Aloha : o)

oOMadeleineOo
oOMadeleineOo
17.10.2008 | 18 Antworten

Da mich das Thema doch sehr interessiert & ich nicht all zuviele Antworten dazu bekommen habe - starte ich noch einen Versuch! (happy02) Vielleicht kommt ja jetzt, noch etwas mehr bei rum! *gg*


Hatte Heute (Gestern) (zwinker) Besuch von einer Freundin & irgendwie, sind wir ins Diskutieren gekommen.

Was war "früher" anders als Heute .. ?


Wir haben Beide angehende Teenies im Haus, sie u. A. einen Sohn in Maximilians Alter, eine 15 Jährige & eine ausgewachsene Tocher und alle Beide, sind wir tierisch angenervt von den Allüren unserer "Gören" *g*

Gut, das man alles zig Mal, wiederholen muss, war bei uns bestimmt nicht anders, aber.. ich kann mich z.B. überhaupt nicht daran erinnern, dass ich permanet Unterhaltungsprogramm geliefert bekommen habe, geschweige denn - auf Programm bestanden hätte.

Ebensowenig hätten wir es Uns gewagt, unseren Eltern penetrant ins Wort zu fallen.

Wenn ich gegessen hatte als "Teenie" klar hab ich auch mal was stehen lassen, aber .. ich wäre nicht auf die Idee gekommen, einen runtergefallenen Joghurtbecher einfach auf dem Boden liegen zu lassen..

Okay, ich empfinde unsere Kinder jetzt als harmlos, aber es gibt ja richtig extreme Fälle ..

Ich habe hier z.B. am WE davon berichtet, dass ein Nachbarsjunge, mit dem Max sich draussen gefetzt hatte, Unsere Eingangstür eingeschlagen hat.
Mein Mann war stinksauer & schimpfte mit "David", als Reaktion & das haut mich ehrlich aus den Latschen..
"Verpiss dich Du Wichser, geh dahin wo du her gekommen bist!"

Ich erinnere mich, dass ich als Teenie mal gebockt habe, meinetwegen auch störrisch den Verweigerer gemimt habe, aber sowas? Never..

Wo iss der Respekt geblieben?Wo Grenzen?
Wieso läuft das Alles so aus dem Ruder?

Was hat man "früher" bei der Erziehung anders gemacht, als man es heute tut?


Eure Meinung dazu würde mich mal interessieren & auch wie Ihr das mit den Teenies "draussen" und euren eigenen zuhause empfindet.

LG Madeleine
Mamiweb - das Mütterforum

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
fehlender respekt
Hallo madeleine. ich habe mich schon oft genug darüber aufgeregt, dass die teens keinen respekt mehr haben, weder vor fremdem eigentum, noch vor anderen lebewesen . da gibt es dann so sachen wie "happy slapping" wo menschen von teens und twens fast zu tode geprügelt werden und das dann noch filmen. purer vandalismus ist doch auch typisch für diese altersklasse. oft aus langeweile. früher konnte man sich vereine noch leisten, heute geht das kaum noch.das gilt nicht nur füe sozial schwache familien, auch in der mittelschicht muss man immer mehr aufs geld achten. Früher gab es auch mehr möglichkeiten für jugendliche sich die zeit zu vertreiben. sie mussten ihre fantasy benutzen, eine art von intelligenz. heutzutage gibt es kaum noch möglichkeiten diese zu fördern. die kinder werden doch mit gewalt und tristesse überflutet. und da mittlerweile auch kaum noch ein erwachsener respektvoll mit seinem gegnüber um geht, wie sollen die kids das lernen.
Rhavi
Rhavi | 17.10.2008
17 Antwort
ich hab mir die
antworten nun nicht alle durchgelesen. Meiner Meinung nach hat vieles mit der Erziehung zu tun. Vielen Eltern ist es egal was ihre Kinder machen, sie bekommen keine Grenzen mehr aufgezeigt und werden praktisch vom Fernseher "erzogen". Wir hatten damals alle unsere Aufgaben und mussten zu einer bestimmten Zeit zu Hause sein. Wurden sachen nicht erledigt oder kamen wir häufig zu spät bekamen wir Stubendarrest und Taschengeldentzug. Heutzutage gibt es ein "mach das nicht wieder, hier hast 5 euro für McDonalds..." und das wars. Ich glaube das hat viel damit zu tun, dass es vielen Eltern sch... egal ist was ihre Kinder machen, hauptsache sie haben ihre Ruhe. Wir leben in einer Gesellschaft, die zusehends Assozialer wird. Tut mir leid das so sagen zu müssen, aber das ist meine Meinung dazu.
McSpy
McSpy | 17.10.2008
16 Antwort
@brummse
@Tagem, okay.. ich glaibe das besorg ich mir mal :)
oOMadeleineOo
oOMadeleineOo | 17.10.2008
15 Antwort
Ich seh das genauso wie brummse.
lies doch mal das Buch "Warum unsere Kinser Tyrannen werden" von Michael Winterhoff, der sagt klip und klar was wir Erwachsenen alles in der Erziehung unserer Kinder falsch machen und damit zu solchen Chaoten machen wie du den Jungen beschrieben hast.
tagem
tagem | 17.10.2008
14 Antwort
@daktaris
Natürlich hebe ich nicht den Becher auf, ich glaub es geht los *g* es iss die Tatsache, dass er liegen gelassen wird, die mich so auf die Palme bringt. Klar lässt man mal was stehen - aber hey.. es gibt Mülleimer.. *grummel* mein Boden ist Keiner! ;) @Britta So wie es in deinem Wohnort zugeht, sollte es viel mehr sein.. ich find die Entwicklung reichlich bedenklich im MOment @Bine Ich find nur so gehts, nehmen und geben.. Man tut was für seine Privilegien - das gilt für Teens genauso wie für die Erwachsenen, uns fällt auch ncihts.. einfach in den Schoß! ;) @Scarli... wieso schimpfen, ich weiß was du meinst & ich verstehs.. @ all Danke euch fürs Antworten
oOMadeleineOo
oOMadeleineOo | 17.10.2008
13 Antwort
@Tathy
Kinder sollen nicht schlagen, hauen, prügeln.... Mit einem Klaps oder was auch immer in dieser Richtung machen wir ihnen das aber vor. Sehr fragwürdige Erziehungsmethode
daktaris
daktaris | 17.10.2008
12 Antwort
ach ja,
zum thema beschäftigung... ich kann mich erinnern das wir jahrelang daheim nicht mal nen fernseher hatten wir waren wahnsinnig viel draussen, bin aufm land großgeworden... bis ich 12 war hat mir das dorf gereicht, und dann sind wir mit der clique in die stadt, aber, von wegen daheim rumhängen und von den eltern fordern "beschäftig mich" datt jabs nöd!! meinen ersten eigenen fernseher hab ich bekommen als meine oma gestorben ist der stand dann in meinem zimmer, aber zu der zeit war ich dann so selten daheim, den hättsch nöd brauchen :-P Meine eltern hätten gar keine zeit gehabt um um zu entertainen... mein vater immer und ständig dienst, also zumindest bereitschaft, und meine mutter hat in der praxis geholfen und selbst noch ein business gehabt... aber, wenn urlaub angesagt war, haben sie den immer intensiv mit uns verbracht :-)
bineafrika
bineafrika | 17.10.2008
11 Antwort
Meine Meinung
Ich weiß es stößt immer wieder auf Kritik. Aber ich bin dennoch der Meinung, das auch mal ein Klapps auf die Hand nichts böeses tut. Es sollte kein Standart sein, aber gehört doch dazu! Zum anderen, ist es richtig, das wir mehr Regeln hatten. Besser gesagt, meine Mutter war eben konsequenter als ich heute. Ich hatte immer meine Regeln und Pflichten, wurden diese erfüllt hatte ich auch meine Freiheit und Freizeit. Wir waren ein 7 Personen Haushalt, jeder hatte seine Aufgabe. Klar lief es nicht immer Rund. Es Grab Trubel, Aufgaben wurden nicht gemacht, Streit war Tagesordnung etc. Doch war es eben so, das meine Mutter dann durch gegriffen hat und man dann eben an dem Tag nicht raus zu Freunden durfte. Kam man zu spät, des öfteren, wurde das eben die nächsten Abende abgezogen, was man zu spät kam. Hat man es übertrieben durfte man dann eben nicht weg. Heute wollen die Eltern anders sein, als die eigenen! Vielleicht mit ein Grund, sich weniger 'hart' durchzusetzen!
Tathy
Tathy | 17.10.2008
10 Antwort
das ist schon eine
traurige Entwicklung! Ich denke schon, dass ich meine Kinder einigermassen den rechten Weg gezeigt habe. Was machst du z.B. wenn dein Kind den Joghurtbecher auf dem Boden liegen lässt? Selbst aufheben? Auch wenn selbst aufheben schneller geht, laufe ich dem entsprechenden Kind hinterher und fordere es dazu auf. Das ist zwar nervig, aber hilft schon beim Essenresten auf dem Tisch wegzuräumen. Die machen es einfach sofort, weil sie wissen, dass sie es eh machen müssen. Auch wenn die Jugend unmöglich ist- seht es auchmal aus der Sicht der Kinder: welhe Perspektiven haben sie im Leben, werden sie mit Respekt behandelt...
daktaris
daktaris | 17.10.2008
9 Antwort
Ich denke, dass es sich heute viele Eltern es sich zu einfach machen.
Sie wählen alle den Weg des geringsten Widerstandes. Früher hatten wir zu gehorchen und das zu machen, wass die "Alten" wollten. Wahrscheinlich wollen wir es daher unseren Kindern leichter machen. Nur leider führt das oft dazu, dass die Kinder überhaupt keinen Respekt mehr vor anderen/älteren Menschen haben. Sie bekommen teilweise überhaupt keine Grenzen mehr aufgezeigt. Es fängt doch teilweise schon in der Schule an: wenn ein Lehrer vielleicht mal zu "streng" mit dem Kind war, stehen doch schon postwendend die Eltern auf der Matte und beschweren sich. Bei uns hieß es dann bloß: dann hast du wohl Blödsinn gemacht und daher musst die Folgen dafür tragen! Nur mal so als Beispiel. Ich könnte jetzt noch einiges aufzählen. Es ist aber scheinbar so, dass jede Generation versucht, ihre Kinder lockerer zu erziehen. Natürlich war früher nicht alles besser, bloß nicht falsch verstehen, ich habe auch öfter was auf den Hintern bekommen, aber im großen und ganzen hatte ich es sehr gut zu Hause. Wir mussten zwar viel mithelfen aber hatten dafür auch sehr viele Freiheiten, habe z. B. nie Zeiten mitbekommen, wann ich zu Hause sein muss, habe das aber auf der anderen Seite nie ausgenutzt und es total übertrieben. Man könnte dazu noch soviel schreiben......
brummse
brummse | 17.10.2008
8 Antwort
ich hatte
als ich in der 5. Klasse war ja sogar noch "Angst" vor denen aus der 10.! Und als ich dann in der 10. war wurde ich schon von denen aus der 5. Klasse beschimpft und blöd angemacht! Hallo? Was ist hier los? Aber wenn ich manche Eltern seh, wunderts mich auch nicht... "Ach Schatz, nun lass das doh bitte mal" oder letztens ne Mama zu ihrem 2 jährigen "Pascal, wir hatten das doch zuhause DURCHDISKUTIERT" Häää?? Na is klar! Aber durchsetzen tun sich viele Eltern einfach nicht mehr...
mutti1000
mutti1000 | 17.10.2008
7 Antwort
.....
ich denke, umgang und umfeld haben viel damit zu tun... und irgendwann geben die eltern in vielen fällen wohl auf, zu versuchen etwas zu ändern... wobei ich echt immer wieder feststelle... hier ist die welt noch in ordnung... ich habe hier noch nie abends irgendwelche kids an der bushaltestelle oder sonstwo sitzen sehen... oder unter 16-jährige mit zigarette und alkohol... gibt's hier nicht... in meiner "alten heimat" hersfeld... habe ich mich jeden tag auf's neue über die private altersvorsorge gefreut, weil viele kids da auch nur in der stadt "rumhingen"... mit 10/12 jahren mit zigarette... usw. usw.
bw_2277
bw_2277 | 17.10.2008
6 Antwort
schimpft mich ruihg aber so ist es halt
also ich hab von meinen eltern paar hinter die löffel bekommen wenn ich zu sehr über die stränge geschlagen bin. nein sie haben mich nicht geschlagen aber mal so ein dütsch war schon drinn. finde es im nachhinein auch nicht schlimm hab mal meine mutter doofe kuh genannt und ein katzenkopf bekommen na und ich lebe noch. hätte mich im traum nie nie niemals gewagt einen Verwachsenen wichser zu nennen. da hätt es aber ein theater zu hause gegeben. ich glaube das die heutige jugend sag ich mal obwohl ich selber noch jung bin sich so entwickelt weil dieser anti autoritäre erziheungstil wieder voll in ist
Scarli
Scarli | 17.10.2008
5 Antwort
Hallo
Das frage ich mich auch manchmal... Ich war zwar auch a bißl frech ab und zu, aber so nicht... LG Denise
MD125
MD125 | 17.10.2008
4 Antwort
Danke MIchaela
oOMadeleineOo
oOMadeleineOo | 17.10.2008
3 Antwort
Ich denke einfach
das die Eltern früher etwas strenger waren, unsere Eltern waren Nachkriegskinder, da war einfach disziplien und anpacken angesagt, bzw. bekam sie das von unseren Großeltern, die es ja echt nicht leicht hatten vermittelt. AUch glaube ich das früher die Familen sehr viel relgioeser erzogen wurden, und dementsprechend auch zurüclhaltender erzogen wurden. Heute ist es eher modern, keine Eltern zu sein, sondern mal will eher Freunde der Kinder sein. Die Medien haben viiiiiiiiiiiiel mehr "Angebote" für die Kinder als wir das noch hatten. Aber es liegt an UNS..... WIR sind die Eltern, WIR sind es die unseren Kindern Werte mitgeben müssen. Und ich denke in jeder Zeit haben und hatten die Eltern probleme mit ihren Kindern.
tinkerbell
tinkerbell | 17.10.2008
2 Antwort
also, süße,
ich war kein einfacher teenie, aber, zuhause, wars immer klar, es jibt bestimmte regeln, z.b. musste immer einer mittags den abwasch machen und der andere mit m hund raus... morgens ausschlafen war nich drin hätt ich mich daheim nie getraut...
bineafrika
bineafrika | 17.10.2008
1 Antwort
Hallo Madeleine ... Ich antworte dir auch gleich nochmal kurz und knapp.
Also, als ich noch in der Schule war, da hatte man noch Respeckt vor Erwachsenen. Heute is das alles anders. Keiner hat mehr Respeckt vor dem anderen, überall gibt es nur noch Drohungen, Abziehen und Prügeln.
LiselsMama
LiselsMama | 17.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: