Trauergeschichte , wie würdet ihr die Zeit danach verbingen? (mein Geburtstag,Weihnachten)

eXotic2hOney
eXotic2hOney
02.12.2008 | 18 Antworten
Meine Geschichte über meinen kleinen Engel

Ich wechslete meinen Frauenarzt und rein zufällig war es der von Jana Ina der mal im Fernseh kam bei der Serie
..Wir sind Schwanger..
Ich war so ziehmlich aufgeregt, weil man nur übers Internet Termine machen konnt und ich wusste nur
vom Bild her was auf mich zu komt. Ich und mein kleiner hatten uns mal wieder so gefreut uns zu sehen und waren dermaßen aufgeregt.

An dem Tag war alles noch gut, es hieße nur ich hätte ein bisschen wenig Fruchtwasser und das evtl. eine Zyste an der Niere zu sehen wäre aber das wäre nciht weiter schlimm.
Mein Frauenarzt hatte sofort Kontakt zu einem Praenantal Diagnostiker aufgenommen und so hatte ich den Termin 2 Tage später schon.
Und ich muss sagen, ich habe so meinen Traum Frauenazrt gefunden obwohl ich nie zu einem Mann wollte.
Ich war so Happy an dem Tag wie nett die da zu mir waren sowas kannt ich von meiner alten Frauneärztin nicht.

In der vorigen Nacht vor dem Termin musste ich weinen ich hatte ein ganz schlechtes Gefühl und hatte ein wenig über Zysten an Nieren im Internet gegoogelt.
Mein Freund kam nach Hause und ich war am weinen, er versuchte mir zu sagen das es nix schlimmes zu seien mag.
Doch Irrtum mein Gefühl hatte Recht!

Wir gingen also zu diesem Diagnostiker.
Alles schien am Anfang dafür das er ein prächtiger Junge ist (Haben wir an diesem tag erst erfahren)
und er sogar 1 SSW über der eigentlich voraus war.
Im Bauch zeigte mein kleiner den Daumen hoch ich fand das so süß, doch dann sagte der Arzt.. ohje es tut mir leid aber das sieht gar nicht gut aus.

Mein kleiner hatte ganz wenig Blasen Füllung, Fruchtwasser kaum und an den Nieren waren mehreren Zysten nicht nur eine und riesengroß.
Er erklärte uns das die Nieren von unseren Baby nicht funktionieren würden, das man da nix tun kann
und das der kleine deshalb lebt weil er die Kraft von meinen nimmt.
Ich brach zusammen mein Freund war in tränen und ich konnt nicht mehr.
Der Arzt gab uns einen zweiten Termin um seinen Befund zu bestätigen.
Dieser war eine Woche später.

Ich glaubte in dieser Zeit sehr fest an meinen Schatz, denn wir hatten schon so viel miteinander erlebt und uns aufeinander gefreut.
Mein Baby hatte immer seinen eigenen Kopf von Anfang an.
Ich durfte nicht auf der Seite schlafen .. nein das wollte er nicht da musst ich ordentlich einstecken, denn der kleine lernte zu treten.Schlafen konnt eh nur wenn mein Bauch an dem meines Freundes lag denn mein kleiner liebte es einzuschlafen mit Papas Herzschlag meiner reichte nicht.
Und einmal kam ein Flugzeug ganz tief da hatte sich Leandro so erschrocken .. der muss wohl in meinem Bauch nen Purzelbaum gemacht haben. Aber genug von den schönen Seiten meiner Schwangerschaft ..

Dann kam dieser letzte Termin, ein schöner sonniger Morgen wo ich dachte .. das kann nur gut gehen mein kleiner schafft das ich hatte mit ihm geredet, das er stark sein muss und wir das schon meistern, das er sich von seiner besten Seite zeigen sollte.

Also gingen wir in die Praxis diesmal nahm ich meine Mutter und meinen Freund zur Verstärkung mit.
Erneut brach ich zusammen ich war so sauer auf die ganzue Menschheit , auf den Arzt sowieso ich wollte nur noch raus weg rennen, alle hielten mich fest und sagten den letzten
schritt musst du auch nocht für deinen kleinen gehen.
Ein letztes mal hörte ich dem Arzt zu er sagt wir hätten 3 Wege die wir gehen könnte, aber alle führen aufs gleiche hinaus.
Ich wollte das alles nicht hören .. nein ich glaube weiterhin an Ihn

1)Ich würde ihn auf natührliche Art und Weise im bauch sterben lassen auf Grund zu wenig Fruchtwassers.
2)Ich würde jede Woche Fruchtwasser nachfüllen lassen und ihn bis zur 40gsten Woche durch bringen, aber er würde trotz alle dem sterben.
3)Oder die Schwangerschaft einleiten lassen
und ihn jetzt bekommen um das leid von mir und Baby nicht länger zu machen.

Ich entschied mich ihm den leidensweg weniger zu machen, obwohl ich es manchmal wenn ich allein bin bereu.Während der Geburt war ich bitterlich am weinen Ich schrie nein ich kann das nicht, die Hebamme meinte doch der einzigste der mich in dem Moment verstand war mein Freund.
Ich meinte ich kann mein Kind nicht umbringen.
Das ist meine Geschichte von meinem Engel der für 1 Minute gelebt hat und noch so klein war
und doch so Menschlich.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
-----
Hallo, tut mir so leid!!!!! Was Du da durchgemacht hast. Ich habe auch schon einige Kinder verloren, eine Tochter musste ich tod gebären. Ich kann Dir nachfühlen. Es muss grausam sein, wenn man sich da noch entscheiden muss zum gebären, wenn es noch lebt, aber nicht leben kann!!! Wenn Du magst, schaue mal auf meiner Seite vorbei und würde mich freuen, von Dir zu hören. Ganz liebe Grüsse und viel. viel Kraft!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2008
17 Antwort
....
Ashley2008
Ashley2008 | 02.12.2008
16 Antwort
Dein Video
auf Youtube ist echt super ... ich wünsch dir noch ganz viel karft dein kleiner mann wird jetzt dein schutzengel sein und auf die aufpassen glg
FinnLucaMama
FinnLucaMama | 02.12.2008
15 Antwort
Wunderschön
dein Video! Deinem Engel geht es gut da wo er jetzt ist!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2008
14 Antwort
übrigens
das vidio ist toll gemacht alles gute für euch
matzigirl
matzigirl | 02.12.2008
13 Antwort
:-(
Das tut mir alles sehr Leid! Wünsche Euch ganz viel kraft!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2008
12 Antwort
..................
ja wie und ob feiern... andere würden sagen.. das leben geht weiter, klar geht es weiter, aber in zeitlupenrekord ...so erging es mir. mein jeremy ging am 4.9.98 in der 21-22ssw und am 11.9.98 wurde er bei gesetzt. als die feiertage näher ruckten dachte ich immer, ich sterbe zum 2ten mal..konnt mich nicht freuen..und auch nach mehr als 10j geht es mir immer noch so. ich würde dir raten das buch gute hoffnung jähes ende.. das ist wirklich gut. es gibt ausser hier die netten mamis von sternenkindern noch eine seite, wo du auch den namen deines engels an den himmel schreiben kannst www.sternenkinder.de deinen geburtstag feiern..ja das ist ne gute frage..vieleicht einfach nur im ängen kreis, mit menschen die mit dir fühlen... lg karin
rattenmama2005
rattenmama2005 | 02.12.2008
11 Antwort
oh es tut
mir so leid deine geschichte mir rollen richtig die tränen ich drücke dich mal richtig fest
matzigirl
matzigirl | 02.12.2008
10 Antwort
So viel Trauer
Liebe exotic, als ich deine Geschichte gerade gelesen habe musste ich anfangen zu weinen. So etwas darf einem einfach nicht passieren und ich habe eine rießen Hochachtung das du deinen kleinen Engel los lassen konntest. Ich wünsche dir und deinem Freund alle Kraft der Welt um die schlimmste Zeit zu überstehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2008
9 Antwort
oh das tut mir so leid
ich weiß gar nicht was ich schreiben oder nur dazu denken soll ich bin gerade voll am weinen ich denke abert das du richtig gehandelt hast das war das beste für deinen kleinen Engel!!!!! Ich schicke dir ganz viel Kraft und trost Lg Tyra
Tyra03
Tyra03 | 02.12.2008
8 Antwort
man oh man
ich hab gestern abend schon bei deinem profil geweint und jetzt wieder.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2008
7 Antwort
Engel
das tut mir schrecklich Leid, mir kommen die Tränen. Ich weiß nicht was ich sagen soll außer das ich dir alle Kraft der Welt wünsche. Wie ich damit umgehen würde weiß ich nicht. Ich h ab mein Sternchen in der 11 Woche verlorn und 4 tage später Geburtstag. Ich hab ihn "gefeiert" ich war körperlich anwesend aber nicht seelisch. War den ganzen tag bei meinem Stern und habe auch nicht wirklich realisiert das es nicht mehr da war. Erst auf dem heimweg kam alles hoch und ich hab nur geweint. Weihnachten kann ic h zum Glück mit einem neuen Leben in mir feiern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2008
6 Antwort
So eine traurige
Geschichte von dir. Es tut mir so leid, was Ihr da gerade durchmacht ist sehr schlimm und das auch noch vor deinen Geburtstag und Weihnachten, die Welt kann so ungerecht sein. Sei lieb in den Arm genommen
Judithdiva
Judithdiva | 02.12.2008
5 Antwort
das
tut mir von herzen leid. ich drück dich mal ganz fest
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2008
4 Antwort
hallo
das tut mir wirklich sehr leid für euch .. ich wünsche euch noch sehr viel kraft glg nadia
FinnLucaMama
FinnLucaMama | 02.12.2008
3 Antwort
....
oh weia. ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll. wenn ich das lese, kommen mir die tränen. wenn mir das passiert wäre... du arme. du hast mein tiefses mitgefühl...
jessimaus1985
jessimaus1985 | 02.12.2008
2 Antwort
hallo
es tut mir unendlich leid was euch passiert ist mein beileid. hab auch grad ein wenig weinen müssen. sein icht so traurig hört sich blöd an aber das leben geht weiter und ich wünsche dir alles glück auf erden, das du das überstehst. ich drück dich mal gans fest, und wenn du reden willst ich hör dir zu.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2008
1 Antwort
,.
das ist eine sehr traurige geschichte es tut mir so leit
sabbi20
sabbi20 | 02.12.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie würdet ihr reagieren?
22.08.2012 | 34 Antworten
Würdet ihr..
13.08.2012 | 17 Antworten
was würdet ihr sagen?
24.07.2012 | 22 Antworten
was würdet iht tun
03.07.2012 | 4 Antworten
Wie würdet ihr handeln?
13.02.2012 | 42 Antworten
Was würdet ihr tun?
13.01.2012 | 34 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading