Bitte teilt mir doch mit was ihr in meiner Lage tun würdet

MamaDori26
MamaDori26
17.10.2008 | 13 Antworten
Hallo ihr lieben,

ich weiß mich werden jetzt vielleicht ein paar von Euch verachten oder verfluchen was ich vielleicht auch verdient habe aber es bringt jetzt auch nix mehr denn es ist zu spät ..

ich habe mich 2002 neu verliebt mein mann mit dem ich heut zusammen bin und zwei Kinder habe (Lina 2J& celine 9M), war aber noch verheiratet und habe mich dann getrennt (2005 folgte die Scheidung von meinem Exmann)wo ich auch das Sorgerecht verlor für unseren gemeinsamen Sohn Psacla(7J) der seit dem bei seinem vater lebt .. er war in unserer Beziehung Alkohliker und trank sehr viel aber kurz vor unserer Trennung machte er eine Entziehung und war bis vor einen halben Jahr auch trocken und er verliebte sich auch neu, alles lief bestes sie bekamen auch noch Zuwachs (Vanessa2J) ..

Die ehe von meinem Exmann scheiterte, Pascal verlor die zweite mama(das hat er halt so gesehen ich war die alte mama und sie die neue denn sie hies auch noch zufällig so wie ich "Doreen")dies mußte ich ja so hinnehmen..seit dem leidet Pascal an Verhaltensstörungen und würd gerade Therapiert deswegen ..

vor 5 tagen rief mich meine ma an und sagte er trinkt wieder und müsse jetzt auch wieder zur Therapie..nun ist er da .. Vanessa die Tochter von ihm lebt schon fast bei einer Pflegefamilie..

nur gut das meine Eltern pascal am Wochende immer zu sich nimmt da ich 500 km entfernt wohne ist das alles sehr schwierig für mich..

Nur so kann es ja nicht weiter gehen nur zu mir nehmen das drau ich mir echt nicht zu ich bin schon froh das ich das mit zwei hinbekomme Kinder, Haushalt und so .. ihr wißt ja manchmal kann es echt stressig sein .. meine ma hat mir angeboten wenn es hart auf hart kommt nimmt sie ihn zu sich..das beruhigt mich machmal echt das ich weiß das sie da noch ihr Augen drauf hat..

Was würdet ihr denn in meiner Situation tun, bitte macht micht jetzt nich al zu fertig denn ich bereuhe dies sehr nur rückgängig kann ich dies leider nicht machen .. aber in Zukunft will ich was besser machen

und deshalb frage ich Euch was Ihr tun würdet

Vielen Dank für Eure Hilfe und viele Liebe Grüße
Eure Doreen
Dein Kommentar (bzw. sAntwort)

Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
der arme kleine
hey, egal wie deine situation jetzt ist, DU BIST SEINE MAMA und gib ihm ein sicheres zuhause und wenn nötig, dann gibt es vom jugendamt hilfen und die kannst du in anspruch nehmen!!!!!sicher du, bist jetzt schon ziemlich fertig aber sonst sehe ich für deinen jungen keine gute zukunft und er kann ja nichts dafür, dass man ihn auf die welt brachte. lg
schanetti84
schanetti84 | 17.10.2008
12 Antwort
mein Sohn
hallo Doreen. Ich glaube dir das das nicht leicht ist, aber versuche es doch erstmal mit 3 Kinder immerhin wolltest du sie doch. wenn du es nicht versuchst wirst du dir immer sagen was soll ich bloss machen. es ist nicht leicht für dich aber dein kleiner hat es noch schwerer. versuche doch mal mit dem Jugendamt oder eine Familienhelferin zu sprechen, vieleicht können sie dir helfen. Oder spreche doch mal mit deinen mann ihr könnt doch den kleinen mal in den Ferien zu euch holen und dann wirst du es merken ob es zu schaffen ist oder nicht. es kommt auf den versuch drauf an.Denke daran dein sohn wird auch älter und wie willst du ihm dann das alles erklären. Also viel glück und Denke immer an deinen sohn denn er leidet am meissten darunter
trixihanke
trixihanke | 17.10.2008
11 Antwort
ehrlich?
wenn ich an deiner stelle wäre würde ich trotz dem ganzen stress das kind wieder zu mir holen. es ist dein sohn und du hast einen mann der sich sicherlich nicht in stich lässt. gib den jungen die chance dazu zugehören, gib ihn die familie. ja und was ist mit der mutter von der vanessa? warum nimmt sie sie nicht? lg
AnjaS82
AnjaS82 | 17.10.2008
10 Antwort
die Ma von Vanessa hat noch einen großen Sohn Justin (6J)
und hat vor zwei Wochen noch ein Mädchen bekommen....die interresiert sich nicht für Vannessa wohnt 2 Straßen weiter und besucht sie nicht mal....mir aber alles vorhalten
MamaDori26
MamaDori26 | 17.10.2008
9 Antwort
Nimm Ihnzu Dir!
Hallo Du, ich möchte dich ganz sicher nicht verurteilen! Meinst du nicht das dein Sohn zu dir gehört? Nimm dir hilfe vom Jugendamt und versuche ihm eine gute Mutter zu sein! Meinst du nicht wenn er sowieso schon verhaltensauffällig ist wäre es nicht besser für Ihn nicht schon wieder eine neue Vertrauensperson zu haben? Oder ist er oft bei Oma? Wie oft hast du dich bissher um Ihn gekümmert? Ich weiß nur eines ganz genau! Und das ist: ein Kind hat bei einem trinkenden Alkoholiker nichts zu suchen! Ist schlecht für Ihn! Mach das beste aus Deiner Situation und sei für Deinen Sohn da! Er braucht seine Mama noch ein paar Jahre! Liebe Grüße
MamaMiaS07
MamaMiaS07 | 17.10.2008
8 Antwort
Ich würde schauen
das es jetzt der Pascal schön hat. Wenn du es dir nicht zu trauat dann nimm das Angebot deiner Mutter an. Glaub mir es ist nicht schön mit einem Alkoholkranken Vater aufzuwachsen, habe das zum Teil selber als Kind durchgemacht, aber mein Papa hat es Geschafft und ist glaub ich schon 17 Jahre trocken. Lass es nicht zu das Pascal davon zu viel mitbekommt und hol ihn da raus.
Chaotenbande
Chaotenbande | 17.10.2008
7 Antwort
nimm ihn zu dir
Es ist und bleibt dein Sohn. Das ist zu schaffen. Ob nun 2 oder 3 Kinder, das ist dann auch egal. Vorrausgesetzt du hast natürlich genug Platz. Ist ja auch nicht damit getan, einfach ein Klappbett aufzustellen. LG
sonne369
sonne369 | 17.10.2008
6 Antwort
nur Pascal seine Bezugsperson ist nunmal
der Vater, da hat er die meist Bindung zu und wenn er noch ihn vrliert, das verkrafte er gleich garnicht
MamaDori26
MamaDori26 | 17.10.2008
5 Antwort
mir stehen die tränen in den augen
ich würde NATÜRLICH meinen sohn wieder zu mir nehmen!! Du schaffst das! Er ist schon recht groß und selbständig. Ok, das mit der Therapie wird schwieriger aber es ist zu meistern. Dein Sohn braucht dich!!! Wünsche dir und deinem Sohn alles Gute!
püpie
püpie | 17.10.2008
4 Antwort
was ist denn mit vanessas richtiger mom?
wo ist die?
hexenfroesche
hexenfroesche | 17.10.2008
3 Antwort
nur meine ma ist ja nicht die Oma von Vanessa
...............................
MamaDori26
MamaDori26 | 17.10.2008
2 Antwort
ich würde den kleinen zu mir holen.
trotz dem stress. er ist doch dein sohn und er kann ja nix dafür. wo zwei groß werden, wird auch ein drittes groß. so hat er eine chance auf eine richtige familie.
hexenfroesche
hexenfroesche | 17.10.2008
1 Antwort
versuche deine mutter zu bitten ihn aufzunehem
dann hat er wenigstens eine bezugsperson wenn er sowieso ab und an da ist. schön wäre natürlich wenn sie auch die vanessa nehmen kann. ansonsten würde ich ne pflegefamilie vorschlagen die beide kinder nimmt damit sie zusammenbleiben können. trennt die kinder nicht.
Scarli
Scarli | 17.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

36 Ssw und angst das baby falsch liegt
10.04.2012 | 10 Antworten
Komische lage
07.07.2011 | 5 Antworten
Druck auf Beckenboden
28.02.2011 | 4 Antworten
blöde NAbelschnur ;)
08.09.2010 | 3 Antworten
schmerzen unter den Rippen
23.07.2010 | 3 Antworten
Lage des Babys im Bauch
01.09.2009 | 2 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: