Hilfe

kseb
kseb
27.09.2008 | 18 Antworten
Mein Sohn 9 _Wochen alt macht uns fertig. Der kommt überhaupt nicht zur Ruhe, weint, trinkt nicht(wenig für sein alter), kann nicht länger als 20 min. schlafen, unruhig wir sind am Ende mit unseren Kräften. Hat jemand das gleiche durchgemacht. Habe sogar mit dem Stillen aufhören müssen weil ich gedacht habe er wird nicht satt aber das Theater geht weiter.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
.....
es geht von Anfang an leider so. Es kann kein Wachstumsschub sein die 9 Wochen dauert. Übrigens an BabyBen ich kanns auch immer noch nicht verstehen aber mein Junge kriegt eine Krise wenn er die Brust sieht.Gerade die Brust ist für Babys das Aund O.Nicht nur zum Trinken auch zum Kuscheln-Aber bei ihm nicht-Wirklich ein komisches KInd
kseb
kseb | 27.09.2008
17 Antwort
Geht das von Anfang an so?
Oder nur seit kurzem? In der 9. Woche machen Kinder nämlich einen Entwicklungsschub durch und da schreien sie vermehrt, schlafen schlecht und wollen nur herumgetragen werden, ach ja und essen klappt in dieser Zeit oft auch nicht... Wenn es von Anfang an so ist... Vielleicht braucht er sogar mal etwas Ruhe für sich. Unsere Kleine hat plötzlich durchgeschlafen, sobald sie alleine in ihrem Zimmer war. Vorher hat mein Mann noch auf einer Matratze bei ihr genächtigt. Das Einschlafen ging zwar bis zum 5. Monat nie ohne 15-30 Minuten Geschrei ab, wir haben auch bis dahin ALLES versucht von A-Z, aber das Schlafen selbst klappte dann doch sehr gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.09.2008
16 Antwort
was wichtiges vergessen...
Es ist mit Sicherheit nicht clever gewesen mit dem stillen aufzuhören. Besonders Jungs lieben Mamas Brüste und reagieren sensibel auf den Milchduft...der für gewöhnlich ein geeignetes Beruhigungsmittel ist. Falls du nicht schon zu lange mit dem stillen aufgehört hast, würde ich es von neuem probieren. Meist ist es nur Verunsicherung , die dazu führt, das stillen allzu früh aufzugeben. Ein Anruf bei einer Hebamme kann offene Fragen klären helfen.
BabyBEN
BabyBEN | 27.09.2008
15 Antwort
Schlafproblem
Kennen wir...Lösung: Papa aus dem Bett schmeißen und allein mit Baby das Bett teilen; möglichst mit hinlegen; Kind in Ruhe lassen und nur Händchen halten... ...ist in den ersten Tagen schwer durchzuhalten, weil das Schreien erst nach völliger Erschöpfung aufhört, klappt aber. Das Kind entspannt sich - außerdem: Tagesablauf entschleunigen, spätestens nach 1 -1, 5 Std. Wachphase Kind hinlegen; mglst an immer den selben Ort und eine Tagesroutine herstellen, die dem Kleinen Sicherheit und Vertrauen gibt. Vor allem selbst viel ruhen, das entspannt . Viel Erfolg!
BabyBEN
BabyBEN | 27.09.2008
14 Antwort
...
die Idee mit dem Tragetuch ist gar nicht schlecht. Probier es aus, schon allein wegen der Arme und Rücken. Und ich würd ihn am Tag wenn er schläft nicht ablegen. Das wird ne weile dauern bis das sich eingependelt hat und er das Gefühl von Sicherheit bei Dir genießt... Viel Glück.
Shinice
Shinice | 27.09.2008
13 Antwort
.....
http://www.netmoms.de/gruppen/forumdetail/Gestillt_Getragen_und_Gluecklich_im_Familienbett/g579/26983 Schau da mal rein, vielleicht findest du da was nützliches. Mir hats auch geholfen. Und manchmal tut man auch einfach zu viel des Guten, denn dadurch setzt ihr euch allen Streß aus. Ich würde euch raten euch einfach jetzt ins bett zu legen, dann werdet ihr alle ruhiger und nehm ihn vielleicht auf dein Bauch. Dämmt das Licht, komplette Ruhe. Das wäre jetzt so mein Tip
Ijeoma
Ijeoma | 27.09.2008
12 Antwort
---
im moment sind wir alle drei im Wohnzimmer und tragen den hin und her. Er ist sowieso nur auf den Arm außer er schläft ein bißchen dann in der Wiege wird hin und her geschaukelt. Wir versuchen wirklich alles aber auch alles es funktioniert nix. Sogar in der Kinderwagentragetasche das er das Gefühl hat er ist draußen. Auch nicht. Unsere Arme tun schon Weh-
kseb
kseb | 27.09.2008
11 Antwort
Tragetuch
Hast du es mal mit einem Tragetuch versucht, ich denke das er ganz viel Nähe braucht. Versuch ihm die zu geben. Und versuch irgendwie mit ihm zu reden. Ich weiß, das hört sich jetzt total blöd an, weil er ja eh nicht reden kann. Aber mein kleiner war auch immer nur am schreien, hab mir selber Druck gemacht und habe auch viel Druck von Außen auf mich wirken Lassen. Nach ein paar Wochn hab ich mich mit ihm hingelegt und habe ihn angeschaut und gesagt das er jetzt der Chef ist. Es wird so gemacht wie er das braucht. Danach hab ich alles in Ruhe gemacht, wenn ich Termine hatte und er war unruhig bin ich nicht hingegangen, er hat seit bei uns im Bett geschlafen, ich benutze den KiWa nicht mehr sondern nur noch das Tragetuch, ich renne bei jeden Pups los so das er garnicht anfangen mußte zu weinen. Und dann Tragen Tragen Tragen. Seitdem bin ich ruhiger der Papa ist ruhiger und Brian ist ruhiger. Versuch auf dein Gefühl zu hören.
Ijeoma
Ijeoma | 27.09.2008
10 Antwort
....
er schläft schon von Anfang an bei uns aber trotztdem hilft es nicht
kseb
kseb | 27.09.2008
9 Antwort
...
wo hast Du ihn denn jetzt? Was machst Du mit ihm wenn er schreit/weint/wach ist. Erzähl mal ein wenig über Euren Alltag zusammen.
Shinice
Shinice | 27.09.2008
8 Antwort
hey
versuch doch mal ihn mit in euer bett zu nehmen, vielleicht klappt es ja dann
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.09.2008
7 Antwort
.....
Habe alles hinter mir, Kinderarzt, Orthopäde, Osteopath. Niemand hat mir wirklich geholfen. Jedesmal heißt es das Kind ist gesund da müssen sie durch. Aber was ich zuhause durchmache das weiß niemand. Er tut mir so leid er kommt überhaupt nicht zur Ruhe. Ist momentan wach nach 10 min. schlaf. Das geht schon seit heute abend 17 Uhr bin immer noch wach kann auch noch nicht schkafen
kseb
kseb | 27.09.2008
6 Antwort
Schreiambulance
Hab auch schon gehört das das helfen soll. Erkundige dch wirklich mal bei deinem Kinderarzt.
Ijeoma
Ijeoma | 27.09.2008
5 Antwort
Gebe meinen Vorsprecherinnen recht,
versucht mal ganz ruhig zu sein, auch dem Baby gegenüber dann wird sich bisschen was ändern. meine maus war ein schreibaby und ich weiss.....es kann die Hölle sein...Gegen die Koliken holt ihr euch am besten die SAB-tropfen aus der Apotheke. Eventuell mit dem kinderarzt darüber reden was der meint... und das wichtigste: immer ruhig dem baby gegenüber bleiben auch wenn es schwer fällt
saliha-tara
saliha-tara | 27.09.2008
4 Antwort
.....
Könnten auch verspannungen sein. Da hilft ein Besuch beim Osteopaten? Das worde bei meinem Sohn erst vermutet. Bei ihm war es aber Reizüberflutung. Wir haben dann immer mit Kopfhörer Fernseh geguckt und zwischen Aktivitäten immer mind. ein Tag Pause gemacht. Ist immer noch so. Und seit mein Sohn bei uns im Bett schläft, schläft er viel besser.
Ijeoma
Ijeoma | 27.09.2008
3 Antwort
mmmhhh
schwere Sache, wart ihr mal beim Homöopathen?? Vielleicht ist er einfach total gestresst. Habt ihr etwas verändert? Oder läuft bei Euch ständig der Fernseher/Radio. Manchmal sind Babys in der Hinsicht überempfindlich. LG
Shinice
Shinice | 27.09.2008
2 Antwort
.....
Es kann gut sein das du in Schreibaby hast, das kann wirklich sehr anstrengend sein. Meine Nachbarin ist auch in solch einer Situation. Aber vielleicht hat er auch Bauchschmerzen? Die -Monatskoliken? Habt ihr vielleicht einen Stressigen Tagesablauf. Also laufender Fernseher, viel Besuch, viele Untrnehmungen? Das kann alles ein Grund sein.
Ijeoma
Ijeoma | 27.09.2008
1 Antwort
vielleicht
ein schreibaby, sorry hab zwar acht aber keins hat in der art probleme gemacht dacht erst unser letzter aber das hat sich nach ner woche gelegt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

bin voll fertig
11.08.2012 | 7 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
uploading