wie verhält sich das wenn meine elternzeit ausläuft und sich gleich eine neue mutterschutzfrist anschliesst

3fachmama35
3fachmama35
01.03.2010 | 9 Antworten
muss da mein chef mutterschaftsgeld an mich zahlen obwohl ich ja nicht neu gearbeitet habe ? versuche seit 2 monaten schwanger zu werden hat leider nicht geklappt, so das es wenn es jetzt klappen würde wie folgt aus sieht ende elternzeit 10.11 -mutterschutzbeginn am 25.10

davor wusste ich das nur die krankenkasse zahlen muss aber wie wäre es jetzt weiss das einer von euch ?


hatte die frage gestern abend schon mal gestellt aber nur eine antwort bekommen hoffe das es jetzt mehr werden
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
...
Du beantragst MuGeld wie bei deiner ersten SS wenn du in einem ungekündigtem Arbeitsverhältnis stehst. 7 Wo vor dem mutmaßlichen Entbindungstermin erhälst du die entsprechende Bescheinigung von deinem FA. Du kannst vorher bei der KK anrufen und dir alle Unterlagen fürs MuGeld zusenden lassen. Da wird auch die VB für den AG beisein Du erhälst jedoch nur die 13 € kalendertäglich von der KK; da du ja keinen Lohn vor der SS erhalten hast ist dein AG raus wegen der zahlung Elterngeld bekommst du natürlich auch, das beantragst du ja nach der Entbindung.
ZoeFabienne
ZoeFabienne | 01.03.2010
8 Antwort
Mutterschaftsgeld
Guten Morgen, die Frage ist echt berechtigt. Ich selber muste gerade das gleiche herausfinden. Da mein erstes Kind erst im Sommer 3Jahre wird und ich in 3Wochen das Zweite bekomme. Also ich habe bei der Kasse angerufen. Die brauchen ja die Bescheinigung vom Arzt , und dann haben die von der Praxis mir auch auch noch einen Bescheinigung für die Firma mitgegeben. Habe ich beides weggeschickt, schaden kann es ja nicht. Geld bekam ich bis jetzt nur von der Kasse. Aber da du ja in Elternzeit noch bis, wirst du ja auch für das zweite Elterngeld beantragen. Ich selber bekam einen Zettel für den Chef mit , denn er trotzdem ausfüllen muss, da man ja eigendlich intern in der Firma als Mitarbeiter mitläuft. Mann hat ja nicht gekündigt!!! Denn wenn man ja kein weiteres Kind in die Welt setzt würde man ja nach der Elternzeit wieder arbeiten. Sonst frag bei der Gemeinde auch noch nach. Lg Twinny1
Twinny1
Twinny1 | 01.03.2010
7 Antwort
@3fachmama35
ne war nicht arbeiten weder davor noch danach also ruf nur deine kasse an
Feuerwehrfrau24
Feuerwehrfrau24 | 01.03.2010
6 Antwort
@3fachmama35
ich weiss nicht in wie weit die krankenkasse darüber bescheid weiss aber würde die mal antelen und fragen. Denn hundert prozent weiss ich es auch nicht.
Mamajustin
Mamajustin | 01.03.2010
5 Antwort
feuerwehrfrau24
war sie wieder arbeiten oder zuhause und sie bekam es nur von der krankenkasse ???
3fachmama35
3fachmama35 | 01.03.2010
4 Antwort
@Feuerwehrfrau24
ich weiss nicht in wie wei sich das verhält . Also hat deine schwester wieder gearbeitet ? 3 monate? wie es da aussieht weiss ich nicht. Aber wenn ich das richtig verstehe geht das bei ihr ja in eins über
Mamajustin
Mamajustin | 01.03.2010
3 Antwort
es geht nicht ums elterngeld sondern ums mutterschaftsgeld
das ich nur die 300 euro elterngeld bekomme ist mir klar aber die einen sagen ich bekomme den anteil der krankenkasse weil ich ja nur auszeit habe die anderen sagen ab dem zeitpunkt wo elternzeit abläuft stehe ich wieder im arbeitsverhältnis auch wenn ich da im mutterschutz bin und der ag müsste den anteil zahlen
3fachmama35
3fachmama35 | 01.03.2010
2 Antwort
@Mamajustin
du bekommst mutterschaftsgeld weil meine schwester hat jetzt 3 monate so und geht wieder in mutterschutz und sie bekomt 13 euro ooder so pro tag
Feuerwehrfrau24
Feuerwehrfrau24 | 01.03.2010
1 Antwort
Gumo
ich kann dir auch nur die selbe antwort geben wie du gestern schon bekommen hast . Nein bekommst du leider nicht du hast nicht gearbeitet die letzten 12 monate also steht es dir nicht zu. Du bekommst das normale elterngeld.
Mamajustin
Mamajustin | 01.03.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: