diese leere

silverrose
silverrose
06.02.2008 | 11 Antworten
.. seit mein vater am sonnteg gestorben ist fühle ich diese komplette leere ich habe zuletzt am montag geweint .. ich kann einfach nicht mehr weinen, es kommt mir alles so unreal vor .. wie ein schlechter scherz .. ich bin so eiskalt .. meine oma weint schon die ganze zeit, zum glück ist sie in schweden bei meinem onkel. bin ich so herzlos?ich habe meinen vater über alles geliebt und jetzt nachdem er tod ist kann ich nicht mal mehr weinen. sonntag habe ich nur geweint und jetzt kommt keine einzige träne ..
entschuldigt wenn ich euch damit nerven sollte aber es tut so weh .. und trot allem kann ich nicht weinen ..
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
stimmt sicher nicht,
dass er gedacht hast er interessiert Dich nicht! Ich hab meine Oma über ein Jahr jeden Tag im Heim besucht - gefüttert, gepflegt, vogelesen usw. Hatte immer gehofft, dass ich dabei sein kann, wenn sie stirbt - wollte nicht, dass sie in dem Moment alleine ist. Als ich an dem Abend noch bei ihr war, war sie so gut drauf - hätte da nie damit gerechnet, dass es passiert. Aber sie lassen bei wichtigen Menschen wohl nur los, wenn sie alleine sind. Und ich denke, dass man das respektieren muss. Glaub mir, Dein Vater war sicher NICHT böse auf Dich!!! Für ihn war eben gerade der Moment der richtige, um loszulassen. Versuche es zu akzeptieren und gönne ihm nun den Frieden, so schwer es auch ist. Er ist nun eben auf eine andere Art bei Dir - aber wenn man genau fühlt, hat man das Gefühl den verlorenen aber geliebten Menschen zu spüren.
nüssle
nüssle | 06.02.2008
10 Antwort
fühlte mich damals auch..
als wenn mir der Boden unter den Füßen weggerissen wurde. Bei mir war es dann so, dass ich mich auch von niemanden verstanden fühlte - jeder sagte, sie war alt und krank..so ist es besser für sie... Klar, wenn man es so sieht mag es auch richtig sein, aber wer liebt fühlt eben anders. Habe damals ganz viele Dinge von ihr aufgehoben, auch lange ihre Halskette getragen - es gab mir einfach Kraft und ich fühlte mich nicht so alleine. Mein Mann stand immer absolut hinter mir - er alleine wusste, was ich verloren hatte.. Heute kann ich voll Liebe an die schöne Zeit mit ihr zurückdenken, erzähle meinem Kleinen jeden Abend wenn ich ihn ins Bett bringe, dass die Ur-Oma im ein Schutzengelchen mit ganz süßen Träumen geschickt hat. Für mich ist sie das Engelchen, dass über ihn wacht und das gibt mir ein gutes Gefühl. Bin mir auch sicher, dass sie Schicksal bei der Geburt gespielt hat - denn sonst wäre der Kleine heute nicht gesund, sondern wir müssten sein Grab besuchen... Glaub mir, irgendwann kannst auch Du Deinen Frieden damit schließen und denkst nur noch mit viel Liebe an Deinen Vater zurück! Ich bin mir sicher, dass auch er heute zu Dir runter schaut und immer über Dich / Euch wacht!!!
nüssle
nüssle | 06.02.2008
9 Antwort
.....................
soetwas darfst du nicht denken, er hat dich lieb gehabt!
angelie
angelie | 06.02.2008
8 Antwort
jetzt muss ich weinen
ich habe mir gerade nochmal durchgelesen was ich geschrieben habe und da kamen die tränen...das ist so befreiend und auch so erdrückend...ich wollte ihn nicht im KH besuchen weil ich KH hasse und dann wollte ich ihn besuchen...und was macht er?stirbt einfach...vielleicht hat er gedacht er interresiert mich nicht mehr...ich war ihm genauso wichtig wie er mir...und dann geht er...WARUM???
silverrose
silverrose | 06.02.2008
7 Antwort
erstmal herzliches beileid
habe meinen vater auch letztes jahr verloren, nur hatte ich eh nicht so einen engen kontakt... aber ich kann dir sagen, oft braucht es ein wenig zeit um es erstmal zu verstehen, das der mensch nicht wieder kommt...im moment ist es noch als wäre er nur eine woche im urlaub oder so, aber irgendwann kommt der punkt, an dem man es merkt....ich habe auch zuerst nicht begriffen und manchmal ist es für mich auch jetzt noch nicht real, weil wir uns eh nur alle paar monate gesehen haben, aber grad jetzt laufen wieder die tränen... du bist nicht kalt, du hast vielleicht am sonntag sooo viel geweint, das es im moment nicht mehr geht, glaube mir, irgendwann weinst auch du wieder...
blondie-im-net
blondie-im-net | 06.02.2008
6 Antwort
Hallo
Hallo Silverrose Suche dir jemanden der dir zuhören kann. Suche das Gespräch. Es gibt auch Beratungs- und Hilfestellen. Hier mal eine Nummer aus deiner Nähe:07231-17955 Das ist eine Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen. Kann ich nur empfehlen. Du solltest mit jemanden sprechen!!!!
meinengelchen
meinengelchen | 06.02.2008
5 Antwort
Du nervst doch nicht!
Glaub nicht das du irgendwen nervst wen es raus muss soll es auch raus! kann es leider nicht so nachempfinden weil es mir noch nicht so gegangen ist aber du tust mir so leid! Fühl dich gedrückt!Und lass es raus red einfach darüber vieleicht hilft das! Ganz liebe Grüße
Fledermaus3
Fledermaus3 | 06.02.2008
4 Antwort
trauer
das tut mir sehr leid.fühl dich ganz fest geknuddelt.ich wünsche dir ganz viel kraft für diese schwere zeit!!!
angelie
angelie | 06.02.2008
3 Antwort
.............
mein vater war für mich einen der wichtigsten personen in meinem leben er hat mich beschützt und hat mir immer wieder gezeigt das er mich genau so liebt wie ich bin...und jetzt ist er einfach gegangen...wollten ihn eigentlich am sonntag besuchen mit der kleinen...er hat sich immer so gefreut sie zu sehen...und jetzt...
silverrose
silverrose | 06.02.2008
2 Antwort
tut mir sehr leid
dass Deinen Vater so früh verloren hast! Aber ich kenne das, wenn plötzlich die Tränen ausbleiben. Als meine Oma gestorben ist, brach für mich ein Welt zusammen - sie war der wichtigste Mensch in meinem Leben!!! Aber trotz der Leer und der Trauer blieben plötzlich die Tränen aus?! Füllte mich wie neben mir stehend, hab das alles wie eine dritte Person erlebt?! Aber bei mir war es dann so, dass sich nach ein paar Wochen der Schock gelöst hat und ich richtig zusammengebrochen bin... Da hat es dann eine ganze Weile gedauert, bis ich nicht mehr jeden Tag in Tränen ausgebrochen bin. Mach Dir also keine Sorgen - jeder trauert und verarbeitet anderst! Ich wünsche Dir ganz viel Kraft in dieser schlimmen Zeit!!!!
nüssle
nüssle | 06.02.2008
1 Antwort
lass dich drücken
ich habe vor einem jahr mein VAter verloren und ich empfinde immer noch die leere, es war mein Vorbild, mein ein und alles. es gibt kein Trost was ich dir geben kann, das wird dich dein Lebenlanfg begleiten. ich bin immernoch nciht aus dem bösem traum erwacht, mache sogar eine therapie. das tut mir echt leid für dich. die erste zeit ist sehr schlimm......
angels-mami
angels-mami | 06.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

6ssw und leere Fruchthöhle
28.10.2010 | 10 Antworten
Innere Leere in der Partnerschaft
04.05.2010 | 4 Antworten
5 SSW, Blutungen und leere Fruchthülle
07.03.2010 | 9 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: