vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen

janineoeder
janineoeder
06.02.2008 | 11 Antworten
gibt es so etwas ähnliches wie eine patentante?
also, ich bin nicht christlich, möchte auch deswegen auch nicht in die kirche eintreten, aber da muss es doch auch etwas für nichtgläubige geben, oder?!
vielen dank
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Paten
Janine wie wäre es du erkundigst dich mal ob es bei dir sowas wie ne Namensgebungsfeier gibt. also ich habe damals eine bekommen und da werden ja auch Paten ernannt und ich sag mal die Paten haben ja nicht nur den Zweck dazu sein wenn die eltern nicht mehr da sind sondern auch das kind so im leben zu begleiten. den egal ob Pate oder nicht wird eh erstmal in der verwandtschaft geregelt wo das kind bei Todesfall der Kinder hin kommt. lg Kathy
Claudia20-04
Claudia20-04 | 06.02.2008
10 Antwort
allet klar
achso, daran habe ich ehrlich gesagt nicht gedacht. auf eine art verstehe ich es auch. denn ich bezahle jeden monat nen haufen kirchensteuern.
knueller
knueller | 06.02.2008
9 Antwort
@ knueller
fass ich auch nicht böse auf.:) Es geht darum das die Paten da sind wenn den Eltern was passiert ohne großen Bürokratischen Scheiß dann. Und dann muß man das mal halt so machen mit eintreten und wieder auftreten sonst hätte unsere kleine nur inoffizielle Paten und das findich nicht so dolle.
Dino-HB
Dino-HB | 06.02.2008
8 Antwort
ich habe auch eine patentante
und bin nicht christlich oder sinst was. also meine kleine hat eine. bin im projekt gesunde kinder. das geht 3 jahre. nur so lange wird es geföhrdert. die paten haben schulungen und kommen in abständen zu einen. man kann sie jederzeit kontaktieren, wenn man fragen hat egl in welcher richtung. sie gucken, ob es auffälligkeiten beim kind gibt und wenn ja, empfehlen sie einen die entsprechenden ärzte. find ich eine gute idee. so weiß ich, dass mein kind alters entsprechend ist und keine förderung braucht. die förderungen sind ja so früh wie möglcih dann am wichtigsten.
mikasa
mikasa | 06.02.2008
7 Antwort
du kannst natürlich inoffizielle einen Paten ernenne
eine kleine feier machen und die Paten mit deinem Kind feiern, das ist aber inoffiziell. frag mal in der Kirche nach, ich glaube du kannst dein Kind taufen lassen auch wenn du selbst nciht bei der Kirche bist. Deine Paten müssen aber bei der Kirche sein. Ich ahbe Angelique evangelisch taufen lasse, mein mann ist katolisch und ich ev. das war auch kein Problem.... vielleicht klappt das auch ganz Ohne konf.
angels-mami
angels-mami | 06.02.2008
6 Antwort
dino-hb
also ich weiß nicht recht, warum muss euer kind getauft sein, wenn ihr eigentlich garnicht kirchlich seit. eintreten und dann wieder austreten, das macht doch eigentlich keinen sinn, oder??????? ist nicht bös gemeint.
knueller
knueller | 06.02.2008
5 Antwort
klarrechtlich
muss man drin sein!
ajborder
ajborder | 06.02.2008
4 Antwort
Hilfe
Ihr könnte doch für euch! eine Feier machen und die "Patentante" bestimmen.
meinengelchen
meinengelchen | 06.02.2008
3 Antwort
pATENTANTE
NICHT WIRKLICH BIN AUCH NICHT CHRISTLICH HAB FÜR MEINE KINDER TROZTDEM NE PATENTANTE NUR HALT NICHT OFFIZIELL
Charisse
Charisse | 06.02.2008
2 Antwort
also Paten
Hallo, die Paten müssen leider in der Kirche sein, sonst werden sie nicht als offizielle Paten anerkannt. Bei den eltern sieht es so aus das es reicht wenn ein Elternteil in der Kirche ist. Wir haben das so gemacht das wir 2. Monate vorher in die Kirche eingetreten sind und 1. Monat danach gleich wieder ausgetreten.
Dino-HB
Dino-HB | 06.02.2008
1 Antwort
also meine beste freundin ist für uns die paten tante,
und ich für ihr töchterchen. sie ist nicht religiös- das macht ja auch nichts! man muss sich halt so fühlen- eben wie eine supi-mami-tante. lg aj
ajborder
ajborder | 06.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

vielleicht könnt ihr mir helfen**
20.07.2012 | 3 Antworten
Kann mir vielleicht jemand helfen?
07.07.2012 | 9 Antworten
Vielleicht schwanger
01.09.2011 | 7 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: