich kann aus der erfahrung sagen, das dieses unwohlige gefühl, wenn Du den Kleinen losläßt, nachlässt, weil du merken wirst, ihm tut der umgang mit kindern gut, und er lernt dort so viel. Mach Dir keinen Kopf. Du machst das schon un dein kleiner auch. LG Anni
anni74
anni74 | 10.03.2010
4 Antwort
also,
ich kann dich schon verstehen, mir wird auch ganz anders wenn ich daran denke janosch mal in den kindergarten zu geben oder in die krippe, je nachdem...aber ich denke es ist egoistisch...also versteh mich nicht falsch, aber dein kind braucht auch andere soziale kontakte als nur dich, weißt wie ich meine? es ist doch wichtig für seine persönlichkeit auch mit anderen klarkommen zu müssen, net nur mit der mami, die er in und auswendig kennt...er muss auch andere menschen näher kennenlernen und vor allem auch andere kinder:-) es sind ja nur 5 stunden in der woche und ich glaube für die kiddies ist das nicht so ein problem wie für uns eltern:-) und wenn dein kind merkt dass du da so scheu hast dann wird es auch angst haben, die spüren das ja...kannst ja schonmal anfangen dich und dein kind zu trainieren und ihn auch mal so für eine halbe stunde oder so wegzugeben...so ganz kleine schritte, damit ihr euch langsam daran gewöhnt...ich weiß ja nicht wieviele soziale kontakte du so pflegst
jackie_brown
jackie_brown | 10.03.2010
3 Antwort
ich weiß wie du dich fühlst...
aber anderseits ist das wichtig für deinen kleinen zwerg ein paar freunde kennen zu lernen und fürs soziale is das auch sehr wichtig...mach dir kein kopf wen du bedenken hast dan löcher damit die erzieher ich hab das auch gemacht und ich dachte schon manchmal das die wegen mir bald urlaub nehmen...aber meinen sohn gefällt es da sehr gut...er lernt auch sehr viel z.b. mit reden weill er ja da seine probleme hat wegen der zyste...denk einfach daran dein zwerg findet neue freunde und spielt mit denen...und nicht immer alleine oder mit mama und papa...seh das alles prositiv...
dahotmomy
dahotmomy | 10.03.2010
2 Antwort
@prinzessin0406
also meine kleine kam mit 1 jahr in die kikri und ich mußte wieder arbeiten gehn. es fällt jeder mutter schwer..mach dir da mal keinen kopf, das wird schon nach einer zeit und die erzieherinnen kümmern sich schon gut um die würmer ;)
mainecoon666
mainecoon666 | 10.03.2010
1 Antwort
Hallo
Jaaaaaa, das Loslassen ist schwer und tut weh :-( Edda wird auch mit 2 Jahren in den KiGa kommen...einfach wegen der sozialen Kompetenz. Selbstbewusstsein und die Fähigkeit, mit Gleichaltrigen zu agieren ist mit das Wichtigste, das Kinder lernen können.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Bitte helft mir
01.04.2008 | 9 Antworten
BITTE UM HILFE (Windei)
09.03.2008 | 10 Antworten
Bitte was ist ein Fieberkrampfkind?
07.03.2008 | 6 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading