Muss mich mal abreagieren

Janne74
Janne74
18.09.2008 | 12 Antworten
Ich bin Arzthelferin in einer großen Allgemeinarztpraxis. Heute habe ich mich ziemlich erklältet zur Arbeit geschleppt, weil es bei uns sowieso knapp ist. Naja, ich mach also die Anmeldung und heute war echt das Treffen bei uns von Leuten, die keinen Bock zum Arbeiten haben. Es sind immer die selben die kommen und immer so einen Pseudoscheiß haben wie z. B. Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit, blablabla..
Und was passiert? Die werden natürlich krankgeschrieben, mein Chef regt zwar auch immer auf und er weiß auch ganz genau, dass diese Leute einfach keinen Bock haben zu arbeiten. Und unsereins sitzt da und hustet und schnieft und die gehen wie das blühende Leben raus ..
Warum arbeitet man eigentlich? Habe ich eine bekloppte Einstellung? Wie seht ihr das?
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
ha das kenn ich nur zu gut bin hab in einem hotel gearbeitet und bin immer zur arbeit gegangen auch mit fieber und der übelsten schnodderseuche und was war das ende vom lied eine woche krankenhaus und knapp zwei monate später kam raus das ich auch noch ne lungenentzündung verschleppt hab war dann einen monat krank geschrieben und durfte mir vonn den lieben kolegen anhören ich simuliere! Weil die mich beim einkaufen gesehen haben. Ich meine hallo darf man denn noch essen?
Terrornine
Terrornine | 29.01.2012
11 Antwort
erkältet und arbeiten...
ne, nie wieder...habe vorletztes Jahr um Weihnachten rum eine dicke fette Erkältung gehabt....war natürlich auch so dusselig und bin fleissig zur arbeit gegangen, trotz Fieber... das Ende vom Lied hieß Herzmuskelentzündung...halbes Jahr habe ich danach zu Hause verbracht. Darum, wenn ich erkältet bin, leg ich mich stramm zwei drei Tage ins Bett und versuche den Mist auszukurieren. Das Du Dich aber über die "Blaumacher" aufregst, ist ganz klar...geht mir genauso...
Susannchen
Susannchen | 18.09.2008
10 Antwort
So lang
die Ärzte da mitmachen, wird es wohl so weiter gehen.Leider.Ich hab im ambulanten Pflegedienst gearbeitet und bin da mit Fieber und Antibiotika Auto gefahren.Hab mich halt auf Arbeit geschleppt, damit kein Kollege eingesetzt werden muß.Aber wird einem das vom Chef gedankt???Nein.So ist das in der heutigen Welt.Wir machen irgend was verkehrt.
WildRose79
WildRose79 | 18.09.2008
9 Antwort
Wir arbeiten um die 600 Millionen
Euros die die Trotteln der KFW Bank Gruppe verschludert haben wieder reinzuholen .... habt ihr gelesen was die mit unseren Steuergeldern gemacht haben www.rtlaktuell.de
Littlepinkskiha
Littlepinkskiha | 18.09.2008
8 Antwort
Ich
bin auch Arzthelferin und bei uns ist es das gleiche, der Nachteil daran ist auch das unsere chefs wissen wie schlimm oder nicht schlimm eine erkältung sein kann. bei den patienten ist sie immer zu 1000% schlimmer. Reg dich nicht auf, geht allen Arzthelferinnen so. LG Simone
Emely06
Emely06 | 18.09.2008
7 Antwort
hey.
Ich kann dich sowas von verstehen!! Hab bis zum Mutterschutz in einer größeren Firma gearbeitet und war für knapp 300 Angestellte zuständig. Dort gab es immer die "ülichen Verdächtigen" was das Krank sein betrifft. Vor allem Montags und Freitags. Teilweise haben wir echt schon wetten abgeschlossen ob der oder die sich mal wieder krank meldet oder wider Erwarten doch seine Schicht wahrnimmt. Und man selbst schleppt sich krank zur Arbeit und hat dann auch noch ein schlechtes Gewissen, wenn man in 3 Monaten doch mal 1 Tag krank zu Hause bleiben muss, weil es einfach nicht mehr geht. LG
freewii
freewii | 18.09.2008
6 Antwort
also ich habe mich
auch immer hin geschleppt... war zwar "nur" in der aubildung aber ich bin gegangen... ich war in den 3 jahren nur 8 tage krank aber da war ich auch nur beim arzt weil die mich heim geschickt haben und gesagt haben ich soll ja nicht wieder kommen bevor ich nicht wieder gesund bin... und andere sind ständig "krank" gewesen obwohl sie gar nichts hatten... und hatten immer einen krankenschein... die werden für ihr faulheit auch noch belohnt finde das auch schlimm...
NaDieMelle
NaDieMelle | 18.09.2008
5 Antwort
Arzt
Geht mir genauso! Bin selbständige Tagesmutter, kann mir Kranksein gar nicht leisten! Bin total erkältet und heiser. Und Bauchkneifen hab ich seit vorhin auch noch! Aber ich mach doch nicht schlapp! Nicht einmal in 3 Jahren. Die Eltern bringen ja ihre Kinder auch so zu uns und wir nacken es uns dann auf! Und dann sollen wir auch noch die Medizin geben und mit denen inhalieren, nur dass die Eltern arbeiten gehen können! LG Irene
Kellerreni07
Kellerreni07 | 18.09.2008
4 Antwort
@pink,
ja, da habe ich dir auch geantwortet. wie sieht es denn jetzt aus? Lassen sie dich jetzt in Ruhe?
Janne74
Janne74 | 18.09.2008
3 Antwort
Hmmm........
...gerade in einer Arztpraxis sollte der Chef Dich doch heimschicken, wenn Du erkältet bist, um nicht auch noch andere anzustecken... Ich versteh das nicht!
whiteshoes
whiteshoes | 18.09.2008
2 Antwort
Hallo
Nicht aufregen, das sind sie nicht wert!!! Ich bin da genauso wie du, bekomm immer nen schlechtes gewissen wenn ich nenschein nehm, das die anderen mehr arbeiten müssen, nur wegen mir. Aber leider denken nicht alle so. Kopf hoch und gute Besserung
elefant1983
elefant1983 | 18.09.2008
1 Antwort
Dasselbe habe ich doch auch...
...hatte ich doch heute Nachmittag erzählt..bin AU und meine Praxis schiebt voll den Terror... Das ist der Nachteil wenn man Arzthelferin ist..am besten man wird niemals krank!!! Es ist doch überall gleich.... Und die Pseudokranken kann ich auch nicht leiden...schrecklich...
pink1983
pink1983 | 18.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: