Ich bin ein Klammeraffe

lbssg
lbssg
27.09.2008 | 10 Antworten
Ich klammer voll an meinem kleinen .. der arzt sagt, es wäre normal, wegen der psyche, und da ich die totgeburt in der 27ssw vor 5 jahren hatte .. so .. nur lucas is 9 mon alt..er schläft nich in seinem eigenen bett .. ich werde nachts wach, und prüfe den atem .. wen ich ihn 2 std zur oma geb, hab ich ein schlechtes gewissen und ich weiß, das es iihm dort super geht ..

Was kann ich tun, um loszulassen?
Mamiweb - das Mütterforum

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Finde ich wunderschön!
Kann wie die meisten hier meine Maus auch nicht wirklich bei jemand anderem lassen. Höchstens auf einen Spaziergang mit Papa. Die Vorgeschichte macht es Dir sicher besonders schwer, aber auch ohne dieselbe finde ich es total ok und schön, dass Du Dein Kind so sehr liebst!!!
kuhglocke
kuhglocke | 27.09.2008
9 Antwort
Liebe....
Ich denke das ist ganz normal, ... ich stehe manchmal an den Bettchen und habe Tränen in den Augen....
alioth
alioth | 27.09.2008
8 Antwort
Genieße es doch einfach
Warum machst Du Dir Gedanken über eine Sache, die eigentlich ganz natürlich ist - glaube mir, wenn Dein Sohn älter ist, und er ständig diskutiert und er das letzte Wort haben will und natürlich alles besser weiß . Mach Dich doch nicht selber verrückt, Dein Sohn genießt es doch ebenfalls, dass Du Dich so um ihn kümmerst. Bleib einfach so wie Du bist - Deinem Sohn schadest Du damit auf keinen Fall - und glaube mir, die Zeit kommt, da passiert das loslassen von ganz alleine!
pz71
pz71 | 27.09.2008
7 Antwort
OJa das kenne ich!!!!
Und das ist die ersten Jahre gut so, ich brauche mein Kind, und mein Kind brauch mich
julia2011
julia2011 | 27.09.2008
6 Antwort
bin der meinung
das du entschprechend deiner verlustangst reagierst, ich denke jeder der so etwas schlimmes erlebt hätte würde so sich verhalten, ich kontroliere ebenso ob meine tochter im sclaf atmet, denn ich habe ebenso wahnsinniege angst sie zu verlieren. obwohl ich zum glück glück hatte.ich denke soetwas braucht zeit und eine therapie würde denke ich ein guter entscheid zu sein, lg liebe mami das glück ist jetzt auf deiner seite,
malgosianna
malgosianna | 27.09.2008
5 Antwort
-----------------
Es wird besser, ich weiß nicht wie oder wodurch aber es wird besser. Ich hab meine Tochter niemals aus der Hand gegeben die ersten Monate. Nicht mal ihrem eigenen Vater ohne mich sofort unwohl zu fühlen. Bis sie ca 1 1/2 war hab ich auch extrem geklammert, aber das hat sich gelegt. Jetzt mit fast 4 fährt sie mit der Oma allein auf Urlaub und mir geht es gut dabei. Kopf hoch.
Kaelpu
Kaelpu | 27.09.2008
4 Antwort
...
das ist doch ganz normal Du hast Angst um Dein Kind und machst Dir halt Sorgen.
ina28657
ina28657 | 27.09.2008
3 Antwort
Hallo!
Ich mache das auch! Hab meine Tochter seit der Geburt nicht aus den Augen gelassen! Ich prüfe nachts auch alle 2-3 Stunden ihren Atem, wenn ich nichts von ihr höre, anstatt mich zu freuen, dass sie brav schläft! Und ich habe sie noch nie jemandem gegeben
roterkakao
roterkakao | 27.09.2008
2 Antwort
Das ist so ziemlich normal.
Ich mach es das dritte mal durch!!!!!!!!!!!! Es ist immer das gleiche
susepuse
susepuse | 27.09.2008
1 Antwort
ich kenne
das wenn auch anders.... was man gegen tun kann? aus eigener erfahrung warten... normal wird es besser
janina2712
janina2712 | 27.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: