NICHT stillen wollen

Susi0911
Susi0911
06.11.2009 | 32 Antworten
hallo mamis,
bekomme im januar mein 2. baby. meine "große" tochter ist dann gerade 18 monate jung. bei ihr hat das stillen nicht geklappt, es war einfach zwecklos. sie wollte einfach nicht an der brust trinken (war etwas schwach) und dann hat sie am 2. tag schon die flasche im kh bekommen. habe dann noch etwas abgepumpt, aber die milch kam ja gar nicht erst richtig durch das abpumpen.

nun möchte ich nicht stillen, fand die flasche dann schon "praktisch" und vorallem finde ich das mit einem 18 monate alten kind einfacher. und bin auch ehrlich gesagt nicht der typ dazu ..

nun werde ich aber schon wieder (wie damals) blöd angeschaut, wenn ich sage, ich möchte nicht stillen.

wer hat noch nicht stillen wollen und wie seit ihr damit umgegangen?

lg susi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

32 Antworten (neue Antworten zuerst)

32 Antwort
hi susi
Ichweiss auch noch nicht wie ich mich entscheide da das ja dann Kind nr 3 ist und ich schon bei Leonie probleme hatte weil der grosse mich gefordert hat und ich viel stress hatte ging es nicht lange gut und ich musste zufüttern. Also ich entscheide das dann ganz spontan. Ich find deine Einstellung auch ok es ist jedem seine entscheidung und jeder ist ein freier Mensch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2009
31 Antwort
Hallo!
Habe auch abstillen müssen, weil das Stillen fast 3 Wochen lang ein regelrechter Kampf war. Habe noch dazu ein Spuckkind und die angeblichen 3-Monats-Koliken habe sich jetzt als schmerhafter Reflux herausgestellt. Habe da jetzt ganz einfach die Flaschennahrung darauf abstimmen können und das stundenlange Schreien hat dadurch aufgehört! Wenn ich aber z.B. von meinen Verwandten gefragt werde, und ich dann sage, ich stille nicht mehr, höre ich nur, wie schade und warum nur. Das dafür mein Kind nicht mehr brüllt, zählt da wohl nicht. Ich denke mir, wir sind die Mütter und haben jedes Recht zu entscheiden, was für unsere Kinder nun besser ist. Wenn man eigentlich nicht stillen will, bringt es auch nichts, weil wie solls dann gut funktionieren?! Wenn man sich selbst nur stresst, ist das auch nicht gut, da ist ein mit Liebe und in Ruhe gegebens Fläschchen mehr wert. Ich war auch eine Flaschenkind und als Kind nie krank, abgesehen von den typ. Kinderkrankheiten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2009
30 Antwort
ich
hab ja auch alles versucht und durch probiert was meine hebamme empfohlen und geraten hat aber es ging einfach nich...ja was sollt ich sonst machen außer flasche geben...erzwingen kann man nunmal nichts..und meinem kind fehlt es an nichts...ich selber und auch meine geschwister waren flaschenkinder und uns gehts blendend.. von daher
gina87
gina87 | 06.11.2009
29 Antwort
@gina87
kenne das, die mamis, die gestillt haben, mussten ständig stillen und anlegen, auch nachts... damit hätte ich kein problem gehabt, aber was nicht ging, ging nicht. erzwingen konnte ich es nicht... sophia hat auch von anfang an super durchgeschlafen, gab es keinerlei probleme ;o) glaube seit sie dann 8 wochen war, sogar um die 9 stunden und dann nochmal 3 stunden nach der ersten flasche...
Susi0911
Susi0911 | 06.11.2009
28 Antwort
@Aziraphale
hey.. bin ja nicht ins detail gegangen, wie es bei uns war. wie gesagt, sophia war anfangs zu schwach. bei ihr wollte ich wirklich wahnsinnig gerne stillen, hatte noch nicht mal milchpulver zuhause. aber sie war wie gesagt nach der geburt und auch am nächsten tag zu schwach. also hat sie die flasche bekommen und selbst daraus kaum was getrunken. und wieder abgenommen gehabt. bin dann am 3. tag nach hause und hab es weiterhin mit dem stillen versucht. nebenbei abgepumpt. und natürlich die flasche geben müssen, blieb mir ja nichts anderes übrig. meine hebamme kam dann und wir haben es weiterhin versucht. fast eine woche immer wieder anlegen wollen, aber sophia hat nur geweint und gebrüllt. kam wohl auch nihcts, weil beim abpumpen kam auch ganz wenig. so habe ich dann nach etwas mehr als einer woche gesagt, es reicht. es war für sophia und mich eine quälerei.
Susi0911
Susi0911 | 06.11.2009
27 Antwort
hi
ich finde auch du solltest auf andere außenstehende meinungen keinen wert legen...ich konnte nich stillen und wurde im kurs auch nur blöd angeschaut 3 von 10 einschl. mir konnten nich stillen und eine durfte nich da sie allergikerin war... und trotzdem bekommste dauernd blöde blicke zugeworfen..nach dem warum hat nich ma einer gefragt..die eine meinte as überzeugung die absolute supermama zu sein und hat einen mit blicken gestraft sobald man die flasche rausholte... neulich traf mein mann ihren mann..der fragte meinen dann ob unsere maus denn schon durchschläft nachts..mein mann "ja klar schon puh seit sie etwa 12wochen alt is" na der hat blöde geschaut und meinte ja nee unsere kommt nachts noch und will die flasche haben ...ausgleichende gerechtigkeit :-D
gina87
gina87 | 06.11.2009
26 Antwort
...
Ich verstehe dich. Ich wollte stillen aber hatte leider keine Milch. Haben es mit Salben und allem probiert. Die Kleine immer wieder angelegt ich habe viel getrunken , aber es passierte nichts. Die Flasche ist auf jedenfall praktischer aber stillen ist natürlich das beste. ABER, wenn eine Mutter das nicht will dann sollte man das akzeptieren und sie lassen. Du musst das für dich selbst wissen und wenn du es nicht willst und es trotzdem machst, könnte es eurer Bindung schaden und das ist nicht Sinn und Zweck. Die Milchprodukte die auf dem Markt sind, sind mittlerweile so super. Da wird das Kleine trotzdem ausreichend versorgt. Wenn du nicht stillen willst dann ist das vollkommen okay. :) Liebe Grüße und lasse dich nicht ärgern.... :)
fiducia711
fiducia711 | 06.11.2009
25 Antwort
Ich
möchte Dich nicht angreifen aber zumindest auf Deine Schilderung eingehen. Es ist normal daß Frau nicht sofort nach der Geburt Milch hat. Bei mir kam die erst so richtig 3 Tage nach der Geburt. Du wirst es nicht glauben aber er hat deswegen nicht hungern müssen im KH, er hat Flasche bekommen. Es ist vielleicht auch eine Sache wie man es gesagt bekommt. Ich habe mehrfach versucht abzupumpen, mir wurde das auch im KH so gesagt und eine Pumpe hingestellt eben weil es ja den Milchfluß anregt. Und ich hab meinen Kleinen jedesmal bevor er Flasche kriegen sollte angelegt auch wenn nix kam. Und er lag nicht bei mit im Zimmer sondern das halbe KH entfernt auf der Säuglingsintensivstation. Bin also sogar nachts aufgestanden und durchs halbe KH gewandert. Ich hätte auch gerne länger gestillt aber bei mir ging die Milch dann auch so langsam aus und ich hatte einfach nicht dir Ruhe, den Milchfluß wieder anzuregen. Abgestillt hab ich nach so ca. 12 Wochen.
Aziraphale
Aziraphale | 06.11.2009
24 Antwort
@JucyFruit80
ja, manchmal ist es echt anstrengend hier!möchte mich von den zickereien garnicht ausschliessen ;-)... wenn mich eine frage nicht interessiert dann lese ich die nächste :-) so und nun wünsche ich alle streithühnchen einen schönen tag :-*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2009
23 Antwort
ihr habt ja recht...
es kann und muss mir egal sein, was andere davon halten. ich erinnere mich nur an die rückbildung und an die babykurse. war meist die einzige, die nicht gestillt hat. und ständig dieses blöde "warum"... ich meine, bei sophia tat es mir ja noch leid, dass es nicht geklappt hat. denke, diesmal gehe ich damit dann ganz anders um, weil es ja bewusst gegen das stillen war. aber ich muss rominchen recht geben, es ist meine brust und für mich ebenfalls was sexuelles. auf der einen seite. auf der anderen seite stimmt es, dass muttermilch das beste fürs baby ist, aber sophia hat ihre aptamil auch nicht geschadet. und der papa konnte auch mal füttern... ;o) lg susi
Susi0911
Susi0911 | 06.11.2009
22 Antwort
@Rominchen
Is das nicht das Gleiche?Sorry!!Ist ja auch ok, aber ist Dir mal aufgefallen, wie genervt Mamas bei anderen Fragen reagieren, wenn sie zig mal gestellt werden???Ich hab nix dagegen, kann man überlesen, geb Dir da Recht!!Warum ich das hier reingestellt hab?Dann kan sie sich noch mehr Antworten rausholen, das war nicht böse gemeint!!
JucyFruit80
JucyFruit80 | 06.11.2009
21 Antwort
huhu
Ich hab nicht gestillt und war froh drüber ! bei beiden mäusen nicht!!! Und es kann dir doch egal sein was die anderen denken, denn es ist dein Körper, dein Kind, deine Sache was du tust und was nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2009
20 Antwort
@Rominchen
DANKE
Susi0911
Susi0911 | 06.11.2009
19 Antwort
@JucyFruit80
will nicht rumstreiten aber warum stellst du das hier rein?es sind doch unterschiedliche fragen! die .wollte wissen warum und die mami hier fragt "wer hat noch nicht stillen wollen und wie seit ihr damit umgegangen?" wenn du die frage als nervig empfindest dann öffne sie doch nicht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2009
18 Antwort
@JucyFruit80
sorry, aber ich bin ja nicht permanent am pc, ab und an habe ich auch noch was anderes zu tun. und wenn mich die frage nun mal beschäftigt, dann stelle ich sie auch... :-)
Susi0911
Susi0911 | 06.11.2009
17 Antwort
@tamarillis
warum konntest du dinge machen die du nicht hättest machen können mit flasche?was genau?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2009
16 Antwort
ich habe
drei monate lang gestillt... danach ging meine milch aus. länger hätte ich jedoch auch nciht stillen wollen.. ich ahbe mir auch viele viele blse, gemeine und dumme sprüche anhören dürfen.. sieh einach drübe rhinweg.. klar.. ich würde es an deiner stelle trotzdem nochmal probieren... aber im endeffekt ist es deine ganz persönliche sache.. mache es so, wie du es für richtig hälst...
RapYvo07
RapYvo07 | 06.11.2009
15 Antwort
Für alle,die es scheinbar überlesen haben
http://www.mamiweb.de/startseite/logged_neu.php#http://www.mamiweb.de/forum/3126425_warum-stillen-so-viele-mamis-nicht.html Aber macht nix, ist ja nicht so, als würde sich einer über die 1000Frage über die Schweinegrippe aufregen.
JucyFruit80
JucyFruit80 | 06.11.2009
14 Antwort
huhu
mein pups is jetzt drei monate un hab 10wochen vollgestillt..musste dann aber zufüttern weil ich nicht mehr allzu milch produziert hab, obwohl ich ihn oft angelegt hab..mittlerweile still ich gar nich mehr, weil ich soviel zufüttern muss..hätte auch gern länger gestillt, abre es kam immer weniger raus..
yvi1981
yvi1981 | 06.11.2009
13 Antwort
Hallo,
mein Großer hat sich auch mit dem Stillen "angestellt" und wollte einfach nicht, für mich war das nicht weiter schlimm. Einfacher hat man es allerdings wenn man stillt, das weiss ich aus Erfahrung, da mein letztes Kind voll durchgestillt wurde. Es war eine sehr schöne Erfahrung und wir hatten vom ersten Tag an überhaupt keine Probleme! Milch war mehr als genug vorhanden! Du kannst überall hin gehen, ohne das du was mitschleppen musst , wenn sie etwas älter sind, wird es noch einfacher, da sie da schon super trinken können an der Brust und sich nicht mehr ablenken lassen. Ich habe oft neben dem Stillen noch andere Dinge getan, die ich nicht hätte tun können wenn ich die Flasche gegeben hätte! Überlege es dir und wenn du es trotzdem nicht möchtest, muss dir die Meinung der anderen egal sein. viel Glück euch
tamarillis
tamarillis | 06.11.2009

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Langzeitstillen
21.12.2007 | 15 Antworten
Hey an alle Hilfe,ich möchte abstillen
18.12.2007 | 11 Antworten
abstillen?
10.12.2007 | 3 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading