Startseite » Forum » Dies und Das » Allgemeines » plötzlicher kindstot

plötzlicher kindstot

mama-reenchen01
kann mir jemand sagen was die faktoren für den plötzlichen kindstot sein können?ich hab so panische angst, kann kaum schlafen.muss andauernt rein schauen ob alles ok ist ..
sie hat so grünen stuhl und den hat sie schon echt lange aber der kinderarzt sagt das sei nicht schlimm.
naja manchmal sagen die ärzte was und man könnte auch drauf verzichten.
wenn jemand mit helfen kann über meine angst hinweg zu kommen dann schreibt bitte ..
von mama-reenchen01 am 26.09.2008 15:56h
Mamiweb - das Babyforum

18 Antworten


15
mama-reenchen01
matratze
ich zwar keine anti-allergie matratze aber ne kokoskernmatratze, die is auch hart...
von mama-reenchen01 am 26.09.2008 18:09h

14
Michel2305
Keine Angst!
Hallo, warum zu 100 % wissen die Wissentschaftler bis Heute noch nicht genau, aber es wird vermutet das viel die Umgebung also genauer wenn du das Kind zu Warm angezogen ins Kinderbettchen legst es zu dick Zudeckst, zu weiche Matratzt verwendest mit Gründe für den Zustand sind.Weiter ein Liebevoller Umgang mit dem Kind sind Positive Faktoren und wird von Fachleuten geraten.Also wenn du noch keine harte Anti-Allergie Mattratze gekauft hast besorg dir eine! Lg Ionela
von Michel2305 am 26.09.2008 16:15h

13
mama-reenchen01
danke
an alle antworten. ihr habt mir mut gemacht, denn das was ales aufgezählt wurde trifft bei mir nich ein, naja außer das rauchen aber das machen wir nur in der küche und da ist sie nir drin. ich hab jetzt nicht mehr son dolles flattern, bin auf jedenfall beruhigter.
von mama-reenchen01 am 26.09.2008 16:15h

12
gisixx
Ängste
hallo reenchen, lese mal hier: http://216.239.59.104/search?q=cache:fbhEDc924KwJ:www.babycenter.at/baby/gesundheit/ploetzlicherkindstod/+kindstod+anzeichen+diagnose&hl=de&ct=clnk&cd=4&gl=de&ie=UTF-8 wenn du die angst spürst... denke immer das dein kind es auch fühlt. wir hatten in der verwandtschaft einen fall gehabt von kindstod. und ich kenne eine familie die 1 jahr das gerät von der kasse hatten sie war fix und fertig mit den nerven weil es bei jeder kl bewegung piest die mutter war nur noch haut und knochen. so.... überlege es dir gut. sonst frage bei der kasse nach ob man dir ein überwachungsgerät ausleiht den so wie es jetzt ist kommt das baby nicht zur ruhe und du auch nicht. das ist nicht gut für eine süsse kleine familie. lg gisi
von gisixx am 26.09.2008 16:11h

11
KathrinL87
Plötzlicher kindstod
Ich bin zwar kein Arzt aber durch meine Ausbildung zum Physiotherapeut haben auch Säuglingsheilkunde und so mit drinn also die meisten faktoren sind Rauchen in der wohnung od im bei sei des Kindes!!Leg deine kleine od kleinen mit einem Langarmbody und einem schlafsack ins bett und auch ohne Decke und kissen auch keine Spielsachen im bett!Und am besten immer auf demRücken da ist der Sauerstoff gehalt im Blut am höstens wurde bei ferschiedenen test gemessen auch im Krankenhaus bei der entlassung.also da können die kleinen am besten atmen!!dann kann eigentlich nichts passieren wenn mann die paar dinge beachtet!!Ich hoffe ich konnte dir helfen!!LG
von KathrinL87 am 26.09.2008 16:09h

10
katrin76
Überflüssige Sache...
..dieser plötzliche Kindstot. Da macht man sich ewig Sorgen und hat Angst um das Leben seines Kindes, dafür daß man die Natur sowieso kaum "austricksen" kann. Ich weiß noch wie super sch... ich geschlafen habe, weil sich mein Kleiner, sobald ich ihn ins Bett gelegt habe, auf den Bauch gedreht hat, und das auch noch im Sommer ... Geh doch ansonsten mal ins Internet und geb "plötzlicher Kindtot" ein, da steht allerhand drin. Mein Kleiner schläft immernoch auf dem Bauch - meine Angst ist aber schon wesentlich weniger geworden.
von katrin76 am 26.09.2008 16:08h

9
JaLaJo2008
Mit plötzlichen Kindstod
bezieht man eigentlich nur das erste Lebensjahr... aber am gefählichsten sind die ersten Monate... ein Kind sollte das erste Jahr auf jedenfall im eigenen Bett schlafen aber möglichst im Zimmer der Eltern! Raumtemperatur nachts um die 18/19° möglichst im Schlafsack schlafen keine Decke und nichts in Kopfnähe... Kindert sollen auch nicht schwitzen! UND das wichtigste solange sie sich nicht selbst drehen auf KEINEN Fall auf dem Bauch schlafen lassen!
von JaLaJo2008 am 26.09.2008 16:07h

8
Stella1860
keine angst
du musst dich nicht verrrückt machen......klar hat man immer angst aber versuch einige dinge wegzulassen zb wenn ihr raucht nie in der whg oder in gegenwart vom kind kein nestchen ums babybett wickeln bis zum 3monat kein kopfkissen am besten du packst das baby in einen leichten schlafsack kommt auf die temparatur an schau das es gut durch gelüftet ist dann kann eigentllich nix passieren und schau dass nicht zu viel zeug im bett liegt........was vielleicht auch noch wichtig is das rauchen in der schwangerschaft begünstigt den plötzlichen kindstot..........................aber du musst dir wirklich keine angst machen das überträgt sich auf das baby und tut nicht gut lg und alles gute
von Stella1860 am 26.09.2008 16:05h

7
Sternenmami
Kindstod
Frühgeburt mit niederem Geburtsgewicht Mehrfachgeburten mit kurzen Intervallen zwischen den Schwangerschaften mehrere Harnwegsinfekte der Mutter in der Schwangerschaft niedriger Apgarwert bei der Geburt mit eventuell nachfolgender Intensivbehandlung des Neugeborenen gehäufte stationäre Aufnahmen wegen schwerer Infekte Drogenkonsum der Mutter in der Schwangerschaft Vermehrt gefährdet sind auch Säuglinge, die bereits eine Art von Sterbeanfall erlitten hatten. Bei diesem wird das Kind in einem leblosen Zustand, mit blasser Haut, schlaff und nicht ersichtlich atmend vorgefunden. Durch die Manipulation oder Wiederbelebung der Eltern kommt es zu einer nachfolgenden Normalisierung. Auch eine verlangsamte Erweckbarkeit aus dem Schlaf, auffallende Bewegungsarmut und hohes, schrilles Schreien sollen mit einem erhöhten Risiko verbunden sein. Eine spezielle Rhythmusstörung des Herzens, ebenso gehäuft ausgeprägte Atemstillstände während des Schlafes. Beeinflussbare Faktoren 1. Schlafen Schlafen in Bauchlage erhöht das Risiko, am Plötzlichen Kindstod zu versterben dramatisch. 30 Prozent der Kinder werden in Bauchlage mit dem Gesicht frontal auf der Unterlage aufliegend vorgefunden. Schlafen in Seitenlage ist keine sichere Alternative zur Rückenlage. Dies wird hauptsächlich darauf zurückgeführt, dass Babys, die man auf die Seite legt, auf den Bauch rollen. Die Stellung der Arme scheint keinen Einfluss zu haben. Schlafen im gemeinsamen Bett mit den Eltern: Erhöhtes Risiko besteht vor allem dann, wenn die Elternteile entweder geraucht und/oder Alkohol getrunken haben. Vor allem jüngere Säuglinge dürften hierbei besonders gefährdet sein. Es gibt jedoch keinen Hinweis darauf, dass es ein Risiko ist, das Baby zum Stillen oder zum Trösten in das Bett zu nehmen. Es sei an dieser Stelle ausdrücklich vermerkt, dass das Schlafen des Kindes im selben Zimmer mit den Eltern das Risiko, an SIDS zu versterben, vermindert. Die spezielle Schlafsituation des Kindes muss berücksichtigt werden. Vor allem versehentlich mögliche Strangulationen durch Schnüre, Ketten und Kettchen, Einklemmen des Kopfes etc. werden zunehmend berichtet. 2. Rauchen Es ist unbestritten, dass Rauchen als Einzelfaktor allein die wichtigste Bedeutung hat. Es erhöht bei Kindern im Mutterleib die CO-Konzentrationen. Zusätzlich ist die Ausscheidung dieses giftigen Gases um das Zwei- bis Dreifache verlängert. Schon drei Zigaretten pro Tag führen beim Säugling zu krankhaft erhöhten CO-Werten im Mutterleib. Nach der Geburt zeigt sich, dass der Aufwachreflex von Säuglingen verzögert ist und Atemstillstände im Schlaf vermehrt auftreten, wenn die Mutter während der Schwangerschaft geraucht hat. Cotinin wurde bei SIDS-Opfern wesentlich häufiger erhöht gefunden als bei vergleichbaren gesunden Säuglingen. Es gibt drastische Einschätzungen, die besagen, dass für jede Stunde, die ein Säugling sich in einem Raum aufhält, in dem viel geraucht wird, das nachfolgende Risiko um das 100-Fache ansteigt. Ebenso erwiesen ist, dass Rauchen in der Schwangerschaft das Geburtsgewicht deutlich senkt 3. Temperatur Eine Temperaturerhöhung des Kindes durch zu warme Kleidung dürfte eine geringere Rolle spielen. Liegen Kinder jedoch mit zu warmer Kleidung auf dem Bauch, kommt es zu einer zusätzlichen Belastung, da der Wärmeverlust durch das Gesicht eines auf dem Bauch liegenden Säuglings geringer ist. Bemerkenswert ist, dass zweimal so viele Babys in Räumen sterben, die während der Nacht beheizt werden . Aus diesem Grund sind Wärmedecken - wie in manchen Ländern noch üblich - strikt abzulehnen. 4. Zudecken Das vollkommene Zudecken des Kindes dürfte ein eindeutig erhöhtes Risiko ergeben . Entsprechend wird empfohlen, den Säugling so zu legen, dass die Füße am Bettende anstehen um so ein Rutschen unter die Bettdecke zu vermeiden. 5. Stress und mangelnde Zuwendung Eine gewisse Rolle dürfte Stress der Eltern und auch mangelnde Zuwendung zum Kind zukommen.
von Sternenmami am 26.09.2008 16:04h

6
Jasonmaurice
Hallo
Wenn Du ständig an den Kindstod denkst , dann machst Du Dich nur verrückt. Ich habe mal gehört das es in Familien , wo es vorher schonmal einen Fall von Kindstod gab , die wahrscheinlichkeit höher ist , das es wieder passiert. Mein Kleiner zbs. schläft nur auf dem Bauch, er will nicht anders schlafen , schon von Anfang an. Da sagen viele , ob ich verrückt sei, weil es passieren könnte das er am Kindstod stirbt. Bis jetzt ist nix passiert. Keiner weiß die Ursachen für den Kindstod.Man kann nur ein wenig vorbeugen. Zum Beispiel nicht in der Wohnung rauchen, Kind nicht auf dem Bauch schlafen lassen. Keine Decke im Bett benutzen . Aber das sind alles Sachen , die eher das Gewissen beruhigen , als das es erwiesen ist , das es was mit dem Kindstod zu tun haben könnte. Genieß jeden Tag und denk positiv. Es können tausend andere Sachen passieren , wo Kinder ums Leben kommen. daran denkst Du doch auch nicht den ganzen Tag. Wünsch Dir alles Gute und LG Simone
von Jasonmaurice am 26.09.2008 16:04h

5
favie67
lass dich nicht verrückt machen
hier eine seite für dich http://www.lgl.bayern.de/gesundheit/sids_ploetzlicher_kindstod.htm
von favie67 am 26.09.2008 16:04h

4
Childofthesun
Du darfst
Dich da bitte nicht so reinsteigern auch wenn es schwierig ist. Also das mit dem Stuhlgang stimmt, der ist anfangs eher grünlich das kommt von der Milch, Du stillst sicher oder? Wirklich kein Grund zur Sorge. Faktoren für plötlichen Kindstot die man vermutet sind: Überhitzung durch zu warme Kleidung, ersticken wenn das Kind unbemerkt unter eine Decke oder Kissen kommt, Umgebung mit Rauch. Aber wie gesagt mach Dir da bitte keinen Kopf drüber denn so hart wie es klingt aber wenn es passiert dann passiert es, egal ob Du dabei bist oder alles tust das es eben nicht passiert. Möchte Dir da jetzt auch keine Angst machen...Liegt die Kleine den bei euch im Zimmer?
von Childofthesun am 26.09.2008 16:02h

3
Mecki0881
...
Mein Bruder ist am plötzlichen Kindstod gestorben - mit 2 Jahren, einem Monat und zwei Tagen. Er war am Tag vorher noch zu einer der Vorsorgeuntersuchungen beim Arzt, da war er kerngesund... es gibt also keine Indikatoren, deswegen heißt es ja auch "plötzlicher Kindstod". Ich denke, die Angst hat jede Mutter und die Angst wird einem niemand nehmen können. Aber das Thema ist noch nicht ausreichend erforscht und immer noch ein Rätsel der Medizin... Es gibt schon bestimmte Sachen, die beachtet werden können, um das Risiko zu minimieren, aber mehr nicht. Kopf hoch!
von Mecki0881 am 26.09.2008 16:02h

2
herzchen73
ich glaube
diese angst hat jede mutter, meine maus ist 11 mon und ich schaue auch mehrmals zu ihr wenn sie im bett ist. je mehr du darüber nachdenkst umso verrückter machst du dich, aber kann dich voll verstehen. wir haben damals von der KA eine broschüre über den kindstod bekommen da konnte man alles genau nachlesen... lg
von herzchen73 am 26.09.2008 16:02h

1
scottygirl
hallo
also meineh at auch schon sehr löange grünen stuhl qiw alt ist sie denn??? beim kindstod habe ich auch immert so grosse angst um meine tochter du musst nur drauf achten das sie nicht auf den bauch schläöft und wenn sie sich schon dreht msch ein kissen drunter haben wir jetzt auch gemacht und es hilft. soxlange wie sie nicht die ganze nacht auf den bauch schläft brauchst du dir soweit keine sorgen machen mehr wüdsstew ich jetzt auch nicht darüber
von scottygirl am 26.09.2008 16:01h


Ähnliche Fragen


plötzlicher kindstod
14.07.2011 | 21 Antworten

plötzlicher kindstod
11.07.2011 | 8 Antworten

Plötzlicher temperaturanstieg
26.03.2010 | 4 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter